Donnerstag, 14. Juli 2016

[Rezension] Und ein ganzes Jahr


Gayle Forman - Und ein ganzes Jahr

Originaltitel: Just One Year
Aus dem Amerikanischen: Stefanie Schäfer
Reihe: Band 2 von 2
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 368
Verlag: FJB Fischer
ISBN: 978-3-8414-2107-4
Erschienen: 22. März 2016
Preis: 14,99 € [D] | 15,50 [A]
Quelle: http://www.fischerverlage.de/


Meine Rezension zu Teil 1: Nur ein Tag

Inhalt:

Der zweite Teil des Roman-Duos NUR EIN TAG … UND EIN GANZES JAHR
der Bestseller-Autorin Gayle Forman.
Wenn Du einem Menschen begegnet bist, der dein Herz geöffnet hat, wirst du alles dafür tun, ihn wiederzufinden. Aber was, wenn du dann tatsächlich vor ihm stehst?

Eine große, überwältigende Geschichte von Entscheidungen und Zufällen – und vom Glück, wenn beides zusammenkommt.
Wer ist Willem wirklich?
Was ist in diesem Jahr passiert?
Und – was ist noch zwischen ihnen?
Jetzt erzählt er seine Geschichte!

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

Nachdem mir der erste Teil der Reihe unheimlich gut gefallen hat, war ich schon total gespannt, auf Willems Geschichte.
Im ersten Band erfahren wir nicht allzu viel über ihn, er ist eher der geheimnisvolle, unnahbare Junge, der durch die Welt reist.
Was bei ihm in dem Jahr passiert, in dem sich Alysson und Willem nicht gesehen haben, erfahren wir nun und bekommen auch ein paar Einblicke hinter seine Fassade. 

Ich muss sagen, dass mir der Einstieg schwer gefallen ist, weshalb ich das Buch erst einmal wieder weg gelegt habe. Nach ein paar Wochen habe ich es dann erneut versucht und mir dann auch noch das Hörbuch herunter geladen. Dadurch bin ich dann auch super in die Geschichte hinein gekommen und konnte Willems Erlebnisse genießen und gut mitverfolgen. 

Ich habe bisher noch nie ein Buch gleichzeitig gelesen und gehört, aber das hat mir gut gefallen, denn ich konnte immer hin und her switchen, worauf ich jetzt mehr Lust hatte. Abends im Bett war es dann meistens das Hörbuch, tagsüber habe ich selber gelesen.

Zum Inhalt gibt es nicht allzu viel zu sagen, ohne zu spoilern, aber ich fand den direkten Vergleich zu Alyssons Jahr echt interessant und konnte mich auch meistens immer noch erinnern, was Alysson genau in dem Moment erlebt hat. Jetzt bin ich riesig auf das Bonus Kapitel gespannt, was es noch zum Downloaden gibt. 

Fazit: Es hat mir sehr viel Spaß gemacht Willem auch noch etwas näher kennen zu lernen und mit ihm ein Jahr verbracht zu haben. Er hat einen sehr starken Charakter, der sich während der Geschichte noch toller entwickelt hat. Auch wenn der Einstieg ein wenig holprig war, bin ich sehr froh, es nochmal probiert zu haben und auch der Erzähler des Hörbuches konnte mich sehr überzeugen, denn er hat toll gelesen, auch die verschiedenen Akzente hat er super betont und seine Stimme hat einfach super zu Willem gepasst.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen