Montag, 30. Juni 2014

Blogempfehlungen #02

Heute kommt Teil Zwei meiner Lieblingsblogs und Blogempfehlungen.




Natürlich darf auch die süße Fiorella von Märchen und Pralinen nicht fehlen.
Sie bietet neben Rezensionen auch Backtipps an und hat ihren Blog schön bunt und abwechslungsreich gestaltet. :)
Außerdem: Bei ihr gibt es eine Rubrik die sich Marry, Kiss, Cliff. nennt. Neugierig? Unbedingt vorbei schauen :)




Fräulein Eule. Dahinter verbirgt sich die Lena.
Auch ihren Blog schaue ich mir gerne an, da ich selber Eulen über alles liebe und es sie seit meiner Kindheit eine besondere Bedeutung haben, aber natürlich auch wegen der schönen Inhalte ihres Blogs. Bunt, unterhaltsam und abwechslungsreich.




Noch ein toller Blog: Ankas-Geblubber.
Zwischen Touren durch fremde Bücherregale, vielen tollen Challenges und Rezensionen findet man hier auch vieles, vieles mehr. Auf jeden Fall jede Menge tolles Geblubber.
Ein echt schöner Blog!!


Hier gehts zu Teil 1 der Blogvorstellungen: *klick*


Kennt ihr schon einige Blogs hiervon?
Welche könnt ihr mir noch empfehlen? Schreibt es mir gerne in die Kommentare.
Bis bald.
Eure Nicki ♥




Samstag, 28. Juni 2014

Blogempfehlungen #01

Huhu, heute möchte ich euch gerne ein paar Blogs vorstellen, denen ich folge und die mir gut gefallen. :)




Die liebe Mella von Book-Angel
Ihr Blog war der aller erste auf den ich gestoßen und dem ich hier gefolgt bin.
Sie schreibt schöne Rezensionen, die mich schon in der kurzen Zeit auf das eine oder andere Buch gebracht haben. :)
Außerdem macht sie andere schöne Beiträge, wie z.B. SuB-Vorstellungen, etc. 
Schaut einfach mal vorbei :)



Die liebe Katrin von Booktasy.
Auch Katrin schreibt wunderschöne Rezensionen, sehr ausführlich und ihr Blog hat ein wunderschönes, übersichtliches Design.
Super schön und lässt die Herzen aller Buchliebhaber höher schlagen.
Lohnt sich! :))



Hinter der Lesetante verbirgt sich die liebe Stefanie von Lesemomente.
Unter anderem bin ich großer Fan ihres Youtube-Kanals, jedoch gefällt mir auch ihr Blog sehr gut. Zwischen schönen Rezensionen findet ihr dort auch die eine oder andere schöne Challenge und vieles mehr. :)




Auch ein wundervoller Blog ist das Tinten Wunderland von der lieben Nenya von Nenyas-Book-WunderlandWas ich an ihrem Blog besonders toll finde ist die Rubrik "Nenya asked", wo sie regelmäßig Autoren interviewt und befragt.  Bald wird ihr Blog eins und ihr müsst dabei helfen, Nenyas Wunsch zu erfüllen, bis dahin die 200 Leser zu knacken! :)



Ich hoffe die Blogs gefallen euch und wenn auch ihr ein paar Empfehlungen habt, könnt ihr sie mir gerne unten in die Kommentare schreiben.
In den nächsten Tagen kommt noch eine zweite Blogvorstellung. :)
Also schaut wieder vorbei!!

Alles Liebe, eure Nicki ♥




Freitag, 27. Juni 2014

Rezension "Sternschnuppenträume"


Julie Leuze - Sternschnuppenträume
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 356 Seiten
Verlag: Egmont INK
ISBN: 978-3-86396-065-0
Erscheinungsdatum: 01.04.2014

Preis: 14,99€ [D]
Quelle: http://egmont-ink.de/












Inhalt:

Als Svea den Kopf in den Nacken legt und in den sternenklaren Nachthimmel schaut, geschehen zwei Dinge, mit denen sie absolut nicht gerechnet hat. Erstens: Sie sieht eine Sternschnuppe, eine lange, strahlende, wunderschöne – eine, die Wünsche in Erfüllung gehen lässt. Zweitens: Im nächsten Moment taucht Nick neben ihr auf. Nick sieht gut aus, ist charmant und wird ihr ganz bestimmt schon morgen das Herz brechen. Doch heute Nacht will Svea nicht an morgen denken. Sie will mit Nick Sternschnuppen zählen, eng umschlungen hier am Strand, bis es nichts mehr gibt außer ihnen beiden. Und vor allem will Svea nicht daran denken, dass es für sie und Nick keine Zukunft geben kann. Morgen wird die Welt wieder so sein wie vorher. Eine Welt ohne Nick. Oder etwa nicht?

Meine Meinung:

Svea und Nick haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam.  Er: Kite-Surfer, Mädchenschwarm, Herzensbrecher. Sie: arbeitet an einer Seehundstation, zurückhaltend,  wartet auf die große Liebe.  Doch eines Abends am Strand kommen sich die Beiden näher. Sve lässt ihn jedoch abblitzen, denn sie hat Angst sich zu öffnen und ihr wohlgehütetes Familiengeheimnis preis zu geben. Aber auch Nick trägt eine Last mit sich herum. Nach dieser Nacht können sich die Beiden nicht vergessen und so finden sie schließlich bei einem Schulprojekt wieder zusammen.  Ab dann ändern sich die Leben der Beiden unaufhaltsam. 

Ich habe "Sternschnuppenträume" vom Egmont INK Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmal vielen, vielen Dank dafür! 

Nachdem ich viel Gutes über die Bücher von Julie Leuze gehört habe, habe ich mich sehr auf das Buch gefreut und meine Erwartungen wurden wunderbar erfüllt. 
Die Geschichte hat sich mit einer Leichtigkeit lesen und lieben lassen, was natürlich auch an dem flüssigen, aber auch verständlichen Schreibstil der Autorin lag.

Ebenfalls angenehm und abwechslungsreich beim Lesen war, das die Kapitel abwechselnd aus Sveas und aus Nicks Sicht geschrieben waren, sodass man beide Persönlichkeiten kennen lernen konnte und in ihre Gedanken abtauchen konnte.

Svea ist ein sehr liebes, vorsichtiges Mädchen,  welches mit den familiären Problemen zu kämpfen hat, doch sie ist sehr tapfer und gibt nicht auf.
Ihre Freundin Rieke und deren Freund Timon sind wunderbare Freunde für Svea die ihr mit Rat und Tat beistehen. Solche Freunde hätte jeder gerne.
Nick kommt aus einer wohlhabenden und hochangesehenen Familie, doch auch bei ihnen stimmt nicht alles, wie es sein sollte. Nick spielt äußerlich den coolen, lässigen,  doch in Wahrheit ist er sehr gefühlvoll und leidet ebenfalls unter der Situation in seiner Familie. 

Nick und Svea geben ein wunderbares Paar ab und passen wirklich super zusammen.  Ich habe mich sehr gefreut, als sie endlich zusammen kamen und ab dort wurde die Geschichte für mich nur noch schöner. 
Es war für mich eine sehr lebensfrohe Geschichte und trotz einzelner Vorfälle bin ich froh, das es mal eine Geschichte ohne viel Drama war. Eine schöne Abwechslung. 
Ich konnte mich sehr für Svea und Nick freuen und besonders das Ende hat mir gut gefallen, denn ich brauche einfach ein Happy End!

Das Cover des Buches ist sehr schlicht in schwarz,  weiß gehalten und steht im Kontrast zur farbigen Überschrift. Auch dies gefällt mir gut. 

Der Klappentext hält was er verspricht und lässt Fragen offen, die dazu einladen und anregen, das Buch zu lesen.

Alles in allem eine sehr schöne,  leichte Liebesgeschichte für Zwischendurch.


Das Buch erhält von mir vier von fünf Eulen!






Mittwoch, 25. Juni 2014

Mein Bücherregal

Die liebe Anka von Ankas-Geblubber hat uns dazu aufgefordert, unsere Bücherregale vorzustellen, da sie eine Tour durch fremde Bücherregale plant, unter anderem auch durch die der Autoren. Wenn ihr euch das ganze mal anschauen wollt, schaut auf ihrer Seite vorbei. :)



1. Welches Buch steht am längsten in deinem Regal?
Das sind auf jeden Fall meine Kinderbücher, die in den hinteren Reihen stehen, wie z.B. "Die Wilden Hühner", "Die Kinder aus Bullerbü", "Das doppelte Lottchen", usw.
Ansonsten sind es Bücher wie "Lucian" von Isabel Abedi, "Tintenherz" von Cornelia Funke und die "Biss-Reihe" von Stephenie Meyer.

2. Welches Buch ist erst vor kurzem in dein Regal eingezogen?
Zuletzt zog "Lieblingsmomente" von Adriana Popescu bei mir ein, welches ich als Rezensionsexemplar erhalten habe. Das letzte, selbstgekaufte Buch war "Wen der Rabe ruft" von Maggie Stiefvater

3. Welches Buch aus deinem Bücherregal hast du bereits mehrfach gelesen?
Den ersten Teil der "GossipGirl-Reihe" habe ich bereits mehrfach gelesen.

4. Welches Buch aus deinem Bücherregal hast du noch nicht gelesen?
Mein halber Regalinhalt ist noch Teil meines SuBs. Habe also einige noch nicht gelesen.

5. Welche/n Autor/in findet man in deinem Regal am häufigsten?
Die Autorin, von der ich die meisten Bücher habe ist Cecily von Ziegesar (GossipGirl & ItGirl). Ich habe insgesamt 17 Bücher von ihr.

6. Welche Ordnung herrscht in deinem Bücherregal (sortierst du nach Farben, Autoren, Genre, oder gar nicht...)?
Meine Bücher sind nach Ausgabe, Genre, Verlag und Autor sortiert.



Hier sind meine Hardcover mit dem Genre Liebe, Romantasy und Fantasy. Diese sind jeweils nochmals unter Autoren sortiert.



Im dritten Fach sind meine Hardcover Dystopien, darunter sind ein wenig gemischte Bücher. Noch weitere Hardcover (Dystopie, Fantasy) und auch Taschenbücher, die etwas größer sind. Dieses Fach ist unter anderem deshalb etwas unordentlich, da ich immer wieder Bücher hinzu bekomme, für die ich in den passenden "Abteilungen" keinen Platz mehr habe. Daher sammeln sich hier ein paar mehrere Genres an einer Stelle.


Die beiden untersten Fächer beherbergen meine Taschenbücher mit dem Genre "Young-Adult", "Liebe" und auch noch ein bisschen "Fantasy".


Im zweiten Regal stehen meine "Mädchen-Reihen" wie GossipGirl, usw.
Darunter House of Night und weitere Bücher, die im ersten Regal keinen Platz mehr hatten.


Zu guter Letzt meine Bücher von Kai Meyer und weitere Bücher die aufgrund von Platzmangel einfach keinen anderen Platz mehr gefunden haben.


7. Welches Buch aus deinem Regal hat dich enttäuscht?
Normalerweise behalte ich die Bücher, die mir nicht gefallen auch nicht lange, daher habe ich aktuell keins drin stehen, was mir wirklich so gar nicht gefallen hat. 

8. Welches Buch aus deinem Regal hast du bereits mehrfach empfohlen?
Wenn mir ein Buch wirklich gut gefallen hat, dann kommt es oft vor, dass ich es vielen Leuten weiterempfehle. Dazu zählen vor allem "Der Geschmack von Glück", "Nur ein Hauch von dir" & Nachfolger, "Wings-Reihe", "Cassia & Ky-Trilogie", "Legend-Trilogie", "Kirschroter Sommer" und natürlich mein absoultes Lieblingsbuch: "Delirium".

9. Welches Buch ist ein besonderer Schatz in deinem Regal?
Das sind sie für mich alle. <3

10. Welches Buch steht nicht in deinem Regal, da du es zurzeit liest?
Ich lese im Moment "Sternschnuppenträume" von Julie Leuze. Ich hab es aber gleich durch, daher bekommt es heute Abend ebenfalls einen eigenen Platz im Regal.




Eine sehr schöne Idee liebe Anka, ich hoffe du freust dich auch über meinen Beitrag. :)

Montag, 23. Juni 2014

Interview mit Mela Wagner

Neulich habe ich die beiden Bücher "Restart, Die Begegnung" und "Restart, Heute wie damals" der lieben Autorin Mela Wagner gelesen und rezensiert.
Dabei sind mir einige Fragen gekommen, sowohl zur Geschichte, als auch an Mela selbst. Ihre Antworten möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. :)




1. Wann hast du begonnen selber Geschichten zu schreiben? War es schon immer dein größter Wunsch ein Buch zu veröffentlichen oder kam dieser Wunsch einfach im Laufe deines Lebens auf?

Das Schreiben hat mich schon als junges Mädchen fasziniert. Ich verbrachte oft meine Sommerferien damit Romanfiguren und Geschichten zu erfinden, die mich in eine andere Welt kurzfristig "eintauchen" ließen. Der Entschluss Restart zu veröffentlichen kam erst, nachdem das Buch fertig war und ich es einer Freundin zu lesen gab. Sie motivierte mich zur Veröffentlichung. 
2. Wie entstand die Idee zur Geschichte von Leni und Paul?

Die Geschichte schwebte schon lange in meinem Kopf und wartete nur auf die richtige Zeit und die gehörige Portion Mut, sie niederzuschreiben. Viele meiner eigenen Gefühle und Erfahrungen stecken darin. Oftmals wollte ich aufhören, denn "hinzublicken" und die Geschichte durch Leni und Paul zwar anders, aber irgendwie nochmals von einem gewissen Abstand zu betrachten, war nicht immer einfach. 
3. Hattest du von Anfang an einen Plan im Kopf und wusstest, wie es ausgehen sollte oder sind dir einige Ideen spontan während dem Schreiben gekommen?
Die Geschichte war bei Restart - Die Begegnung komplett fertig in meinem Kopf. Beim zweiten Teil variierte mein Ende und ich entschied mich für ein völlig anderes Ende als ich am Anfang geplant hatte. 

4. Welche Schritte bist du gegangen um dein Buch zu veröffentlichen?

Zunächst informierte ich mich, welche Möglichkeiten es gibt. Selbstverlegen oder doch einen Verlag anschreiben? Ich entschied mich für das Selbstverlegen, da mich die Idee faszinierte, mein eigenes Cover und eine "Hintergrundgeschichte" mit einer Homepage und Bildern zu gestalten. 
5. Hast du schon Ideen für eine weitere Geschichte? Bzw wird es weitere Bücher von dir geben?

Ich schreibe schon an einem neuen Roman. :)
6. Ich habe mich bei Amazon und anderen Plattformen umgeguckt und mir ist aufgefallen, dass die Meinungen sehr gesplittet sind. Entweder sind die Leute total angetan von deiner Geschichte, oder sie hat ihnen gar nicht gefallen. Wie gehst du mit negativer Kritik um? 

Natürlich macht es mich traurig, wenn ich schlechte Kommentare lese, da so viel Herzblut in der Geschichte steckt. Wenn es sinnvolle Kritik ist, versuche ich es anzunehmen und mich dadurch zu verbessern. Jeder hat seine eigene Meinung und darf diese offen kund tun. 
7. Was empfiehlst du allen "Nachwuchs-Autoren", wie sie ihren Traum verwirklichen können?

Man sollte viel recherchieren, sich um ein gutes Cover, ein gutes Marketing und eine gute Lektor/In umschauen. 

8. Was hat dich während dem Schreiben stets dazu motiviert weiter zu machen, wenn du mal nicht weiter gekommen bist? (Falls es so einen Moment gab)

Musik!! Wenn ich Musik höre, sprudeln die Ideen nur so aus mir heraus. 
9. Welches Genre liest du selbst am liebsten?

Natürlich Liebesromane ;) 


Zum Abschluss schrieb sie in die Mail: "Danke liebe Nicki für dein Engagement und deine schönen Rezensionen. :)"

Zu den Rezensionen:

Liebe Mela,
nochmals vielen Dank für die Rezi-Exemplare und vielen Dank für die Zeit die du dir genommen hast um meine Fragen zu beantworten. :)
Ich wünsche dir auf deinem weiteren Weg noch alles Gute und viel Erfolg und freue mich schon sehr auf deine zukünftigen Romane! :)

Sonntag, 22. Juni 2014

50 Leser

Hallo alle zusammen :)

Ich wollte einfach einmal danke sagen! Danke, danke, danke!
Mein Blog existiert gerade mal 47 Tage und ich habe bereits:

- 50 tolle Leserinnen und Leser, die meinem Blog folgen
- 5 Rezi-Exemplare erhalten
- Unzählig viele tolle Menschen kennengelernt
- zwei Challenges ins Leben gerufen [Quer-durchs-Regal-Challenge] ; [WM Challenge]
- 14 Rezensionen verfasst [Übersicht aller Rezensionen]
- 43 Beiträge veröffentlicht (mit diesem 44)
- bei zwei Gewinnspielen und/oder Aktionen gewonnen [Gewinnspiel der lieben Mella] ; [Arvelle Blogger Aktion]
- fünf Challenges an denen ich teilnehme (zwei eigene, drei von anderen Seiten)
- meinen ersten Tag erhalten [#####]
- an einem Lesewochenende aktiv teilgenommen [Übersicht] ; [Tag 1] ; [Tag 2] ; [Tag 3]





Danke an alle, die mich so toll unterstützt haben!
Vor allem ein riesen Dankeschön an die liebe Mella die mir von Anfang an geholfen hat und mir geduldig alle meine Fragen beantwortet hat, obwohl sie mich gar nicht kannte. Das ist schließlich auch nicht selbstverständlich! :) Danke Mella! ♥





Ich bin wirklich froh, dass ich mit dem Bloggen angefangen habe, denn es macht mir riesigen Spaß und es ist ein tolles Gefühl, teil etwas so großem zu sein! :)
Und ich freue mich riesig, dass ich nach so kurzer Zeit schon so viele LeserInnen habe.





Einen riesen Dank an Mela Wagner, den Piper Verlag und den Egmont INK Verlag für die Rezensionsexemplare!!




Samstag, 21. Juni 2014

WM Challenge 2014

Auch wenn es schon ein wenig spät ist, aber mir kam gerade eine spontane Idee zu einer coolen Challenge. :)

Und zwar zur Wm Challenge 2014.















Zeitraum: 12.06.2014 bis 13.07.2014

Wir lesen schwarz, rot, gold
Das heißt, wir lesen so viele Bücher wie möglich von unserem SuB, die entweder schwarz, rot oder gelb/gold sind.

Anforderungen: Es reicht auch, wenn nur der Buchrücken eine dieser Farben hat, ideal wäre es allerdings wenn das komplette Buch einer dieser Farben entspricht.

Und um unsere Jungs ein bisschen anzufeuern sollte jeder eine "Bücher-Flagge" bilden und das Foto im Netz verbreiten.
Wir Blogger für Deutschland! :)

Mitmachen kann jeder, der Lust und Laune hat. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und ein Gewinnspiel gibt es leider auch nicht, da diese Challenge nur einen Monat geht.
Trotzdem euch allen viel Spaß und Erfolg. 


Meine Fortschritte:





Freitag, 20. Juni 2014

Neuzugänge Juni 02

Seit meinem letzten Neuzugänge-Beitrag sind doch schon wieder einige Bücher dazu gekommen, die ich euch heute vorstellen möchte.
Allerdings habe ich mir seit vergangenem Dienstag nun auch ein Kauf-Verbot auferlegt. Mal sehen, wie gut ich es einhalten kann.. :P





Tadaa, da sind sie.

1. Julie Leuze - Sternschnuppenträume 
2. J. Lynn - Wait for you
3. Kristen Tracy - Wie wir uns aus Versehen verliebten
4. Maggie Stiefvater - Wen der Rabe ruft
5. Kai Meyer - Arkadien brennt
6. Kai Meyer - Arkadien fällt
7. Jana Frey - Wenn du mich brauchst

"Sternschnuppenträume" habe ich vom Egmont INK Verlag als Rezi-Exemplar erhalten, welches ich auch aktuell lese. Vielen Dank!
"Wait for you" und "Wen der Rabe ruft" habe ich vergangene Woche in der Thalia mitgenommen, "Wie wir uns aus Versehen verliebten" habe ich bereits im Mai bei Thalia vorbestellt und es kam heute an (wuhhh) und die beiden Arkadien Bücher und "Wenn du mich brauchst" habe ich vor 8 Tagen bei Arvelle bestellt, nachdem ich durch die Blogger Aktion einen 25€ Gutschein erhalten habe. Sie kamen ebenfalls heute mit der Post und sind alle, wie immer, in einem prima Zustand. :)
Da hat es auch nichts gemacht, das ich mal ein paar Tage länger auf die Lieferung warten musste.

Kennt ihr schon welche von den Büchern?
Wie fandet ihr sie? :)





Mittwoch, 18. Juni 2014

TAG - 100 Fragen an denen du erkennst, dass du zu viel liest

Ich habe auf dem Blog von Maria einen netten TAG entdeckt, bei dem sie dazu aufforderte, mitzumachen.
Es geht darum, 100 Fragen zu beantworten und zu schauen, wie viel auf einen zutrifft.
Dann fange ich direkt mal an. :)


1. Du hast mehr Bücher als Schuhe. - Das ist zwar kein Talent, aber ja. Definitiv.
2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per "Du". - Nein, nur in der Buchhandlung, in der ich eine kurze Zeit ausgeholfen habe. Und auch nicht mit jedem.

3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert. - Ja, natürlich!
4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich. - Feiertage nicht, aber definitiv wichtige Events.
5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden muss ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mit nimmst, nimmst du den Roman. - Ja, immer so gewesen.
6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus, als die Bibliothekarinnen. - Das wäre für deren Jobs wohl nicht so gut.. :P Aber kenne mich dort schon ziemlich gut aus.
7. Deine Eltern hören oft die Worte "Ich lese gerade, also lasst mich!!!" - Die lassen mich schon von alleine in Ruhe, wenn ich ein Buch in der Hand halte..
8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst. - Ab und zu.
9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: "Das hab´ ich schon. Und das hab´ ich schon. Das auch..." - Ja, immer..
10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt. - Jepp.
11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, währst du jeden Tag dort - und das ist ja peinlich! - Ich finde das kein bisschen peinlich. Allerdings bin ich trotzdem immer in unterschiedlichen, damit es abwechslungsreich bleibt.
12. Namen merkst du dir so: "Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz", "Harry, wie Harry Potter." oder "Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot." - Nein.
13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du soviel verrücktes Zeug weißt. - Ja :D
14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein "Das habe ich irgendwo gelesen", obwohl du genau weißt wie das Buch heißt in dem du es gelesen hast. - Nö, sage dann auch in welchem Buch ich es gelesen habe.
15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?! - Was für eine bescheuerte Frage! Natürlich das Regal :D
16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen. - Ja, und zwar mit mehr als nur einem Stapel.
17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss; auf der Straße; in der Schule; im Café um die Ecke; auf dem Laufband;... - Ja, ja, ja, ja, ja, ja und ja. 
18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule; während dem Essen; während dem Gehen; im Dunkeln; in der Kirche; mitten in der Nacht; ... - Ja, alles außer im Dunkeln.
19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen - und selbst die sind danach fix und fertig. - Mehr als drei :P
20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt. - Joa, könnte man.
21. Du hast immer mindestens ein Buch unter dem Kopfkissen. - Unterm Kopfkissen nicht, aber es kommt oft vor, dass die Bücher mit in meinem Bett schlafen.
22. Deine Eltern/ dein Partner murren ständig: "Mach das Licht aus und schlaf endlich." und du ignorierst es. - Meine Eltern lassen mich das schon seit einigen Jahren selbst entscheiden und meinen Freund stört es nicht.
23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche. - Ja, das habe ich wirklich immer.
24. Wenn dich jemand fragt, was du dir zum Geburtstag/ zu Weihnachten/ zum Jahrestag wünschst, antwortest du: "Ein Buch!" - Ja, oder Thalia Gutscheine xD
25. Es ist schon mal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast. - Ich besitze zwei verschiedene Ausgaben von "Das Tagebuch der Anne Frank".
26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst. - Jain.
27. Du kennst die aktuelle Bestsellerliste auswendig. - Nein
28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen. - Nein. Ich lese zwar auch die typischen Bestsellerbücher aber habe auch einen ziemlichen eigenen Geschmack.
29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: "Lesen". Andere Hobbies hast du nicht, denn lesen ist dein Leben! - Ich hab auch andere Hobbys. Aber Lesen ist auch eher meine Leidenschaft als ein Hobby.
30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft. - xDD
31. Deine Mutter drohte dir mindestens ein Mal alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst - und du erwiderst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt. - Meine Mama droht mir nicht.
32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit voll stopfst. - Hab schon angebaut und improvisiert, trotzdem alles voll.
33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht alle Bücher sofort zu finden. - JA!
34. Du hast mindestens drei Lieblingsgenre. - Ja
35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten. - Nein, ich lese weder Historische Romane, Krimis, noch Thriller.
36. Wenn du auf einen Geburtstag/ eine Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch. - Bei ner Hochzeit natürlich nicht, aber auf nem Geburtstag kann das schon mal vorkommen.
37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen. - Bin ja schon dabei.
38. Derjenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer eins. - Jepp
39. Wer eins deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreist oder sonst irgenwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert. - Er oder sie kann mir das dann direkt mal neu kaufen gehen.
40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen. - Ja
41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf. - Ich fliege bei beidem nicht auf.
42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling und im Sommer kann man draußen lesen und im Herbst und im Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen. - Am liebsten habe ich aber den Frühling.
43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat. - Häng ne 0 hinten dran. Nein Scherz, aber 10 sind es mindestens im Monat.
44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch - NIE! - Für ein gutes Buch brauche ich eigentlich nicht länger als 3 Tage, wenn es meine Zeit zulässt.
45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks). Und zwar in dieser Reihenfolge. - Essen und Strom zahlen meine Eltern. Gottseidank. 
46. Wenn du Wörter hörst wie "das Einzigste" und "zwei Fensters" bekommst du Schüttelfrost. - JA :D
47. Du weißt, dass die Vergangenheitsform von "backen" "buk" lautet. - Weiß ich aus der Schule
48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden. - In der Regel schon.
49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall erklären. - Zu 95% ja.
50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen. - Ebenfalls zu 95%  ja.
51. Büchern, die alle anderen toll finden, stehst du kritisch gegenüber. Denn dein Geschmack ist exquisit. - Nicht immer, aber sehr oft trifft dies zu. Z.B. auch bei "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Das Buch hat mir zwar gut gefallen, aber ich habe weder geweint, noch hat es mich dermaßen gepackt. Es war eben einfach "nur" gut, in meinen Augen.
52. Trotz 51. liest du alles, was du in die Finger kriegst. - Wenn es sich gut anhört, dann ja.
53. Du bist schon des Öfteren auf einem Buch aufgewacht. - Ja
54. Du besitzt ein Buch, das du noch nicht gelesen hast. Aber du hebst es auf - falls du mal nichts mehr zum Lesen im Haus hast. - Mein SuB wächst unaufhörlich.
55. Bücher sind deiner Meinung nach 100x besser als E-Books. - Ja!!!!!!!!!
56. Du besitzt trotzdem ein E-Book - aus Platzgründen. (oder du weißt, dass du dir eins zulegen musst - aus Platzgründen) - Ja, ich besitze eins. Allerdings nicht aus Platzgründen, sondern da ich meinen E-Reader weit aus günstiger bekommen habe, als ich bei Thalia gearbeitet habe und weil es einige Bücher nur als E-Books gibt, die ich aber unbedingt lesen wollte.
57. Du hast eine Liste im Kopf, welche Figuren du gern aus ihren Büchern lesen würdest. - Ja
58. Es ist für dich kein Problem, Zitate bestimmten Autoren oder Büchern zuzuordnen. - Jein.
59. 57. erinnert dich an die Tintenreihe - du hast soeben beschlossen, sie mal wieder zu lesen. - Nein und nein, hab ich gar nicht dran gedacht. Habe auch nur den ersten Teil gelesen, vor locker 5 Jahren.
60. Bei folgendem Satz willst du am Liebsten eine Schlägerei anzetteln: "Du kannst das Harry Potter Buch noch nicht gelesen haben, denn der Film ist noch gar nicht draußen." - Bin kein Harry Potter Fan, habe nur den ersten Teil gelesen.
61. Lesezeichen gehen bei dir grundsätzlich immer in den Büchern verloren. - Nein
62. Du kannst nächtelang durchlesen. - Ja
63. Für Notfälle hast du immer eine Taschenlampe parat. So kannst du auch lesen, wenn der Strom ausfällt. - Ja XDDDD
64. Du besitzt noch dein liebstes Kinderbuch und hütest es wie einen Schatz. - Ja, "Die Kinder aus Bullerbü" und die Reihe "Die wilden Hühner".
65. Der Duft von frischer Druckerschwärze ist einer deiner Lieblingsgerüche. - Oh mein Gott, JAAAA!
66. Ein Tag, an dem du nicht gelesen hast, ist ein verlorener Tag. - Ja.
67. Wenn du ein Buch bestellst, wirst du nicht mehr nach deinem Namen gefragt, den kennt der Verkäufer nämlich schon. Genau wie deine Nummer und dein halbes Bücherregal. - Bestellen tue ich nur online.
68. Selbstverständlich hast du schon mal beim Lesen geweint. - Na klar.
69. Du hast keine Probleme damit, 68. zu zugeben. - Wieso sollte ich?
70. Menschen, die nicht lesen, findest du blöd. - Naja, ein bisschen :p
71. Du weinst manchmal an besonders schönen Stellen in Büchern, weil du dich so für die Figur freust. - Oh ja, haha.
72. Es gibt Namen, die für immer in deinem Kopf verknüpft sind: Bella & Edward, Cassia & Ky, Clary & Jace, Harry & Ginny, ... - Die ersten Vier ja. Und noch einige anderen, die hier nicht genannt wurden.
73. Die oben genannten Namen kommen dir alle bekannt vor. - Nur die ersten vier.
74. Du fragst dich immer noch, wann endlich etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft. - Waren ja schon ein oder zwei dabei.
75. Einer deiner größten Wünsche ist es, mal in einer riesigen Buchhandlung eingesperrt zu werden. - Und einen Einkaufswagen voll zu machen und mitnehmen zu dürfen.
76. Wenn du am Bahnhof "Kings Cross" in London bist, versuchst du heimlich, ob es Gleis 9 3/4 nicht doch gibt. - War dort leider noch nie..
77. Du behandelst deine Bücher besser, als manche Menschen - denn die Bücher haben deine Zuneigung verdient. - Ja
78. Es gibt mindestens ein Buch, das du abgrundtief hasst. - Ja, "Der kleine Hobbit", war mein erstes und eins von wenigen Büchern, die ich abgebrochen habe.
79. Du hast, als du noch klein warst so getan als könntest du lesen. - Habs dann auch gelernt.
80. Du misshandelst alles als Lesezeichen: Briefumschläge, Kassenzettel, Papierschnipsel, Finger, Verpackungen aller Art, Kuscheltiere, ... - Wenn ich grade nichts anderes parat habe, dann ja.
81. Du hast mindestens 2 Verlage/ Autoren bei Facebook mit "Gefällt mir" markiert. - Viel mehr als nur zwei.
82. Dein Motto: "Ich kann alles lesen, aber nicht alles essen!" - Nein
83. Es gibt Bücher, die du schon auf Englisch gelesen hast, weil du die deutsche Übersetzung nicht abwarten konntest. - Lese nicht so gerne auf Englisch.
84. Von deinen Büchern sprichst du wie von guten Freunden. - Oh ja, meine Babys. :D
85. Du könntest deine Freunde stundenlang über deinen aktuellen Lesestoff bequatschen. - Mache ich auch.
86. Ab und zu geht deine Fantasie mit dir durch. - Täglich.
87. Für dich gibt es das nicht: "Keine Zeit zum Lesen" - Wenn keine Zeit ist, wird sie genommen.
88. Neue Bücher versetzen dich in Hochstimmung. - Ja
89. Gern würdest du mal die Orte bereisen, an denen deine Romanhelden waren. - Einige schon.
90. Autoren sind für dich mit Gottheiten gleich zu setzen. - Viele, ja.
91. Du kannst ein paar Brocken elbisch. - Ne.
92. Bei jedem Spiegel fragst du dich, ob er vielleicht ein Portal in eine andere Welt ist. - Leider nicht. xD
93. Du besitzt eine überdurchschnittliche Allgemeinbildung, und weißt über alles irgendwas. - Das stimmt echt. Sagen sogar einige meiner Lehrer.
94. Beim Lesen hast du dich schon mal verletzt. - Ja, z.B. geschnitten oder Buch ins Gesicht gefallen. 
95. Du brauchst keinen Yoga-Kurs, denn beim Lesen probierst du die abenteuerlichsten Positionen aus um es bequem zu haben. - Jaa
96. Leute, die keine Bücher besitzen sind dir unheimlich. Du hast richtig Angst vor ihnen. - Nein, aber könnte so nicht leben, hahaha.
97. Ständig erlebst du Momente in deinem Leben, die dich an Szenen aus Büchern erinnern. - Leider kaum.
98. Bücher sind dein Statussymbol. - Japp.
99. Die Bakerstreet in London & Orte wie Forks sind für dich Pilgerstädte. - War noch nie da.
100. Auf dieser Liste trifft erschreckend viel auf dich zu. Aber es stört dich nicht im geringsten, nein - du bist stolz darauf! - Ja und ich bin stolz drauf!

Rezension "Yakamoz, Eine Liebe in Istanbul"




Aygen-Sibel Celik - Yakamoz, Eine Liebe in Istanbul

Seiten: 231 Seiten
Verlag: Oetinger
ISBN: 978-3-8415-0255-1
Erscheinungsdatum: ?

Ausgabe: broschiert
Alter: ab 12 Jahren
Preis: EUR 8,99 · SFR 12,90 · EUA 9,30
Quelle: http://www.oetinger.de









Inhalt:


Tausend und eine Sommernacht 

Seit die fünfzehnjährige Tuana bei einer Türkeireise dem zwei Jahre älteren Noyan begegnet ist, geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf. Noyan ist so ganz anders als die gewöhnlichen Jungs, er fasziniert sie. Als Tuana in den Sommerferien endlich für einige Wochen nach Istanbul zu ihrer Oma fahren darf, trifft sie Noyan wieder. Langsam nähern sich die beiden einander an. Es könnte alles so schön sein, doch da ist auch Yaren, Tuanas Cousine, die sie immer wieder vor Noyan warnt. Hat sich Tuana in ihm geirrt? In Istanbul entdeckt sie nicht nur die faszinierende Stadt und erfährt viele Dinge über die Liebe in der Türkei, sie lernt auch auf ihr Herz zu hören.

Meine Meinung:

Tuana ist Türkin, lebt jedoch mit ihren Eltern in der Stadt Essen in Deutschland.
Als sie im vergangenen Winter bei ihrer Familie in Istanbul ist lernt sie Noyan kennen. Sofort verliebt sie sich in ihn und ihr einziger Gedanke in Deutschland ist: Wann wird sie ihn wieder sehen? Als es ihr endlich gelingt, zurück nach Istanbul zu kommen und sie ihn wieder trifft, läuft erstmal nichts so wie sie es gerne hätte.

Ich bin durch das wunderschöne Cover auf das Buch aufmerksam geworden. Ich finde es total schön, sowohl da es farblich sehr bunt gestaltet ist, als auch das Motiv an sich.
Doch leider konnte der Inhalt mich nicht mal im Ansatz so begeistern wie das äußerliche Erscheinungsbild.

Tuana ist total naiv und kindisch, wobei man beachten muss, das sie noch jung ist, gerade mal fünfzehn, doch trotzdem hat sie mich sehr genervt hat.
Sie vertraut viel zu schnell und glaubt alles was man ihr erzählt, weshalb sie später natürlich aus allen Wolken fällt, als es anders kommt als gedacht.

Tuanas Cousine Yaren ist in meinen Augen ein totales Miststück. Sie tut so als wäre sie für ihre Cousine da und würde sich um sie sorgen, dabei denkt sie nur an sich selbst und legt Tuana einige Steine in den Weg.

Inhaltlich war die Geschichte zwar erst ein bisschen langatmig, doch als es dann richtig los ging war sie ganz süß. Noyan und Tuana haben ein süßes Paar abgegeben und haben echt tolle Dinge erlebt in Istanbul.
Leider ist die Geschichte viel zu offen zu Ende gegangen.
Nicht nur, das viel zu viele Fragen zurück bleiben, meiner Meinung nach ähnelt das Ende eher einem Kapitelende, anstatt dem Ende eines Buches.

Leider habe ich erst im Nachhinein gemerkt, dass das Buch ab 12 ist, daher wundert es mich nicht, dass es so "simpel" ist.

Was mich auch ein wenig wundert ist, dass einige Angaben auf der Seite des Verlages nicht mit den Angaben im Buch überein stimmen. Aber das ist nebensächlich.

Alles in allem konnte mich das Buch leider überhaupt nicht überzeugen und ich war dann doch froh, als ich es beendet hatte. Daher kann ich ihm nicht mehr als zwei von fünf Eulen geben.

Das Buch erhält von mir zwei von fünf Eulen!