Freitag, 25. September 2015

Rezension "Rush of Love - Verführt"


Abbi Glines - Rush of Love - Verführt

Originaltitel: Rush of Love
Aus dem Amerikanischen von: Heidi Lichtblau
Reihe: Band 1 von 12 (?)
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 240 Seiten
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30438-2
Erscheinungsdatum: 14.05.2013
Preis: 8,99 € [D] | 9,30€ [A] | sFr 13,50
Quelle: http://www.piper.de




Inhalt:

Wenn du willst, was du nicht haben kannst …

Wenn du willst, was du nicht haben kannst … Nach dem Tod ihrer Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich – und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für immer brechen könnte.


Meine Meinung:

Nachdem ich letztes Jahr Band 4 dieser Reihe - Teil 1 aus der männlichen Sicht - gelesen habe, wollte ich nun auch wissen, wie Blaire die Geschichte erzählt. Obwohl ich schon wusste, was passiert und wie es endet, konnte ich mich nicht mehr ganz an alles erinnern, es war also super, dass ich ein Jahr gewartet habe, so war es wieder erneuter Lesespaß.

Blaires Mutter ist gerade erst gestorben. Daher ist sie nun auf sich alleine gestellt. Als sie ihren Vater um Hilfe bittet, schlägt er vor, sie soll zu ihm und seiner neuen Familie kommen, für die er sie und ihre Mom vor einigen Jahren verlassen hat. Doch als sie dort ankommt, ist ihr Vater gar nicht da. Nur ihr neuer Stiefbruder Rush und dessen mega zickige Schwester Nan, die von Anfang an etwas gegen Blaire zu haben scheint. Und jeder weiß es. Nur Blaire nicht. Als sie und Rush sich dann auch noch näher kommen, überschlagen sich die Ereignisse.

Der Schreibstil hat mir auch wieder gut gefallen. Ich glaube, der Teil hat mir sogar besser gefallen, als der aus Rushs Sicht. Wir erfahren noch viel mehr Hintergründe, die wir in Rushs Sicht nicht miterlebt haben (weshalb wahrscheinlich auch dieses Buch eigentlich zu erst kommt).

Blaire hat mir wirklich gut gefallen. Zu Beginn war sie zwar sehr naiv und hat sich viel zu viel gefallen lassen, da hätte ich sie gern ein paar Mal richtig heftig geschüttelt oder ihr zur Seite gestanden, aber mit der Zeit wurde sie offener und mutiger, auch was den Umgang mit Rush anging.

Das Ende kannte ich ja schon, wobei ich es aus Blaires Sicht noch viel trauriger fand, als aus der von Rush. Wahrscheinlich weil ich bei ihr mehr mitfühlen konnte, auch wenn sie sich ein bisschen zu sehr angestellt hat und vieles hätte vermieden werden können. Aber wahrscheinlich musste das Buch so enden, wie es jetzt gekommen ist. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf Band 2. 


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!






Kommentare:

  1. Schöne Rezi! Ich hab mich bisher noch an kein New-Adult-Buch gewagt...vielleicht sollte ich das ändern?

    Liebe Grüsse
    eine neue Leserin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr. :)
      Ich lese dieses Genre total gerne und würde daher ganz klar sagen: ja, solltest du, hihi. Welches Genre liest du denn sonst ? :)

      Alles Liebe,
      Nicki

      Löschen
    2. Ich lese eher Fantasy/Dystopien (inkl. aller Untergenres) aber auch gerne mal einen Krimi oder einen Roman. Aber eigentlich Hauptsache Fiktion...mit wahren Lebensgeschichten kann ich nicht so viel anfangen.

      Liebe Grüsse

      Löschen