Samstag, 31. Oktober 2015

Leseliste November 2015



Hallöchen,

wie ihr wisst, bin ich nicht die Konsequenteste im Einhalten meiner Leseliste, aber trotzdem habe ich mir vorgenommen, sie wieder öfters mit euch zu teilen.
Und somit tue ich das auch für den Monat November.

Diese Bücher habe ich vor zu lesen:

 
 
  1. Beate Teresa Hanika & Susanne Hannika - Jenseits des Schattentors
  2. Louisa Reid - Jeden Tag ein bisschen mehr
  3. Christoph Zachariae - Ödland - Der Keller
  4. Mirijam Günter - Die Stadt hinter dem Dönerladen
  5. Simone Elkeles - Herz verloren
  6. Jessica Sorensen - Einander verfallen - Violet & Luke
  7. Anabel Elsner von Arnim - Die Legendenreiter - Beginn einer neuen Generation
  8. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem - Flammender Zorn
  9. Abbi Glines - Rush of Love - Erlöst
  10. Tina Brömme - Maybe you. - Entscheide sich, wer kann!

Ich bin mal gespannt, wie viele Bücher von meiner Liste ich abarbeiten kann :) Kennt ihr schon welche davon? :)



Freitag, 30. Oktober 2015

Burn it or Love it #05


"Burn it or love it" ist eine Aktion von der lieben Sonja von Lovinbooks.
Sie findet jeden Freitag statt. Immer abwechselnd zeigen wir ein Buch, welches wir geliebt haben und welches wir absolut nicht leiden können.

Diese Woche ist ein "Burn it"-Buch dran:



Dieses Buch hat mir leider nicht so gut gefallen. Ich habe es erst vor kurzem gelesen. Es war wirklich sehr gewöhnungsbedürftig und es ging nur sehr schleppend voran. Es gab zwar auch immer wieder zwischendurch spannende Stellen, aber trotzdem konnte mich das ganze nicht ausreichend mitreißen und überzeugen. Den Hype um dieses Buch kann ich demnach absolut nicht nachvollziehen.


Hast DU das Buch schon gelesen? Wie hat es dir gefallen?

Mittwoch, 28. Oktober 2015

[Plauderlaune] NaNoWriMo 2015



Hallo Freunde,

ich möchte heute mal wieder mit euch über ein bestimmtes, buchiges Thema plaudern. Nämlich steht der Monat November an. Und wie viele von euch wissen, bedeutet das: NaNoWriMo. Der National Novel Writing Month steht an.
Letztes Jahr habe ich das erste Mal davon mitbekommen, aber nicht selber aktiv teilgenommen.

Wie einige von euch vielleicht wissen, schreibe ich selber super gerne, aber in den letzten Monaten war irgendwie bei mir der Wurm drin (beruflich, privat, gesundheitlich, Motivation hat gefehlt, usw.) aber ich nehme den NaNoWriMo als Motivations-Anstoß, um zumindest wieder damit anzufangen, auch wenn ich das Ziel vielleicht nicht erreichen kann.
Aber das ist dann halt mein eigenes, persönliches Ziel.. :)

Wer von euch macht denn noch so mit oder hat es vor?
Habt ihr schon Erfahrungen mit dem NaNoWriMo gemacht? Wie ist es euch dabei ergangen? Habt ihr das Ziel erreicht? Habt ihr vielleicht sogar wirklich ein Buch danach veröffentlicht, was in einem November entstanden ist? :)
Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mir ein bisschen erzählt und wir uns austauschen könnten. <3


Alles Liebe,
Nicki





Dienstag, 27. Oktober 2015

Gemeinsam Lesen #136

Wird nur noch von Schlunzenbücher geführt.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "50 Tage - Der Sommer meines Lebens" von Maya Shepherd und bin auf Seite 123 von 388.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Die Ouachita Mountains waren am nächsten Vormittag nur noch eine hügelige Erhebung am Horizont, beim Blick in den Rückspiegel des Mustangs." (S. 123)

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken, Gefühle, Zitate, etc.)

Dieses Buch ist soooooo schön! Es ist bereits mein drittes Buch von Maya Shepherd und ihren Schreibstil mochte ich schon in jedem davon, aber in diesem liebe ich ihn erst Recht. Ein wundervolles Roadtrip Buch, was eindeutig hält, was es verspricht. Aber nicht nur das, sondern noch sooo viel mehr bietet! Ihr müsst es unbedingt lesen, soviel kann ich jetzt schon sagen! ♥

4. Hast du schon Weihnachts-Bücher in den Startlöchern stehen? :) Gibt es ein Lieblings-Buch was du jedes Jahr an Weihnachten nochmal liest?

Nein! Ich lese nicht von der Jahreszeit abhängig und Weihnachtsbücher erst Recht nicht. Also kann ich auch die zweite Frage mit nein beantworten, zumal ich eh eher selten ein Buch mehrmals lese.



Montag, 26. Oktober 2015

Rezension "Wenn das Leben dich nervt, streu Glitzer drauf"


Mara Andeck - Wenn das Leben dich nervt, streu Glitzer drauf

Reihe: -
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 240 Seiten
Verlag: Boje
ISBN: 978-3-414-82432-5
Erscheinungsdatum: 10. September 2015
Preis: 12,99€ [D]
Ebook: 9,99€Quelle: https://www.luebbe.de/boje/




Inhalt:

Tess, 14 Jahre alt, ist Einzelkind – und sie ist es gern. Doch ihre Eltern haben andere Pläne: Gemeinsam mit Opa, Cousin, Onkel und Tante samt deren vier kleinen Kindern sollen alle unter ein Dach ziehen. Ab sofort muss Tess sich dem Projekt Großfamilie stellen – da ist jede Menge Chaos vorprogrammiert. Als Opa dann auch noch die Aufnahme einer finnischen Austauschschülerin arrangiert, wird alles noch turbulenter. Denn die angekündigte Mia ist eigentlich ein Mika: groß, blond, gut aussehend, schweigsam und eindeutig männlich. Zuerst gehen Tess und Mika sich gehörig gegenseitig auf die Nerven. Doch wenn man Wand an Wand wohnt, lernt man sich irgendwann besser kennen …

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür!

Tess wünscht sich nichts sehnlicher für diesen Sommer, als mit ihrer besten Freundin Jojo nach Spanien zu fliegen und sich mal so richtig zu verlieben. Als ihre Eltern ihr eröffnen, dass sie diesen Sommer mit der Familie zusammen ziehen und ab sofort wie eine Großfamilie leben wollen, ist sie alles andere als begeistert. Dann soll auch noch Mia aus Finnland für eine Weile bei ihnen wohnen. Tess ist sauer. Doch dann ist Mia keine Mia sondern ein Mika und der Sommer schaut direkt ganz anders aus.

Ich habe mich auf eine sommerliche, turbulente Geschichte gefreut. Diese habe ich zum Teil auch bekommen. Es waren wirklich witzige Situationen, in denen sich Tess und ihre Familie befanden, aber ab und zu war es mir auch einfach zu klischeehaft und ich konnte das ganze nicht so richtig abkaufen. 

Geschrieben ist das Buch aus der Sicht von Tess und nach jedem Kapitel gab es einen Brief oder eine Liste zu lesen, jeweils verfasst von Tess. Das fand ich jedes Mal cool, weil es das ganze irgendwie aufgepeppt hat. Mehr dazu verrate ich nicht.

Die Familie von Tess hat sich zu Beginn teilweise echt schlimm benommen, da wäre ich auch durchgedreht, zum Glück wurde das zum Ende etwas besser. Besonders schlimm fand ich ihre Tante und die beiden Zwillingskinder.
Leider war das Buch viel zu dünn für so viele Charaktere, das fand ich ein bisschen schade, denn einzelne Menschen hätte ich gerne ein bisschen besser kennen gelernt.

Auch Mika fand ich sehr gewöhnungsbedürftig und seltsam. Man merkt schnell, dass er irgendein Geheimnis hat und da noch mehr hinter steckt. Als es dann raus kam, war ich ein bisschen enttäuscht.

Ich denke das Buch ist eher für jüngere Leser geeignet und für mich war es daher leider nichts, trotzdem war die Geschichte ganz süß und nett und mit dem Ende und wie alles abgelaufen ist, kann ich ebenfalls leben.

Der Schreibstil war flüssig und einfach gehalten, auf Grund dessen und der geringen Seitenzahl hatte ich das Buch auch sehr schnell durch.


Das Buch erhält von mir knappe 3 von 3 Eulen!





Sonntag, 25. Oktober 2015

GEWINNSPIEL - Anlässlich 300 GFC Follower & 200 Facebook Gefällt mir-Angaben



Hi Freunde!

Wie ihr es wohl an der Überschrift erkannt habt, gibt es nun das von mir angekündigte Gewinnspiel anlässlich meiner 300 GFC-Follower und meinen (mittlerweile über) 200 Gefällt mir-Angaben auf meiner gleichnamigen Facebook-Page Nickis Bücherwelt. :)

Ich möchte mich einfach bei euch bedanken, für die vielen, lieben Kommentare die ich bekommen - ganz besonders natürlich bei den Leuten, die wirklich regelmäßig dabei sind und die ich immer wieder erkenne, da ich mir ihre Namen und Gesichter schon so gut eingeprägt habe!! :) DANKE!

Das gibt es zu gewinnen:

1. Gewinn:


Eine Print-Ausgabe von "Zur Hölle mit Bridget".
Das Buch ist ein ungelesenes Mängelexemplar (einziger Mangel ist der Stempel) und daher in einem guten Zustand! 


2. Gewinn:


Ein signiertes Exemplar von "Lana - Schattenbilder".
Das Buch ist neu und ungelesen! :) Vielen Dank für das Exemplar, liebe Annie! :)
Infos zum Buch: http://www.anniejdean.de/


3. Gewinn:


Ein Exemplar von "Travis Delaney - Was geschah um 16:08?".
Es neu und ungelesen. Es handelt sich hierbei um ein (aussortiertes) Leseexemplar, welches ich beim Lovelybooks-Treffen auf der Buchmesse bekommen habe.



Teilnahmebedingungen:

  1. Dieses Gewinnspiel ist ausschließlich für meine Leser gedacht. Ihr solltet also mir und meinem Blog folgen und bitte gebt mit an, worüber ihr folgt und wie ihr dort heißt.
  2. Schreibt in eurem Kommentar bitte, für welchen Gewinn ihr in den Lostopf möchtet. :) Ihr könnt natürlich auch für alle drei Bücher hinein, beachtet aber bitte, dass pro Person nur ein Gewinn zugeteilt wird.
  3. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Blogspot. Für den Postweg übernehme ich keine Haftung.
  4. Bitte schreibt in den Kommentar, wie ich euch kontaktieren kann.
  5. Das Gewinnspiel endet am 25. November um 23:59 Uhr.
  6. Wer Werbung macht bekommt ein Extralos.
  7. Beantworte mir bitte folgende Frage: Auf welche noch ausstehende Neuerscheinung freust du dich in diesem Jahr am meisten? :)
Ich hoffe soweit ist nun alles geklärt. Wenn noch Fragen bestehen, schreibt mir gerne eine E-Mail an nickisbuecherwelt(at)web.de

Ich wünsche euch allen viel Glück! ♥





Samstag, 24. Oktober 2015

Rezension "Im Schlaf komm ich zu dir"


J. R. Johansson - Im Schlaf komm ich zu dir

Originaltitel: Insomnia - The Night Walkers

Aus dem Englischen von: Beate Brammertz
Reihe: Band 1 von 3
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 400 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-26813-5
Erscheinungsdatum: 24. August 2015
Preis: 14,99€ [D] | 15,50€ [A] | CHF 20,50
Quelle: http://www.randomhouse.de/




Inhalt:

Der siebzehnjährige Parker ist total am Ende: Seit vier Jahren hat er nicht mehr geschlafen. Stattdessen ist er dazu verdammt, Nacht für Nacht die Träume desjenigen mitzuerleben, dem er vor dem Schlafengehen zuletzt in die Augen geschaut hat. Er durchleidet fremde Ängste, erfährt dunkelste Geheimnisse – und darf niemals selbst träumen oder schlafen. Wenn sich nicht schnell etwas ändert, wird er sterben. Da trifft er Mia, und in ihren entspannenden Traumbildern findet er endlich Ruhe. Er beginnt sie zu verfolgen, um sicherzustellen, dass er in ihren nächtlichen Visionen landet. Doch damit erweckt er ihr Misstrauen. Denn sie wird schon längere Zeit von einem gefährlichen Stalker verfolgt. Plötzlich sind sie beide in höchster Gefahr.


Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür!

Parker schläft schon seit Jahren nicht mehr. Während sein Körper ruht, ist sein Kopf wach und er befindet sich in den Träumen der Person, der er vor dem Schlafen als letztes in die Augen sieht. Daher kommt es, dass er nie ausgeruht und ausgeschlafen ist. Als er merkt, dass er bald sterben wird, wenn er nicht endlich Erholung findet, lernt er Mia kennen. In ihren Träumen findet er Ruhe und fühlt sich endlich einmal ausgeschlafen. Doch Mia hat einen Stalker und auf einmal scheint es so, als wäre Parker ihr Verfolger. Doch ist er das wirklich? Oder gibt es da noch jemand anderes? Plötzlich schwebt nicht nur Mia in Gefahr.

Ich hatte mal wieder Lust auf eine spannende Geschichte und Klappentext klang wirklich interessant. Leider hat mir das Buch dann doch nicht so gut gefallen, wie erhofft.

Ich weiß einfach nicht warum, aber ich brauche immer viel länger um mich in männliche Protagonisten hineinzuversetzen, als in weibliche. Trotzdem bin ich in dem Fall unsicher, ob es wirklich daran lag, dass ich erst nach über der Hälfte des Buches das erste Mal komplett in der Geschichte drin gesteckt habe.

Die ersten Passagen fand ich leider sehr langweilig und zäh und es gab immer nur das gleiche hin und her. Ich habe mich sehr über Finn und Addie - Parkers besten Freunde - geärgert und hätte ihnen gerne mal in den Hintern getreten. Zum Glück haben sie schon bald wieder zu ihrem Freund gehalten und ab dann wurde auch die Geschichte besser und spannender.

Zum Schluss gab es einige Dinge, die mich noch verwirrt haben, aber trotzdem kann endlich mal Spannung auf und ich konnte mit der Geschichte mitfiebern. Das hat sich für meinen Geschmack leider viel zu spät eingestellt.

Mit dem Ende bin ich auch nicht so ganz zufrieden, aber ich kann damit leben. Leider habe ich auch erst wieder nach dem Lesen gemerkt, dass es sich hierbei um den ersten Teil einer Trilogie handelt. Ob ich die Reihe fortsetzen werde weiß ich noch nicht, aber ich denke mal, bis der zweite Teil auf Deutsch erscheint, wird eh noch eine Weile vergehen!


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen!








Freitag, 23. Oktober 2015

Burn it or Love it #04


"Burn it or love it" ist eine Aktion von der lieben Sonja von Lovinbooks.
Sie findet jeden Freitag statt. Immer abwechselnd zeigen wir ein Buch, welches wir geliebt haben und welches wir absolut nicht leiden können.

Diese Woche ist ein "Love it"-Buch dran:


Awwwww, dies ist auch eins meiner liebsten Bücher aus dem Genre Dystopie. Eine wirklich tolle Geschichte. Es ist zwar schon um die 3 Jahre her, seit ich das Buch gelesen habe, aber ich erinnere mich noch an das meiste aus dem Buch. In letzter Zeit denke ich immer wieder mal daran, ich glaube, es wird Zeit, dieses Buch bald mal zu Rereaden. :D

Wer kennt die Reihe? :) Wie hat sie euch gefallen?
Die Meinungen um diese Reihe gehen ja wirklich schwer auseinander! Ich persönlich habe alle drei Teile geliebt, auch wenn der erste mein Favorit ist. 



Mittwoch, 21. Oktober 2015

[Gelesen] "Isarflirten" & "Ich habe schon über 500 Freunde" | E-Shorts

Jaromir Konecny - Isarflirten
2,99 € | 135 Seiten (epub)

Marvin liebt Emilia. Nur Emilia liebt Marvin nicht. Noch nicht. Sie hält ihn für - na ja, zumindest nicht so toll, wie den Typen, den sie auf der Party an der Isar kennenlernt. Den findet Marvin wiederum nicht gerade umwerfend. Doch ein Sommerabend an der Isar bringt alles durcheinander ...

Meine Meinung: Eine nette Kurzgeschichte für Zwischendurch. Ging natürlich nicht in die Tiefe, aber das erwartet man bei dieser Länge ja auch nicht. Die Protagonistin war ein bisschen naiv und hat sich doof angestellt, aber ansonsten war sie in Ordnung. :)




Armin Kaster - Ich hab schon über 500 Freunde
3,99 € | 120 Seiten (epub)

Alina findet in ihrer neuen Klasse nur schwer Anschluss. Aber als sie sich auf Facebook registriert, wird ihr das egal: Schon nach kurzer Zeit hat sie dort einen großen Freundeskreis. Bald stellt Alina fest: Je aufregender und offenherziger ihre Nachrichten werden, desto mehr Bewunderer hat sie – da kann man beim Posten schon mal ein bisschen schummeln! Doch bald muss Alina sich fragen, ob sie überhaupt noch etwas mit der Person zu tun hat, die unter ihrem Namen auf Facebook ihr Leben ausbreitet …

Meine Meinung: Das Thema Internet und Datenschutz welches hier im Fokus stand, wurde meiner Meinung nach viel zu dramatisch dargestellt, auch wenn die Message, die überbracht werden soll natürlich wichtig und auch korrekt ist. Trotzdem war mir das zu viel und ich finde es wurde ein wenig übertrieben. Außerdem war ich ein bisschen überrascht, als ich im Anschluss gehört habe, dass dies eine Schullektüre für die 7. bis 10. Klasse ist, denn dafür finde ich die Geschichte definitiv zu anspruchslos und simpel. Ich wüsste gar nicht, was man dort so ewig analysieren sollte, wie wir es in der Schule mit unseren Lektüren getan haben. Ich würde dieses Buch eher für die vierte oder maximal fünfte Klasse empfehlen.

Dienstag, 20. Oktober 2015

Rezension "Kai & Annabell - Von dir verzaubert"

Veronika Mauel - Kai & Annabell - Von dir verzaubert

Reihe: Band 1 von 2
Seiten: 289
Verlag: Impress
Format: E-Pub
Preis: 3,99 €

ISBN: 978-3-646-60167-1
ab 14 Jahren
Quelle: Carlsen Verlag

Kaufen?


Inhalt:

**Verliebt und verloren**

Sie gehen schon seit Jahren auf dieselbe Schule und haben noch nie miteinander gesprochen: Annabell, die behütete Arzttochter, und Kai, der jede Nacht mit seiner Gang um die Häuser zieht. Doch was sie voneinander trennt, ist letztendlich, was sie verbindet. Während Annabell ihre wahre Familiengeschichte hinter einer Sonnenbrille versteckt, verbirgt Kai sein Leben hinter einem abgewetzten Punk-Look und einer Null-Bock-Einstellung. Dass ihn gerade die blonde Schulschönheit um Hilfe bitten würde, hätte er sich niemals träumen lassen. So wenig wie Annabell jemals geglaubt hätte, dass sie gerade beim Bad Boy der Stadt Zuflucht finden würde. Wie sehr sie einander brauchen, merken sie jedoch erst, als sich die ganze Welt gegen sie stellt…


Meine Meinung:

Ich bin nun wirklich kein Ebook Fan und da mein Reader schon etwas länger nicht mehr funktioniert, musste ich diese Geschichte auf meinem Smartphone lesen - was ich wirklich ungern tue - aber es musste einfach sein!!!

Annabell kommt aus einem reichen Elternhaus. Ihr Vater ist Arzt und hat ein hohes Ansehen in der Stadt. Alles muss perfekt sein. Annabells Noten, ihr Auftreten, ihr Aussehen und ihr Umgang. Wenn sie sich nicht fügt, wird sie bestraft. Dann soll sie auch noch mit dem Großkotz Jannick ausgehen, nur weil er ebenfalls aus gutem Hause kommt. Als Annabell Kai kennen lernt, stellt sich ihre ganze Welt Kopf. Denn nicht nur, dass er hinter ihr Geheimnis kommt, er ist auch noch absolut aufdringlich, unverschämt und dreist... Und echt attraktiv...

Ich habe nur eine ganz kurze Leseprobe von dieser Geschichte gelesen und wusste sofort, ICH MUSS DAS LESEN!! Ich habe auf eine süße Liebesgeschichte gehofft - eine verbotene Liebe - und ich bin nicht enttäuscht worden. 

Wir lesen sowohl aus Kais, als auch aus Annabells Sicht, wobei der weibliche Part überwiegt. Wir lernen beide kennen und können in ihre Köpfe schauen, weshalb schon recht schnell klar wird, warum wer wie handelt. Beide Protagonisten waren mir total sympathisch und sind mir schnell ans Herz gewachsen. Ich konnte sofort eine Bindung zu ihnen aufbauen und habe mitgefiebert.

Der Schreibstil der Autorin ist ebenfalls super angenehm und leicht und sie erzählt die Geschichte wirklich schön. Ich habe das Buch in zwei Zügen komplett beendet und die Pause dazwischen entstand nur, weil ich Nachts dann doch mal irgendwann schlafen musste. :D

Ich hätte allen beiden gerne mal in den Hintern getreten, weil sie immer wieder so schlecht von sich selber gedacht haben und automatisch davon ausgingen der bzw. die andere würde es auch tun. Das ist aber eigentlich auch mein einziger Kritikpunkt in der ganzen Geschichte und dies alleine konnte nicht für einen Punktabzug reichen!

Am Ende gibt es einen bösen Cliffhanger und ich zähle jetzt schon die Tage, bis Band 2 erscheint und meine Qual beendet. Wahrscheinlich werde ich wie eine Verrückte um 0 Uhr vor dem Smartphone hocken und es sofort runter laden.

Fazit: Eine wunderschöne Liebesgeschichte, mit tollen Protagonisten, einigen Schicksalsschlägen und einem herzzerreißenden Cliffhanger am Ende. Ich habe mich in letzter Zeit wirklich schwer getan, einem Buch 5 Eulen zu geben, da ich einfach in dieser Hinsicht sehr kritisch geworden bin! Aber diese Geschichte hat es ganz klar verdient!


Das Buch erhält von mir 5 von 5 Eulen!







Montag, 19. Oktober 2015

Rezension "Heute geschlossen wegen gestern"


Joab Nist - Heute geschlossen wegen gestern
Die kuriosesten Zettel der Stadt

Reihe: -
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 192 Seiten
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-15813-3
Erscheinungsdatum: 17. August 2015
Preis: 8,99€ [D] | 9,30€ [A] | CHF 12,50
Quelle: http://www.randomhouse.de





Inhalt:

Sie sind kunterbunt, sie sind geistreich, und sie stecken voller Herz. Sie begegnen uns auf dem Gehweg, an Laternenmasten, Telefonzellen und Schaufenstern: große Geschichten des Lebens, auf kleinen Zetteln für den Moment festgehalten. Wie sonst würden wir davon erfahren, dass die Kneipe um die Ecke 3-Gänge-Menüs für einen Euro anbietet (Bockwurst, Brot, Senf)? Grußworte an Einbrecher und Fahrraddiebe, Nachrichten an den lauffaulen Postboten und die schöne Unbekannte aus der U-Bahn lassen uns unmittelbar am Alltag anderer Menschen teilhaben. Und das ganz ohne E-Mail, SMS oder WhatsApp. So verrückt und liebenswert wie wir selbst sind auch die Botschaften, die unsere Städte verschönern – denn nichts ist mitreißender als das wahre Leben!

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür!

Ich fürchte, diese Rezension wird ein wenig kürzer ausfallen, denn das Buch ist erstens nicht sooo lang und zweitens besteht es fast nur aus Bildern von Botschaften auf Zetteln und ähnlichem.

Im Vorwort erklärt der Autor, dass er schon immer eine Vorliebe fürs Sammeln hatte und irgendwann dann begann witzige Zettel zu sammeln bzw. zu fotografieren und ich muss sagen, dass da echt so viel bescheuertes Zeug bei war, dass ich selbst vom Glauben abgefallen bin.

Von Botschaften an Fahrrad-, Blumen-, und andere Diebe hin zu Nachrichten an den Postboten, "Ich suche ..." und "Ich biete ..."-Anzeigen und Beschwerden von und an Nachbarn war alles dabei. Ob entlaufene Tiere gesucht wurden oder doch die große Liebe, jedes Themengebiet wurde erfasst.

Ich finde solche Bücher ja immer total nett für zwischendurch. Ich hatte mir eigentlich gedacht, dass ich immer mal ein paar Seiten durchblättere und das Buch dann wieder zur Seite lege, aber irgendwie habe ich es dann doch an einem Stück durch"gelesen" und ich habe mich so köstlich amüsiert, dass ich teilweise wirklich laut lachen musste. Teils über die Dummheit, teils über den Humor anderer Menschen. Es war in jedem Fall wirklich unterhaltsam. Wer also sonst nichts zu lachen hat, sollte schnellstmöglich zu diesem Buch greifen!! Unheimlich witzig und eignet sich auch super zum Vorlesen, wenn man mit einer netten Runde zusammen sitzt und ein bisschen was zum Lachen haben will. Bei meinen Eltern kam es ebenfalls gut an.

Leider etwas schade: Einige Bilder konnte man nicht komplett sehen und lesen, da sie so in der Mitte zwischen zwei Seiten waren, dass man das Buch gar nicht so weit aufklappen konnte, um alles genau zu erkennen. Sonst auch toll von der Aufmachung her!!


Das Buch erhält von mir 3,5 von 5 Eulen.







Sonntag, 18. Oktober 2015

[Neuzugänge] September 2015 #02



Mein letzter Neuzugängebeitrag ist schon wieder ewig her und ich muss zugeben, dass ich diesen hier echt lange vor mir her geschoben habe. Warum? Das weiß ich eigentlich auch nicht, ich war bloß immer zu faul, alle Bücher aufzulisten, was dämlich ist, denn es wurden ja logischerweise nur noch mehr, desto mehr Zeit vergangen ist. :D Jedenfalls sind dies alles Bücher, die noch im September bei mir eingezogen sind. :)
Die Bücher, die ich nicht anderweitig gekennzeichnet habe, habe ich ganz normal im Buchhandel gekauft. Andere habe ich gewonnen, geschenkt oder als Reziexemplar bekommen. Das steht dann aber in Klammern dahinter.

  1. E. Lockhart - Solange wir lügen
  2. Anna Carey - Deadfall
  3. Andreas Eschbach - Aquamarin
  4. Megan Miranda - Splitterlicht
  5. Christine Seifert - Profile - Die Prognose
  6. Chris Weitz - Young World - Die Clans von New York
  7. Lynda Mullaly Hunt - Ich hab mich nie so leicht gefühlt



  1. Amy Silver - Was bleibt, wenn du gehst? (ME für 1,50€)
  2. Arno Strobel - Schlusstakt (gebraucht gekauft)
  3. Sandy Hall - Klar ist es Liebe (gewonnen)
  4. Hannah Beckerman - In Liebe für immer (geschenkt bekommen)
  5. A. L. Kahnau - X: Es beginnt (Rezensionsexemplar)
  6. Maya Shepherd - 50 Tage (Rezensionsexemplar)
  7. Christoph Zachariae - Ödland - Der Keller (Rezensionsexemplar)
  8. Beate Teresa & Susanne Hanika - Jenseits des Schattentores (Rezensionsexemplar)
  9. Annie J. Dean - Lana - Götterdämmerung (dieses Buch durfte ich vor ein paar Monaten Testlesen und nun hab ich das fertige Exemplar erhalten ♥ )


  1. Gail McHugh - Amber to Ashes
  2. Abbi Glines - Misbehaving - Jason & Jess
  3. M. Leighton - The Wild Ones - Verlangen
  4. Jamie McGuire - Happenstance - Zartes Erwachen
  5. Chelsea M. Cameron - My favourite Mistake - Der beste Fehler meines Lebens
  6. Emily Bold - Lichtblaue Sommernächte 


Samstag, 17. Oktober 2015

[Challenge] Wir kämpfen gegen den SuB




Die liebe Mella von Book-Angel hat die Aktion / Challenge "Wir kämpfen gegen den Sub" ins Leben gerufen. :)) Dabei wollen wir gemeinsam versuchen den Sub abzubauen. Jeden Monat gibt es eine andere Kategorie. 

Mehr Infos gibt es auf ihrem Blog: hier und außerdem gibt es eine Facebook-Gruppe.

Oktober: Thema Fortsetzungen.

Ich glaube, im Oktober werde ich nicht dazu kommen, bei dieser Kategorie mit zu machen, da ich noch einige Reziexemplare abarbeiten muss und keins davon eine Fortsetzung ist. Falls der Monat aber noch nicht um ist & ich fertig bin, werde ich mir eine Fortsetzung schnappen und diese lesen. :))

November: Thema 









Freitag, 16. Oktober 2015

Burn it or Love it #03


"Burn it or love it" ist eine Aktion von der lieben Sonja von Lovinbooks.
Sie findet jeden Freitag statt. Immer abwechselnd zeigen wir ein Buch, welches wir geliebt haben und welches wir absolut nicht leiden können.

Diese Woche ist ein "Burn it"-Buch dran:


"Burn it" find ich immer sehr extrem. Aber trotzdem ist dies ein Buch, was mir leider gar nicht gefallen hat. Es war auch relativ dünn, aber das ist nicht das Problem gewesen, sondern es ist einfach überhaupt nichts besonderes passiert. Innerhalb von wenigen Seiten haben die Protagonisten miteinander geschlafen, obwohl sie sich gar nicht kennen und dann ging es so schnell und ohne, dass groß was passiert ist, waren sie ein Paar und dann  (Spoiler) halt auch wieder auseinander - Buch zuende. Das fand ich echt schade. Der zweite Teil hat mir dann zum Glück wieder besser gefallen! :)



Donnerstag, 15. Oktober 2015

Rezension "X - Es beginnt"


A. L. Kahnau - X - Es beginnt

Reihe: 1 von ?
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 210 Seiten
Verlag: Selfpublished
ISBN: 9781517230955
Erscheinungsdatum: 29.08.15
Preis: 7,99€ [D] 

Kindle Edition: 1,99 €
ca. 177 Seiten, 535 KB

Quelle: http://www.amazon.de
Homepage: http://alkahnau.jimdo.com/




Inhalt:

Es beginnt hier. Es beginnt bei dir.

Zombieapokalypse.
So etwas passiert, wenn überhaupt, nur in Hollywood und ist von Kreuztal, der beschaulichen Stadt im Siegerland, Lichtjahre entfernt. Es ist ein Wort, das der 16-jährigen Mila so egal ist, wie der gepflegte Vorgarten ihres spießigen Nachbarn.

Als allerdings genau dieser Nachbar plötzlich vor ihrer Tür steht und sie fressen will, kommt sie nicht drum herum, sich etwas genauer damit zu befassen.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch von der Autorin als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür!

Mila kann es kaum erwarten! Ihre Eltern fahren zwei Wochen zu ihrer Verwandschaft nach Frankreich und sie hat das Haus für sich alleine. Eine Party bleibt natürlich nicht aus, denn sie möchte unbedingt ihrem Schwarm Samuel näher kommen. Ihre beste Freundin Charly ist natürlich sofort Feuer und Flamme. 
Doch Mila hätte niemals gedacht, dass die Brandflecken im Sofa nur wenige Tage später ihr kleinstes Problem sein werden, denn auf einmal steht ihr nerviger Nachbar auf der Veranda. Mitten in der Nacht. Und er will sie fressen.
Mila flüchtet zu ihrer Freundin. Was ist mit den ganzen Menschen passiert, die sich zu Zombies verwandeln? Werden Mila und ihre Freunde sich retten können?

Ich habe das Buch mit gemischten Gefühlen begonnen, denn ich bin ein wirklicher Schisser, was Zombies und generell alles gruselige angeht und tatsächlich gab es die eine oder andere Stelle, wo mir ein bisschen mulmig wurde. Das Buch ist also nichts für schwache Nerven. Aber wenn man über ein paar eklige Szenen hinweg sehen kann, kann man sich definitiv auf viel Spannung freuen! 

Ich habe das Buch nahezu in einem Rutsch gelesen, weil es einfach so spannend war, spätestens nachdem die Apokalypse ausgebrochen ist, hat mich die Geschichte total gefesselt und ich wollte ständig wissen, wie es weiter geht.

Dies ist mein zweites Buch der Autorin. Meine Rezension zu ihrem Debüt-Roman "Blut wie die Liebe" findet ihr hier. Wie auch in ihrem anderen Roman hat mir der Schreibstil gut gefallen, da er leicht zu lesen war und man so gut voran kam.

Fazit: Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Passend zu der kommenden Halloween Zeit kann ich das Buch jedem Fan von Zombies und Endzeitromanen empfehlen. Der Schreibstil war wieder sehr angenehm und die Story war einfach super spannend und fesselnd. Das Ende hält einen schönen Cliffhanger bereit und ich kann es kaum erwarten, bis der nächste Teil erscheint.



Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!






Rezension "Girl on the Train"


Paula Hawkins - Girl on the Train

Originaltitel: The Girl on the train
Aus dem Englischen von: Christoph Göhler
Reihe: -
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 448 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7645-0522-6
Erscheinungsdatum: 15. Juni 2015
Preis: 12,99€ [D] | 13,40€ [A] | CHF 127,90
Quelle: http://www.randomhouse.de



Inhalt:

Der Nr.-1-Bestseller aus England und den USA!

Jeden Morgen pendelt Rachel mit dem Zug in die Stadt, und jeden Morgen hält der Zug an der gleichen Stelle auf der Strecke an. Rachel blickt in die Gärten der umliegenden Häuser, beobachtet ihre Bewohner. Oft sieht sie ein junges Paar: Jess und Jason nennt Rachel die beiden. Sie führen – wie es scheint – ein perfektes Leben. Ein Leben, wie Rachel es sich wünscht.

Eines Tages beobachtet sie etwas Schockierendes. Kurz darauf liest sie in der Zeitung vom Verschwinden einer Frau – daneben ein Foto von »Jess«. Rachel meldet ihre Beobachtung der Polizei und verstrickt sich damit unentrinnbar in die folgenden Ereignisse ...


Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch für die liebe Mella gelesen. Sie hat es als Rezensionsexemplar erhalten, konnte aber leider nicht in die Geschichte rein finden. Ich habe auch eine Gast-Rezension auf ihrem Blog geschrieben. Die findet ihr hier.

Rachel fährt jeden Tag mit dem Zug nach London. Dabei kommt sie an vielen Häusern vorbei. Unter anderem an einer Gegend, in der sie früher gelebt hat. Dort sieht sie jeden Tag ein Pärchen in ihrem Garten oder auf der Terrasse. Sie scheinen so glücklich miteinander. In Gedanken tauft sie sie Jess & Jason. Sie führen genau das Leben, welches Rachel sich wünscht, doch Rachel hat viele Probleme. Sie ist Alkoholikerin und leidet noch immer unter der Trennung ihres Ex-Mannes. Eines Tages sieht sie etwas, was sie sehr schockiert und anschießend erfährt sie, dass "Jess" vermisst wird. Rachel geht zur Polizei und macht eine Aussage, doch damit beginnen die Ereignisse erst ins Rollen zu kommen.

Das Buch ist abwechselnd aus drei Sichten geschrieben. Aus Rachels Sich, im Jetzt. Aus Megans (alias Jess') Sicht, ein paar Monate zuvor und aus Annas Sicht. Anna ist die neue Frau von Rachels Exmann.

Dieses Buch war soooo anstrengend! Ich habe ewig gebraucht, bis ich richtig in der Geschichte drin war und auch, obwohl es immer wieder mal spannend wurde, hielt dies leider nie lange an. Der Schreibstil war ebenfalls gewöhnungsbedürftig, was aber jetzt nicht so schlimm war.

Wen ich leider auch total schlimm fand, waren die Charaktere. Es gab eigentlich niemanden, den ich wirklich gern gehabt habe. Sowohl die drei weiblichen Protagonistinnen, als auch Rachels Exmann und Megans Mann waren mir sooooo unsympathisch. Ich möchte aber nicht näher auf die einzelnen Charaktere eingehen, weil ich sonst zu viel von der Handlung verraten würde, bzw. welche Dinge, sie mir unsympathisch gemacht haben.

Fazit: Es hat erst einmal 150 Seiten gedauert, bis das Buch das erste Mal besser wurde. Dann kam zum ersten Mal Spannung auf, die aber leider nie lange gehalten hat und immer wieder abgeschwollen ist. Dazwischen hat sich das Buch teilweise sehr gezogen und es ging viel um Rachels Probleme und Megans Vergangenheit, was man eindeutig etwas hätte abkürzen können. Die Auflösung des Verbrechens war schon relativ früh zu erwarten, es mussten nur noch die letzten Puzzleteile zusammengesetzt werden um zu verstehen, warum. 


Das Buch erhält von mir 2,5 von 5 Eulen!