Sonntag, 24. Juli 2016

[Rezension] Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Matt Haig - Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Originaltitel: Reasons to stay alive
Aus dem Englischen von: Sophie Zeitz
Reihe: -
Ausgabe: Hardcover mit Schutzumschlag
Seiten: 304 Seiten
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-28071-6
Erscheinungsdatum: 18.03.2016
Preis: 18,50 € [D] | 19,50€ [A] 
Quelle: http://www.dtv.de


Inhalt:

Ein Buch, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Denn mit gerade mal 24 Jahren wird Matt Haig von einer lebensbedrohlichen Krankheit überfallen, von der er bis dahin kaum etwas wusste: einer schweren Depression. Es geschieht auf eine physisch dramatische Art und Weise, die ihn buchstäblich an den Rand des Abgrunds bringt. Dieses Buch beschreibt, wie er allmählich die zerstörerische Krankheit besiegt und langsam ins Leben zurückfindet. Eine bewegende, witzige und mitreißende Hymne an das Leben und an das Menschsein - ebenso unterhaltsam wie berührend. »Ich habe dieses Buch geschrieben, weil letztendlich doch etwas dran ist an den uralten Klischees: Die Zeit heilt alle Wunden, und es gibt ein Licht am Ende des Tunnels, auch wenn wir es zunächst nicht sehen können. Und manchmal können Worte einen Menschen tatsächlich befreien.« Matt Haig

Meine Meinung:

Ich wollte dieses Buch schon eine ganze Zeit lang haben, schon bevor es erschienen war, aber was mich letztendlich dann die ganze Zeit abgeschreckt hat, war der enorme Preis von fast 20€ für ein so kleines und relativ dünnes Buch. Das Buch ist nämlich vom Format her kleiner als ein normales Hardcover, ja sogar kleiner als die meisten Klappenbroschüren. Als ich dann aber zum wiederholten Male im Thalia davor stand, habe ich es letztendlich doch mitgenommen und auch sofort Zuhause begonnen zu lesen.

Das Buch ist in sehr kurze Kapitel gefasst, die meist zwischen einer und fünf Seiten betragen. Da dies nun eigentlich keine lustige Freizeitlektüre ist, sondern schon ein ziemlich ernstes Thema umfasst, hatte ich mir eigentlich vorgenommen, parallel zu meinem anderen Buch, jeden Tag nur ein paar Seiten hier drin zu lesen. Aber letztendlich habe ich das Buch dann doch innerhalb von zwei Tagen aus gelesen, weil der Schreibstil des Autors so schön und fesselnd ist und er einfach wunderbar die Worte dafür findet, was viele von uns schon so lange versuchen zu erklären. Ich spreche hierbei bewusst von "uns", da auch ich eine Betroffene bin. Ich habe mich daher sooooo sehr verstanden gefühlt, während ich dieses Buch gelesen habe. Ich habe gelacht, geweint und immer wieder zustimmend während dem Lesen genickt. Einige Stellen habe ich sogar meinem Freund vorgelesen und meiner Mutter bei Whatsapp geschickt, weil sie einfach soooooo zutreffend sind und ich finde, dass ein Außenstehender dadurch viel besser verstehen kann, wie ein depressiver sich fühlt.
Ich kann gar nicht anders, als dieses Buch mit der vollen Punktzahl zu bewerten, denn es war einfach ein perfekter Ratgeber, ein aufklärendes Sachbuch, eine Biografie, die zum mitfühlen einlädt, vor allem aber auch ein wundervoller Mutmacher!

Fazit: Ob Betroffener, Angehöriger oder einfach Wissbegieriger: lest dieses Buch! Alleine Matt Haigs Wortwahl und Beschreibung zu gewissen Dingen ist so lohnenswert, diesem Buch ein paar seiner Stunden zu opfern. Ich hätte wirklich auf jeder zweiten Seite Sätze von ihm markieren können, die es zu meinen Lieblingszitaten geschafft haben. Und eigentlich bleibt mir hier zum Schluss nichts anderes mehr übrig, als dem Autor folgendes zu sagen: Danke!






Kommentare:

  1. Hey Nicki,
    deine Rezension klingt super. Ich bin zum Glück noch nie davon betroffen gewesen und ich kenne auch keinen, trotzdem werde ich es mir wahrscheinlich holen. Man kann ja nie wissen.
    Liebste Grüße,
    Fiorella

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Nicki,

    was für eine wundervolle Rezension! *.*
    Ich habe das Buch genauso sehr ins Herz geschlossen wie du auch und ich finde es ist eines dieser Bücher die man immer wieder lesen kann, weil einem die Weisheiten die es enthält in Leib und Seele übergehen sollten. Es gibt wirklich soooo viele Gründe am Leben zu bleiben und die sollte man niemals vergessen. (:

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen