Montag, 29. September 2014

Rezension "Hana"


Lauren Oliver - Hana

Originaltitel: Hana
Aus dem Amerikanischen von: Katharina Diestelmeier
Reihe: Band 1.5
Ausgabe: ePub
Seiten: 88 Seiten
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-646-92474-9
Erscheinungsdatum: ?
Preis: 1,99 € [D] | 1,99€ [A] | sFr 2,50

Quelle: http://www.carlsen.de





Inhalt:

Wilde Partys, laute Musik, Treffen mit Jungs - all das ist verboten. Doch Hana ist das egal. Im letzten Sommer vor der OP, die sie endgültig gegen die Liebe immun machen wird, will Hana nur eins: leben. Lena dagegen, ihre beste Freundin, war schon immer die Angepasste. Aber dann entdeckt Hana, dass auch Lena ihre gut gehüteten Geheimnisse hat - und sie verspürt einen Stich der Eifersucht.

Mit der Amor-Trilogie, der dramatischen Liebesgeschichte um Lena und Alex, erschrieb sich Lauren Oliver eine riesige Fangemeinde.
In "Hana" erzählt Lauren Oliver ein Schlüsselereignis aus "Delirium" aus der Perspektive von Lenas Freundin. Eine Erzählung über Freundschaft, Eifersucht, Hass und Liebe.
Exklusiv: nur als E-Book erhältlich!


Meine Meinung:

Da ich ein absoluter Fan von Delirium war, musste ich natürlich auf die Kurzgeschichte aus der Sicht von Hana, Lenas Freundin lesen.

Wir erfahren, was in der Zeit geschieht, in der zwischen ihr und Lena Funkstille herrscht und vor allem können wir einen Blick in Hanas Kopf werfen und verstehen, wie sie denkt und was sie fühlt, während wir bei Delirium nur Lenas Gedanken dazu verfolgen können.

In Hana schlummert eine kleine Rebellin. Sie möchte mehr als nur das, was das System ihr erlaubt und bietet und sie beginnt an dem Heilmittel zu zweifeln, als sie einen Jungen kennen lernt.
Doch in Wahrheit ist Hana gar nicht so mutig, wie wir zu Beginn denken. Auch sie hat Ängste und weiß, was sie riskiert und vor allem liebt und vermisst sie ihre beste Freundin Lena genau so sehr, wie Lena sie.

Eine schöne kurze Geschichte, mit Ausschnitten die wir schon in Delirium verfolgt haben, nur aus einer anderen Perspektive, aber auch neuen Geschehnissen, die im Hauptbuch nicht vorkamen.

Meiner Meinung nach, hätte sie gerne noch 200 Seiten länger sein können, denn Hana ist ein toller Charakter, über den man bestimmt noch einiges mehr hätte erfahren können und Lauren Olivers toller Schreibstil ist immer wieder ein Lesevergnügen.



Das Buch erhält von mir fünf von fünf Eulen!










Kommentare:

  1. Delirium fand ich super, hoffentlich werde ich auch einmal dieses EBook lesen, es scheint ja sehr gut zu sein! <3

    AntwortenLöschen
  2. Oh man ich hoffe so sehr, dass die Zusatzbücher irgendwann in Print erhältlich sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Deutschen glaub ich nicht, aber es gibt eine englische Print Version in der alle drei Kurzgeschichten in einem Buch abgedruckt sind. :)

      Löschen
  3. Delirium fand ich auch super. Die anderen zwei Teile muss ich mir auch noch ausleihen bzw. anschaffen. Dann wäre ja wohl Hana auch mal dran? :)
    Super Rezension!
    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, lies sie. Sie sind toll, die ganze Trilogie war toll!
      Danke dir.
      Bis bald, liebe Grüße!

      Löschen