Dienstag, 14. Juni 2016

[Rezension] Wolke 7 ist auch nur Nebel


Mara Andeck - Wolke 7 ist auch nur Nebel
gelesen von Laura Maire, Maximiliane Häcke, 
Maximilian Artajo und Nicole Engeln
Lübbe Audio
294 Minuten | 14,99 €

Inhalt:

Moya, 18, ist gerade mit der Schule fertig geworden – und an die große Liebe glaubt sie ganz bestimmt nicht. Als ihre beste Freundin Lena sie für ein wissenschaftliches Liebesexperiment anmeldet, macht sie trotzdem mit. Als Versuchskaninchen kann ihr bei diesem Thema schließlich nichts passieren. Oder etwa doch? Plötzlich soll sie sich für einen von drei Jungs entscheiden. Und das auch noch vor laufender Kamera ...
Meine Meinung:

Moya und ihre beste Freundin Lena planen ein Auslandsjahr in Neuseeland. Allerdings fehlt ihnen dafür noch ein Teil des Geldes und sie müssen es sich mit Nebenjobs zusammen sparen. Dann nimmt Moya an einem Liebesexperiment teil, da sie auch dafür Geld bekommt. Das ganze entwickelt sich immer weiter und verwandelt sich in eine Tv-Show. Moya ist hin und her gerissen, aber da sie das Geld unbedingt braucht, entscheidet sie sich teilzunehmen. Verlieben wird sie sich sowieso nicht, da ist sie sich ganz sicher. Oder?

Ich habe die Geschichte als Hörbuch gehört und fand sie dafür auch ganz angenehm. Besonders die Sprecherin von Moya hat mir gut gefallen.

Die Geschichte spielt hauptsächlich aus Moyas Sicht, aber hin und wieder auch aus der ihrer Freundin Lena und des Kameramanns Luke. Dieser Perspektivwechsel hat mir gut gefallen. Auch zu erfahren, wie es Lena ergeht, während ihre beste Freundin für die Dreharbeiten weg muss, fand ich sehr interessant und sie war ein süßer Nebencharakter.

Letztendlich war es nun keine besonders ausgefallene Geschichte und das ganze war auch ziemlich voraussehbar, aber trotzdem hat es mich gut unterhalten und war eine nette Story für zwischendurch, perfekt zum hören, wenn man abends zu müde ist, um selber zu lesen.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen!







Kommentare:

  1. Hallo,
    ich habe das Buch gelesen. Vorhersehbar fand ich es auch, trotzdem hat mir die Geschichte sehr gut gefallen.

    Nun stöbere ich noch ein wenig auf deinem Blog und bleibe direkt als Leser hier.
    Viele Grüße
    Anja
    von Bambinis Bücherzauber

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es auch gelesen und nicht gehört und fand es noch ein Stückchen besser als du, vor allem die Beschreibung des Aufbaus des Experimentes hat mir gut gefallen. Ich hatte das viel weniger detailliert erwartet :D

    Ich mochte Lena auch sehr gern, allerdings fand ich den Handlungsstrang mit ihr für die Geschichte eher wenig nötig, weswegen ich da einen Punkt abgezogen habe :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen