Montag, 24. August 2015

Rezension "Broken - Gefährliche Liebe"


Chelsea Fine - Broken - Gefährliche Liebe

Originaltitel: Best Kind of Broken
Aus dem Englischen von: Babette Schröder
Reihe: 1 von 2
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0013-0
Erscheinungsdatum: 17. August 2015
Preis: 8,99€ [D] | 9,30€ [A] | CHF 12,50
Quelle: http://www.randomhouse.de




Inhalt:

Heiße Leidenschaft, dunkle Geheimnisse - und die ganz große Liebe

Die Semesterferien stellen Pixie Marshall gleich vor zwei Herausforderungen: Sie braucht Geld, und sie braucht eine Bleibe. Ein Job in einem Bed & Breakfast scheint die Lösung ihrer Probleme zu sein. Doch Pixie hat nicht geahnt, dass ihr Zimmernachbar ausgerechnet Levi Andrews sein würde. Der extrem heiß ist. Und den Pixie am liebsten nie wieder sehen würde ... Denn ein Jahr zuvor waren sie dabei, sich ineinander zu verlieben – bis eine schreckliche Nacht alles veränderte. Doch Levi jetzt aus dem Weg zu gehen stellt sich als unmöglich heraus. Was ihn allerdings nicht zu stören scheint …

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich an dieser Stelle dafür bedanken!

Pixie zieht die Semesterferien über zu ihrer Tante ins B&B. Dort nimmt sie einen einfachen Küchenjob an, um über die Runden zu kommen. Was sie vorher nicht ahnen konnte ist, dass sie sich dabei ein Badezimmer mit dem gutaussehenden Levi teilen muss. Aber Levi ist nicht irgendein Typ, sondern ihr bester Freund aus Kindertagen. Seit einem Jahr haben sie keinen Kontakt mehr gehabt, denn eine schicksalshafte Nacht, hat alles zwischen ihnen geändert. Werden die Beiden miteinander leben können oder holen die Dämonen der Vergangenheit sie ein?

Pixie, deren richtiger Name Sarah lautet, hat mir von Anfang an gut gefallen. Ich kann sehr gut verstehen, dass sie für Levi schwärmt, auch wenn er sich zu Beginn wie ein Arschloch verhält - oder vielleicht auch gerade deshalb. ;-)
Sie ist wirklich stark und ich fand es super, wie sie mit ihrer Vergangenheit um geht, denn sie hat wirklich einige Lasten zu tragen unter denen sie noch immer leidet.

Das Buch ist abwechselnd aus Pixies und Levis Sicht geschrieben, sodass wir auch ihn gut kennen lernen. Auch Levi hat schwere Dinge mit gemacht, wenn auch nicht so vieles wie Pixie. Er war mir ebenfalls sehr sympathisch und dass er am Anfang so fies war, hat ihn nur interessanter gemacht.

Das Buch konnte mich wirklich fesseln, sodass ich es mehr oder weniger an einem Stück ausgelesen habe. Der Schreibstil ist fließend und angenehm und ich konnte super folgen und in die Geschichte abtauchen.

Am Anfang wissen wir noch nicht viel über die gemeinsame Vergangenheit von Pixie und Levi, was es spannend gemacht hat und nach und nach, wurde immer mehr preisgegeben und ich konnte allmählich verstehen, wieso die Beiden sich so verhalten, wie sie es tun.

Fazit: Mal wieder eine wirklich schöne Geschichte, die ich fast komplett auf einmal gelesen habe. Ich habe bei beiden Protagonisten mitgefühlt und mitgefiebert und habe mich sehr über das schöne Happy End gefreut. Der Weg dorthin war nicht immer einfach, aber nach und nach versteht der Leser, was geschehen ist und kann alles nachvollziehen. Mal wieder eine absolute Leseempfehlung von mir!


Das Buch erhält von mir 4,5 von 5 Eulen!







1 Kommentar:

  1. Huhu :)

    Eine wirklich sehr schöne Rezension zu dem Buch. Ich habe es auch erst vor wenigen Tagen beendet und bin der gleichen Meinung wie du. Levi müsste man einfach gern haben, nachdem man unter seine harte Schale sehen konnte. Pixie fand ich auch ganz toll. Ich freue mich schon auf den zweiten Band und hoffe sehr, dass der Verlag auch noch den dritten Band übersetzen und verlegen wird :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen