Dienstag, 24. Mai 2016

[Rezension] Der eine Andere


Catharina Clas - Der eine Andere 

Originalsprache: Deutsch
Reihe: -
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 208 Seiten
Verlag: Bloomoon
ISBN: 978-3-8458-1125-3
Erscheinungsdatum: 14.04.2016
Preis: 12,99€ [D] | 13,40 € [A] | CHF 19,50

Quelle: http://www.bloomoon-verlag.de 




 Inhalt:
 
Was Frau besser NIE mit dem besten Freund ihres Freundes machen sollte:

Ihn abends allein im eigenen Vorgarten treffen.
Ständig an ihn denken und auf ein zweisames Picknick mit ihm hoffen.
Nachts mit ihm zusammen auf einem Spielplatz abhängen und sich von ihm küssen lassen.Von prickelnden Versteckspielchen im Holzhäuschen ganz zu schweigen.

Tja, daran hat sich Emmy leider nicht gehalten. Jetzt ist sie verwirrt und weiß nicht, ob ihre Liebe zu ihrem festen Freund Jo überhaupt noch wahr ist. Was bedeutet Jos bester Freund Sam für sie? Und warum fühlt sie sich plötzlich so unwiderstehlich zu ihm hingezogen?


Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

Emmy ist schon über 1 Jahr mit ihrem Freund Jonathan zusammen. Die Sommerferien stehen vor der Tür und sie möchte gerne mit ihm weg fahren, aber Jo hat schon andere Pläne, denn sein bester Freund kommt zurück in die Heimat, um auf der Baustelle seiner Eltern zu helfen & auch Jo hat vor, dort mit zu arbeiten. Genervt davon, dass sie ihren Freund nicht für sich alleine hat tritt Emmy seinem Freund Sam das erste Mal gegenüber. Sam sieht nicht nur gut aus, er weiß es auch und ist mehr als nur arrogant. Mit so einem Typ könnte sie sich niemals verstehen? Oder? Plötzlich ist da mehr zwischen Emmy und Sam? Für wen wird sie sich am Ende entscheiden?

Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen. Es ist ein angenehmer Schreibstil und lässt sich leicht und schnell lesen. Emmy ist mir sehr sympathisch gewesen und ich konnte ihre Handlungen gut nach vollziehen, auch wenn sie manchmal ein bisschen bockig und zickig war, aber das ist in ihrem Alter ja auch manchmal noch ganz normal und zu verzeihen.

Auch wenn einiges ziemlich vorhersehbar war, gab es trotzdem immer wieder ein paar überraschende Wendungen.
Lediglich Emmys Entscheidung zum Ende der Geschichte hat mir nicht gefallen und die kam auch wirklich total unerwartet, damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. Ansonsten fand ich die Story aber wirklich gut.

Fazit: eine erfrischende und locker leichte Geschichte für zwischendurch, mit einer sympathischen Protagonistin, zwei süßen Jungs und der großen Frage: für wen schlägt Emmys Herz.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen