Sonntag, 27. Dezember 2015

[Neuzugänge] Dezember 2015 #02


Vor zwei Tagen habe ich euch den ersten Teil meiner Neuzugänge vom Dezember gezeigt. Es waren zwei Wichtelpakete, die ich bekommen habe. In diesem Teil mache ich weiter mit den Büchern, die ich mir selber gekauft habe. Ich muss sagen, dass ich mich diesen Monat wirklich richtig gut zurück gehalten habe.. :) Es sind ein paar Prints, aber auch ein paar Ebook-Schnäppchen. Da habe ich in letzter Zeit immer mal wieder zugeschlagen und sammel die momentan in meiner Tolino Cloud. Ich hatte ja gehofft, an Weihnachten einen neuen E-Reader zu kriegen, aber leider ist dieser Wunsch nicht in Erfüllung gegangen und jetzt hab ich die ganzen Ebooks und kann sie immer noch nicht lesen. :( Aber BALD!! :D Ich werde da schon eine Lösung finden, notfalls muss ich mir eben selber einen neuen kaufen.

Gekaufte Prints:

  1. Abbi Glines - Until the End - Rock & Trisha
  2. Louisa Reid - In deinem Licht und Schatten
  3. Lynn Raven - Windfire
  4. Lara Avery - Könntest du nur bei mir sein
  5. Cassandra Clare - City of Bones (gebraucht gekauft für 5 €)

Gekaufte Ebooks:

  1. Veronika Mauel - Blutrot [Rezension]
  2. Samantha Young - Valentine - Tag der Liebenden
  3. Mona Kasten - Schattentraum - Hinter der Finsternis
  4. Nadine Stenglein - Aurora Sea
  5. Lina Wilms - Weil du mich das fliegen lehrst

Freitag, 25. Dezember 2015

[Neuzugänge] Dezember 2015 #01 Wichtelpakete


Es ist der letzte Monat des Jahres 2015 und auf meinem Blog hat sich eine kleine Flaute eingenistet. Genau so schmächtig wird leider auch mein Lesemonat ausfallen, aber da kommen wir wann anders zu. Hier kommt nun Teil 1 meiner Neuzugänge und zwar haben mich in diesem Monat zwei Wichtelpakete erreicht. :)
Das eine von der lieben Mella und das andere von der lieben Sara, allerdings wusste ich erst, dass es von ihr kommt, als ich es geöffnet habe. Schaut selbst:

Saras Paket:


Ich habe mit einigen Bloggerfreunden gemeinsam gewichtelt und es war ein Geheimnis, wer wen gezogen hat. Schon beim ersten Blick ins Paket wusste ich, dass es von Sara ist :D
Ihr Schwarm Zack aus ihrer Lieblingsband hat sie direkt verraten. :D 




Das war alles im Paket drin. Insgesamt 6 Teile. :))



Und das war drin: das linke Buch hat sie direkt mit ins Paket gepackt, weil es quasi als Tausch war für zwei andere Bücher, die sie von mir bekommen hat und die drei Bücher auf der rechten Seite gehören richtig ins Wichtelpaket. :)) Nochmal vielen Dank liebe Sara. ♥


Ich habe die liebe Fiorella gezogen. :) Wenn ihr wissen wollt, was ich ihr geschickt habe, dann klickt hier > http://blaueblaubeere.blogspot.de/2015/12/wichtelpaket.html


Mellas Paket:



Dann habe ich noch mit ein paar anderen Bloggerfreundinnen gewichtelt, im kleineren Kreis und dort wusste jeder, wer wen gezogen hat. Ich habe ein Paket von Mella bekommen und das war der erste Blick hinein. :))


Sooooo viele Teile. *-* Mella macht echt immer die tollsten Pakete. <333


Und so, sah das ganze ausgepackt aus. Vielen, vielen Dank *-* ♥


 Ich habe die liebe Steffi gezogen. Wenn ihr wissen wollt, was ich ihr geschickt habe, klickt hier > "Link folgt"


Wie gefallen euch die Pakete?
Sind sie nicht toll? 


Donnerstag, 24. Dezember 2015

Rezension "Make it Count - Gefühlsgewitter"


Ally Taylor - Make it Count - Gefühlsgewitter

Reihe: Band 1 von 5
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 272 Seiten
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-51811-3
Erscheinungsdatum: 01.10.2015
Preis: 8,99€ [D]
Quelle: http://www.droemer-knaur.de/






Inhalt:

Romantisch und sexy – Band 1 der „Make it count“-Reihe

Als Katie auf der Highschool den mysteriösen Bad Boy Dillen kennenlernt, zieht er sie an wie ein Magnet. Dabei war ihre Welt bisher alles andere als rosarot, denn seit dem plötzlichen Tod ihres Vaters lebt sie bei ihrer lieblosen Mutter in der Kleinstadt Oceanside. Dillen weckt in Katie eine nie gekannte Leidenschaft, und bald ist sie ihm mit Haut und Haaren verfallen. Obwohl Dillen sich zunächst kühl und abweisend gibt, verlieren sich die beiden in einem Strudel aus wilden Träumen und heißem Verlangen. Doch dann holt die Realität sie ein …


Meine Meinung:

Ich habe mich so lange auf dieses Buch gefreut und nun habe ich es endlich gelesen. Ich habe mich auf eine schöne, sommerlich angehauchte Liebesgeschichte gefreut, die ich auch so bekommen habe.

Katie hat gerade erst ihren Vater verloren, weshalb sie zu ihrer leiblichen Mutter und deren neuer Familie zieht. In dem riesigen Anwesen, zwischen den reichen Leuten fühlt sie sich total fehl am Platz, zumal sie kein gutes Verhältnis zu ihrer Mutter hat, die sie und ihren Vater damals verlassen hat. Dann lernt sie Dillen kennen, den gut aussehenden Bad-Boy ihrer Schule. Steckt mehr hinter Dillens Maske oder ist er wirklich so abweisend und cool, wie er immer tut?

Katie hat mir wirklich gut gefallen, sie war sehr sympathisch und klug. Ihre Trauer konnte ich sehr gut verstehen, immerhin hat sie gerade erst ihren Vater verloren und auch die Wut auf ihre Mutter war nicht unberechtigt. 

Dillen ist wieder mal genau mein Typ. Ich mag solche Typen in Büchern, die sich erst geheimnisvoll geben und später auftauen und dann zum super süßen Freund werden. Katie kann sich wirklich glücklich mit ihm schätzen.

Auch die Nebencharaktere haben mir alle gut gefallen und waren authentisch. Besonders toll fand ich Katies Stiefbruder Andrew, der sich wirklich liebevoll um sie gekümmert und sie willkommen geheißen hat. Leider hat er später eine Entwicklung gemacht, die mir dann überhaupt nicht mehr gefallen hat.

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Ich konnte schnell lesen und in die Geschichte eintauchen. Auch das kurz halten der einzelnen Kapitel war da sehr angenehm und hat dem Lesefluss nicht geschadet. Trotzdem gab es irgendwie noch etwas, was mir gefehlt hat und auch wenn mir die Geschichte schon gut gefallen hat, blieb der "Wow-Effekt" leider aus. Die Geschichte war auch wirklich sehr voller Klischees. Ich bin trotzdem sehr gespannt, wie die Reihe weiter geht und freue mich, auf den nächsten Teil, der schon bereit liegt und darauf wartet gelesen zu werden.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!






Donnerstag, 17. Dezember 2015

Rezension "Blutrot"


Veronika Mauel - Blutrot

Seiten: 123
Verlag: Isegrim
Format: E-Pub
Preis: 1,49 €
Bildquelle: Amazon

Inhalt:

Rot … Rot, Idiot, denke ich und muss dabei blöderweise auch noch grinsen, was ihn wohl jetzt so richtig auf die Palme gebracht hat, denn er stößt sich vom Baum ab und kommt näher. Die Hände zu Fäusten geballt."

Ein perfektes Leben in einer durchschnittlichen Welt ohne Farben, ohne Aufregung und ohne Emotionen. Zoe fragt sich schon lange, ob sie den geforderten Vorstellungen der Gesellschaft gerecht werden kann. In ihr keimen Zweifel, die sie nicht haben dürfte. Als ihr in der Schule ein zwielichtiger Junge über den Weg läuft, ist Zoes Neugier geweckt. Wieso trägt der Kerl ein rotes T-Shirt, obwohl doch alle Farben strengstens verboten sind? Zoe beschließt es herauszufinden und unterschreibt damit ihr eigenes Todesurteil.

Meine Meinung:

Nachdem mich die "Kai & Annabell"-Reihe von der Autorin sooo gut gefallen hat, musste ich unbedingt auch diese Geschichte von ihr lesen, da sie auch wirklich kurz ist und ich mir dachte, die kann ich mal so zwischendurch verschlingen. Das habe ich dann auch getan.

Zoe lebt in einer dystopischen Welt, in der keine Farben erlaubt sind. Dann trifft sie einen Jungen, der ein farbiges Tshirt trägt und kurzerhand verfolgt sie ihn, da sie mehr dazu herausfinden will. Dann werden sie aber erwischt und aus der Stadt geworfen, in die Outbacks.

Die Geschichte ist wirklich kurz und dementsprechend passiert auch nicht wirklich mehr, als ich in diesen kurzen Sätzen zusammen gefasst habe.
Ich liebe ja Dystopien und auch der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen, aber leider war die Geschichte ansonsten relativ schwach. Die Thematik und die Ansätze haben mir wirklich gut gefallen, die Geschichte hatte wirklich Potential, aber leider wurde dieses viel zu wenig genutzt und es wurde zu wenig daraus gemacht. Das fand ich total schade, denn man hätte da wirklich einiges draus machen können.

Die Charaktere waren - genau wie die Welt - sehr farblos und flach und Zoe hat sich innerhalb dieser drei Kapitel so unrealistisch verändert, wie es in einer so kurzen Zeitspanne, einfach nicht möglich ist. Genau so schnell hat sich die Liebesgeschichte entwickelt, was einfach total unlogisch war und ich so nicht abnehmen konnte.
Die Auflösung der Geschichte war leider auch total knapp und unrealistisch und hat mir daher nicht so gut gefallen. Wirklich schade, denn man hätte aus dieser Dystopie wirklich viel mehr herausholen und eine wirklich spannende und längere Geschichte machen können.


Das Buch erhält von mir 2,5 von 5 Eulen!







Dienstag, 15. Dezember 2015

Rezension "Club der roten Bänder"


Albert Espinosa - Club der roten Bänder

Originaltitel: El mundo amarillo
Aus dem Spanischen von: Sonja Hagemann
Reihe: -
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 224 Seiten
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-22176-9
Erscheinungsdatum: 19. Oktober 2015
Preis: 8,99€ [D] | 9,30€ [A] | CHF 12,50
Quelle: http://www.randomhouse.de/




Inhalt:

Der internationale Bestseller - die wahre Geschichte hinter der VOX-TV-Serie

Albert Espinosa ist vierzehn Jahre alt, als er an Knochenkrebs erkrankt. Doch statt zu resignieren, nimmt er den Kampf gegen die Krankheit auf. Mit fünf anderen „Todgeweihten“ gründet er den Club der roten Bänder. Gemeinsam finden sie heraus, wie Glücklichsein wirklich geht. Albert ist davon überzeugt, dass eine Glücksakte viel wichtiger ist als eine Krankenakte mit Fieberkurve. Als sein Bein amputiert werden muss, veranstaltet er eine Abschiedsparty für das Bein. Seine Glücksregeln stecken voller Humor und Optimismus und zeigen: Glück, das nicht auf der Hand liegt, sondern sich erst auf den zweiten Blick zeigt, ist dafür umso intensiver.

Diese Ausgabe ist inhaltlich identisch mit der Ausgabe Espinosa, Glücksgeheimnisse aus der gelben Welt.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

Die TV-Serie kenne ich bisher noch nicht, möchte sie aber auf jeden Fall bald anschauen. Das war mir schon klar, bevor ich dieses Buch gelesen habe, jetzt bin ich allerdings erst Recht gespannt, wie diese umgesetzt wurde. Denn das Buch ist keine fiktive Geschichte, sondern eine Art Lebensratgeber des Autors.

Das Buch hat mich in vielerlei Hinsicht zum Nachdenken gebracht und berührt. Er schreibt wirklich sehr einfühlsam und gibt tolle Tipps und Weisheiten, die - desto länger man drüber nachdenkt - wirklich wahr sind und zutreffen.

Albert Espinosa erkrankte bereits mit dreizehn Jahren an Krebs. Der Krebs hat ihm nicht nur ein halbes Bein und einen Lungenflügel genommen, sondern auch seeehr viel Lebenserfahrung geschenkt. Diese teilt er mit uns und ich konnte mich in vielen Dingen wieder erkennen - auch ganz ohne Krebs.

Er berichtet zum einen von seinen Erfahrungen und Erlebnissen im Krankenhaus, erzählt von anderen Patienten, die er kennengelernt hat und die ihn auf seinem Weg ein Stück begleitet haben und erklärt uns, was "die Gelben" sind. Wenn ihr dazu mehr wissen wollt, solltet ihr euch unbedingt dieses Buch zur Hand nehmen.

Teilweise gab es ein paar langweilige Stellen, die sich ein wenig gezogen haben, aber trotzdem hat es sich mehr als gelohnt dran zu bleiben, denn es gab einfach immer wieder so wunderbare Weisheiten und Sprüche, die mich sehr bewegt haben. Ein toller Lebensratgeber.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen!













Mittwoch, 2. Dezember 2015

Rezension "Die Stadt hinter dem Dönerladen"


Mirijam Günter - Die Stadt hinter dem Dönerladen
Taschenbuch | 254 Seiten | 16,90 €
Grössenwahnverlag
ISBN: 978-3-95771-051-2

Inhalt:

Nickis Leben liegt in Trümmern. Ihre beste Freundin Jessica, Nickis einziger Halt, ist nicht mehr da. Von den Erwachsenen kann sie keine Hilfe erwarten, schon gar nicht von ihrer Mutter. Die kapiert einfach nicht, dass es einen Unterschied macht, ob sie für ihre Tochter eine Mutter oder eine Freundin darstellt. Schrecklich unreif ist sie auch noch, kann keinen Mann halten oder trennt sich von ihren Partnern, sobald es ernst wird. Auch Rainer hat sie in die Wüste geschickt, den Polizisten und einzigen Mann, den sich Nicki jemals als Stiefvater gewünscht hätte.

Genau so wenig sieht sie in den Lehrern ihrer Schule eine Hilfe. Also geht sie nicht mehr hin. Stattdessen treibt sie sich auf der Straße herum. Dort lernt sie Stefan kennen. Während der sich in sie verknallt, beginnt Nicki, Gefühle für Deco zu entwickeln. Ausgerechnet Deco, Stefans Freund! Er trifft sich mit Nicki neben dem Dönerladen, seinem Arbeitsplatz.

Doch irgendwie wird sie aus Deco nicht schlau. Er scheint in Rätseln zu sprechen. Trägt er Geheimnisse mit sich herum? Was hat er zu verbergen? Unerwartet verschwindet Deco von der Bildfläche. Nicki spürt, dass etwas nicht stimmt, und macht sich auf Spurensuche in den Dönerladen. Nur stockend kommt die Wahrheit über Deco ans Licht – mit dramatischen Folgen. Am Ende wird für Nicki ihre Stadt, die Stadt neben dem Dönerladen, nicht mehr die gleiche sein.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

Nicki hat viel einstecken müssen. Ihre beste Freundin lebt nicht mehr, ihre Mutter interessiert sich nicht mehr für sie, ihr Stiefvater hat sie verlassen und in der Schule kommt sie auch nicht mehr klar. Also geht sie nicht mehr hin. Auf der Straße lernt sie Deco kennen und zwischen den Beiden entwickelt sich eine Freundschaft. Doch Deco scheint sie mehrfach anzulügen und nicht die Wahrheit zu sagen, woher er kommt und wer er ist.
Dann lernt Nicki Stefan kennen und er bringt Licht in die Geschichte und Nicki erfährt, wer Deco wirklich ist und wieso er so große Angst davor hat, dies preis zu geben.

Ich muss sagen, dass ich mich wirklich schwer getan habe mit diesem Buch. Was mir natürlich direkt gefallen hat ist, dass die Protagonistin den selben Vornamen trägt wie ich, aber leider hatten wir ansonten absolut keine Gemeinsamkeiten. Nicki ist 15 und hat eine wirklich schwierige Zeit durchgemacht, bzw tut es noch immer. Trotzdem fand ich sie teilweise wirklich sehr nervig und respektlos - vor allem ihrer Mutter gegenüber.
Ich bin nicht schlau aus ihr geworden und auch viele Entscheidungen konnte ich gar nicht nachvollziehen und hätte sie komplett anders getroffen.

Mit einem wie Deco hätte ich mich zum Beispiel auch nicht abgegeben - nicht wegen seinem Geheimnis, aber weil er einfach nicht ehrlich sein konnte und immer wieder verschwunden ist oder schlichtweg gelogen hat. Er hätte einfach mal ehrlich sein sollen.

Das Buch hat sich leider außerdem sehr gezogen und ich habe immer wieder zwischendurch ein anderes Buch gelesen, weil es mich einfach zu sehr gelangweilt hat. Immer wieder kamen Dinge vor, die überhaupt nicht relevant waren und das Geschehene einfach nur wie Kaugummi in die Länge gezogen haben.

Die Idee hinter dieser Geschichte hat mir allerdings recht gut gefallen und fand ich auch wirklich interessant. Es hatte viel mit politischen Hintergründen und Integration zutun, aber auch mit dem illegalen Aufenthalt in Deutschland. Wären da nicht immer wieder 
diese Lückenfüller gewesen, die die Geschichte so in die Länge gezogen haben. Letztendlich habe ich über eine Woche an diesem - wirklich dünnen - Buch gelesen, 
weil ich einfach nicht voran kam. Sehr schade.



Das Buch erhält von mir 2,5 von 5 Eulen!






Rezension "Kai & Annabell - Von dir besessen"


Veronika Mauel - Kai & Annabell - Von dir besessen

Reihe: Band 2 von 2
Seiten: 276
Verlag: Impress
Format: E-Pub
Preis: 3,99 €

ISBN: 978-3-646-60168-8
ab 14 Jahren
Quelle: Carlsen Verlag

Kaufen?

Inhalt:

**Eine verbotene Liebe**

Gerade haben Kai und Annabell zueinander gefunden, als plötzlich alles wieder zwischen ihnen steht. Denn seitdem Kai das wahre Geheimnis von ihrer und seiner Familie kennt, setzt er alles daran, von Annabell gehasst zu werden und zieht sie damit in eine bodenlose Tiefe. Zwischen ihrem zerrütteten Zuhause, in dem sie immer noch die wohlerzogene Arzttochter spielen muss, und einer aus für sie unerklärlichen Gründen geplatzten Liebe, sieht sie nur einen Ausweg: feiern und vergessen. Und wieder ist es Kai, der sie im letzten Moment vor sich selbst bewahrt. Aber zu einem Preis, den keiner von ihnen zahlen sollte…

Meine Meinung:

Ich habe von diesem Buch ein Vorabexemplar bei His&Her Books gewonnen, welches mir vom Verlag zur Verfügung gestellt wurde. Vielen Dank dafür.

Kai ist noch total schockiert, von dem was er über sich und Annabell erfahren hat. Er versucht, Annabell auf Abstand zu halten, denn sie können nicht länger zusammen bleiben. Doch er will um jeden Preis verhindern, dass sie hinter das Geheimnis kommt. Um sie davor zu bewahren benimmt er sich wie der größte Vollidiot und versucht, sie dazu zu bringen, ihn zu hassen. Doch Annabell gibt nicht so leicht auf und ist bereit, um ihre Liebe zu kämpfen.
Kai hätte nicht mit ihrer Hartnäckigkeit gerechnet und merkt, die Beiden können nicht voneinander lassen. Dabei dürfen sie doch gar nicht zusammen sein.

Ich habe diesen Teil genau wie den ersten verschlungen und nahezu an einem Stück durchgelesen. Der Schreibstil ist leicht, aber fesselnd.

Leider gab es mir diesmal viel zu viel hin und her, noch mehr als in Band 1. Das wurde nach einiger Zeit ein bisschen langweilig, obwohl die Situationen jedes Mal unterschiedlich waren, aber man hatte das Gefühl, es geht nicht voran. Die Auflösung konnte ich mir schon denken und war auch mit ihr zufrieden, auch wenn ich sie mir ein bisschen früher gewünscht hätte.

Kai hätte ich manchmal am liebsten einen Tritt in den Hintern verpasst, weil er sich so doof benommen hat und er die Situation meiner Meinung nach anders hätte lösen können.
Annabell hat mir wieder echt gut gefallen, da sie stark und mutig war und sich nicht länger alles hat gefallen lassen. Sie hat um ihre Liebe zu Kai gekämpft und wurde am Ende dafür belohnt, als endlich alle Probleme und Missverständnisse aus dem Weg geräumt wurden.


Das Buch erhält von mir 4,5 von 5 Eulen