Sonntag, 18. Mai 2014

Neuzugänge vom Wochenende



Ich melde mich zurück, nach einem langen Wochenende.
Wie ich bereits am Freitag angekündigt habe, war ich am Samstag in Aachen. Leider war ich nicht im Outlet der Mayersche, da die Filiale bereist um 16 Uhr geschlossen hat und wir es nicht rechtzeitig geschafft haben.
Ich werde aber definitiv noch mal nach Aachen fahren, wenn sie länger geöffnet hat.

Trotzdem habe ich zwei neue Bewohner bekommen, die ich in der Hauptfiliale erstanden habe. 
Hier sind sie:




Jessica Shirvington - Ein Tag, zwei Leben

 

Originaltitel: Between the lives
Originalverlag: Harper Collins Australia

Aus dem Englischen von Sonja Häußler 

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Ab 13 Jahren

Taschenbuch, Broschur, 384 Seiten12,5 x 18,3 cm
ISBN: 978-3-570-38040-6
€ 8,99 [D] € 9,30 [A] CHF 13,50* (* empf. VK-Preis) 

Verlag: cbt


Zwei Leben, eine schicksalhafte Liebe – dramatisch, intensiv, atemberaubend
Die 18-jährige Sabine lebt in zwei Parallelwelten – 24 Stunden in der einen und 24 Stunden in der anderen. Es sind zwei Leben, die unterschiedlicher nicht sein könnten: In Roxbury ist sie die Außenseiterin, das Punk- Girl. In Wellesley dagegen die Highschool-Königin mit dem scheinbar perfekten Freund. Ein fataler Irrtum, den Sabine fast mit dem Leben bezahlt. Als sie in Roxbury Ethan kennenlernt und sich in ihn verliebt, scheint sich alles zum Guten zu wenden. Doch ein tragisches Ereignis ändert auf einmal alles …



Ich habe mich für dieses Buch entschieden, da ich vor ca. zwei Wochen eine Rezension auf dem Blog der lieben Mella entdeckt hatte.
Wenn ihr ihre Rezension lesen wollt, klickt HIER.


Jennifer Castle - Der Anfang von Danach


Seiten: 416
Alter: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-58266-9
Preis: 18,90€ inkl. MwSt.

Als eines Abends ein Polizist bei Laurel vor der Tür steht, wird ihr Leben von einem Moment auf den anderen in zwei Teile gerissen: das Davor und das Danach. Denn ihre Familie wird von der kurzen Fahrt zur Eisdiele nie mehr zurückkehren, sie ist bei einem Unfall ums Leben gekommen.
Mit im Auto saßen auch die Eltern von David, nur er blieb wie Laurel verschont.
Die beiden versuchen auf ganz verschiedene Weise, zurück ins Leben zu finden. Laurel sieht sich in ihrer Trauer und Verzweiflung mit ganz banalen Problemen konfrontiert: Was tun mit den Jacken ihrer Eltern, die noch im Flur hängen? Was soll sie mit dem plötzlichen Interesse ihrer Mitschüler an der „Überlebenden“ anfangen? Und soll sie trotz allem zum Abschlussball gehen und versuchen, Spaß zu haben?
Langsam, ganz langsam, findet Laurel ihren Weg und lernt dabei auch den unnahbaren David immer besser kennen.


Auf beide Bücher bin ich schon sehr gespannt.
Ich wünsche euch allen einen schönes, restliches Wochenende und einen guten Start in die neue Woche!
Bis bald. ♥




Kommentare:

  1. Ich bin schon gespannt auf deine Meinungen :).

    Ein Tag, zwei Leben fand ich gut (:

    Liebe Grüße<3

    AntwortenLöschen
  2. Bin, dank deiner schönen Rezension darauf aufmerksam geworden! (:
    Freue mich schon aufs Lesen!!

    LG ♥

    AntwortenLöschen