Montag, 9. November 2015

Rezension "Herz verloren"


Simone Elkeles - Herz verloren

Originaltitel: Wild Crush (Wild Cards 02)
Aus dem Amerikanischen: Christiane Wagler
Reihe: 2 von ?
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Cbt
ISBN: 978-3-570-30930-8
Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2015
Preis: 12,99€ [D] | 13,40€ [A] | CHF 17,90
Quelle: http://www.randomhouse.de




Inhalt:

Heiß ersehnt: Die Fortsetzung der neuen Serie von Simone Elkeles!


Vic Salazar ist seit langem in Monica verliebt, die Freundin seines besten Freundes Trey. Doch Vic würde Trey nie verraten, der auch noch sein bester Kumpel im Footballteam ist. Also tut er so, als könnte ihm Monica egaler nicht sein. Monica ist zufrieden mit Trey, der solide und zuverlässig ist. Ganz im Gegensatz zu Treys undurchschaubarem Freund Vic, aus dem sie einfach nicht schlau wird. Doch als Vic sie in einem unvorhergesehenen Moment küsst, sprühen die Funken …

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

Ich muss sagen: der Klappentext passt einfach gar nicht und verspricht eine andere Handlung, als tatsächlich vorkommt. Obwohl mich das ein wenig enttäuscht hat und die Hintergründe und Geschehnisse ein wenig anders abliefen, als gedacht, hat mir das Buch wirklich wirklich gut gefallen.

Monica ist seit über drei Jahren mit ihrem Highschool-Freund Trey zusammen. Trey ist der Footballstar der Schule und außerdem dabei Jahrgangsbester zu werden. Er hat all das, was sich sein bester Freund Vic wünscht. Bester Sportler, bester Schüler, hat einen Vater, der stolz auf ihn ist und Monica an seiner Seite. Vic würde alles geben, um mit seinem Freund zu tauschen, aber er würde ihn niemals hintergehen.
Doch Trey ist nicht der, für den alle ihn halten. Er hat Geheimnisse und Dinge getan, die nicht zu verzeihen sind. Eins davon wird ihm zum Verhängnis.

Dies ist bereits mein fünftes Buch von der Autorin und ich glaube, es war auch das, was mir bisher am allerbesten gefallen hat.
Besonders toll fand ich, dass auch wieder Charaktere aus vorherigen Büchern vor kamen. Zum einen Ash und Derek aus "Herz verspielt", aber auch Charaktere aus der "Du oder..."-Trilogie. Diese Überschneidungen finde ich immer total toll. So erfährt man auch, was aus Charakteren, die man einst lieb gewonnen hat, geworden ist.

Der Schreibstil ist so locker und leicht, dass ich das Buch in einem Zug durchgelesen habe.
Ich habe direkt in die Geschichte hinein gefunden und konnte prima abtauchen.

Trey habe ich von Anfang an nicht so ganz leiden können. Sein "perfektes Leben" erschien mir einfach zu aufgesetzt und ich konnte keinen Draht zu ihm aufbauen.
Vic hingegen, habe ich direkt ins Herz geschlossen, obwohl er viel Mist gebaut hat, was ich auch teilweise nicht verstehen konnte, aber ich habe wohl eine schwäche für Bad-Boys.
Monica tat mir wirklich leid. Sie hat zum einen mit einer Krankheit zu kämpfen, von der niemand weiß und zum anderen hat sie einiges durchmachen müssen.

Ich habe wirklich sehr mit Monica und Vic mitgefiebert und fand es wirklich schade, dass sie erst so spät zueinander gefunden habe.
Meiner Meinung nach haben es sich beide weitaus schwerer gemacht, als es tatsächlich war, aber letztendlich haben sie zum Glück zusammen gefunden.

In der Mitte des Buches ist etwas wirklich schlimmes passiert, was mir meinen Höhenflug mit diesem Buch ein wenig zerstört hat. Das fand ich total doof umgesetzt und ich hätte es mir anders gewünscht, aber letztendlich habe ich es akzeptiert.



Das Buch erhält von mir 4,5 von 5 Eulen!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen