Mittwoch, 21. Oktober 2015

[Gelesen] "Isarflirten" & "Ich habe schon über 500 Freunde" | E-Shorts

Jaromir Konecny - Isarflirten
2,99 € | 135 Seiten (epub)

Marvin liebt Emilia. Nur Emilia liebt Marvin nicht. Noch nicht. Sie hält ihn für - na ja, zumindest nicht so toll, wie den Typen, den sie auf der Party an der Isar kennenlernt. Den findet Marvin wiederum nicht gerade umwerfend. Doch ein Sommerabend an der Isar bringt alles durcheinander ...

Meine Meinung: Eine nette Kurzgeschichte für Zwischendurch. Ging natürlich nicht in die Tiefe, aber das erwartet man bei dieser Länge ja auch nicht. Die Protagonistin war ein bisschen naiv und hat sich doof angestellt, aber ansonsten war sie in Ordnung. :)




Armin Kaster - Ich hab schon über 500 Freunde
3,99 € | 120 Seiten (epub)

Alina findet in ihrer neuen Klasse nur schwer Anschluss. Aber als sie sich auf Facebook registriert, wird ihr das egal: Schon nach kurzer Zeit hat sie dort einen großen Freundeskreis. Bald stellt Alina fest: Je aufregender und offenherziger ihre Nachrichten werden, desto mehr Bewunderer hat sie – da kann man beim Posten schon mal ein bisschen schummeln! Doch bald muss Alina sich fragen, ob sie überhaupt noch etwas mit der Person zu tun hat, die unter ihrem Namen auf Facebook ihr Leben ausbreitet …

Meine Meinung: Das Thema Internet und Datenschutz welches hier im Fokus stand, wurde meiner Meinung nach viel zu dramatisch dargestellt, auch wenn die Message, die überbracht werden soll natürlich wichtig und auch korrekt ist. Trotzdem war mir das zu viel und ich finde es wurde ein wenig übertrieben. Außerdem war ich ein bisschen überrascht, als ich im Anschluss gehört habe, dass dies eine Schullektüre für die 7. bis 10. Klasse ist, denn dafür finde ich die Geschichte definitiv zu anspruchslos und simpel. Ich wüsste gar nicht, was man dort so ewig analysieren sollte, wie wir es in der Schule mit unseren Lektüren getan haben. Ich würde dieses Buch eher für die vierte oder maximal fünfte Klasse empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen