Samstag, 3. Januar 2015

Rezension "Nova & Quinton - No Regrets"


Jessica Sorensen - Nova & Quinton #3 - No Regrets

Originaltitel: Nova and Quinton: No Regrets
Aus dem Amerikanischen von: Sabine Schilasky

Reihe: Band 3 von 3 (im englischen 5)
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 384 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-41816-5
Erscheinungsdatum: 08.12.2014

Preis: 8,99€ [D] | 9,30€ [A] | sFr 13,50
Quelle: http://www.randomhouse.de



Inhalt:

Aufwühlend, sexy, romantisch – die neue Serie von Bestsellerautorin Jessica Sorensen

Endlich wendet sich Novas Leben zum Guten: Sie spielt Drums in einer neuen Band und hat gute Freunde gefunden. Ihr tägliches Highlight sind ihre Telefonate mit Quinton. Sie wünschte, sie könnte bei ihm sein. Doch sie weiß, er braucht Zeit. Als dunkle Wolken aufziehen, braucht Nova Quinton mehr denn je – ist er stark genug, ihr beizustehen?

Meine Meinung:

Nachdem mich die ersten beiden Teile vollkommen begeistern konnten, habe ich mich so sehr auf den dritten Teil gefreut.

Nova und Quinton haben sich ein paar Monate nicht gesehen. Quinton kommt gerade aus dem Entzug und Nova hat begonnen, sich um Tristan zu kümmern, der ebenfalls einen heftigen Entzug und einen Krankenhausaufenthalt hinter sich hat.
Nova und Quinton beginnen, jeden Tag zu telefonieren und sich alles zu erzählen. Noch ist Quinton nicht soweit, Nova wieder gegenüber zu treten, doch der Tag kommt, als sie sich endlich wiedersehen. Doch auch Nova hat noch mit einigen Dingen zu kämpfen, bei denen sie Quinton braucht, der für sie da sein muss. Wird er es schaffen, ihr zu helfen, wie sie ihm geholfen hat?

Ich verliebe mich immer mehr in die Bücher von Jessica Sorensen.
Auch diese Geschichte ist wieder eine soooo wundervolle. Dieser Band ist ein wundervolles Ende für die Geschichte von den Beiden. Im Englischen gibt es noch zwei weitere Teile der Reihe, in denen Tristan die Hauptrolle spielt. 
Man kann nach dem Ende von „No Regrets“ schon erahnen, dass auch Nova & Quinton noch eine Rolle in den nächsten Teilen spielen werden, jedoch kann man auch ganz gut mit dem Ende leben, wie es jetzt ist, auch wenn noch ein paar Kleinigkeiten offen bleiben.

Nova war mal wieder eine wunderbare Person. Sie ist so stark und versucht, sich nicht nur um sich selbst zu kümmern, sondern sie will auch immer das Beste für alle anderen.
Quinton hat einen guten Weg eingeschlagen. Er ist von den Drogen losgekommen und ist dabei, sich wieder ein Leben aufzubauen und seine Vergangenheit los zu lassen.

Natürlich kam irgendwann der Punkt, als Nova & Quinton sich wiedergesehen haben und ab da wurde das Buch für mich noch perfekter, auch wenn es mir vorher schon sooooo gut gefallen hat. Ich habe richtig auf diese Stelle hinausgefiebert und mich so gefreut, als die Beiden endlich wieder zueinander gefunden haben.


Fazit: Ein wundervolles Buch, genau wie die Vorgänger, bei dem man total mitfiebern musste, ob man wollte oder nicht. Ich habe mich so gefreut, dass es für Nova und Quinton endlich mal gut läuft. Ich habe mit ihnen gelacht, geweint und gelitten und es ist fast, als wenn ich die Geschichte von zwei Freunden miterlebt hätte, die nun endlich zusammen gefunden haben. Diese Geschichte ist einfach so wunderschön. Traurig und tragisch, aber vielleicht gerade deshalb so gefühlvoll. 


Das Buch erhält von mir fünf von fünf Eulen!








Kommentare:

  1. Den ersten Teil habe ich gelesen!
    Jetzt sollte ich die nachfolgenden Bücher wohl nicht mehr allzu lange warten lassen... ;)
    Danke, für deine Rezension!

    Liebe Grüße,
    Ramona
    http://kielfeder-blog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Reihe wurde von Band zu Band immer besser. :) du solltest unbedingt weiter lesen!

      Löschen
  2. Huhu meine Liebe :)

    tolle Rezi :) - ich habe es vorhin endlich zu Ende gelesen :). Ich fand es ganz gut fand aber den Band davor nen ticken besser :)).

    Liebe Grüße<3

    AntwortenLöschen