Donnerstag, 27. Oktober 2016

[Rezension] Du und ich und dieser Sommer


Yvonne Westphal - Du und ich und dieser Sommer

Originalsprache: Deutsch
Reihe: -
Ausgabe: Epub
Seiten: 304
Verlag: Forever by Ullstein
ISBN: 
978-3-958-18121-2
Erschienen: 09.09.2016
Preis: 3,99€ [D]



Inhalt:

Eigentlich hatte Nicole überhaupt nicht vor, sich zu verlieben, aber ihr Herz hat einen eigenen Plan. Blöd nur, dass ihr Schwarm ausgerechnet der größte Aufreißer der Schule sein muss, der auch noch unverschämt gut aussieht. Milias mit seinen dunklen Haaren, braunen Augen und der sommergebräunten Haut. Nicole ist überglücklich, als Milias tatsächlich mit ihr zusammen sein will. Doch sie ahnt nicht, dass sich das Leben der beiden für immer verändern wird. In diesem Sommer werden ihre junge Liebe und ihre Freundschaften auf eine harte Probe gestellt…

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank an Netgalley und den Ullstein Verlag.

Ich bin immer noch so traurig und enttäuscht.
Ich habe mir so viel von diesem Buch erhofft, aber dann bin ich ganz tief gefallen. Und zwar in eine riesen große Leseflaute.
Aufmerksam auf dieses Buch geworden bin ich durch das wunderhübsche Cover. Sowohl farblich, als auch vom Motiv hat es mich direkt angesprochen und ich habe mich auf einen zuckersüßen Jugendroman gefreut, eine leichte Lektüre.
Leicht war das ganze auch. Aber sonst leider nichts.

Es tut mir selber soooo leid, dass ich dieses Buch so schlecht bewerten muss, aber ich muss einfach ehrlich sein und sagen, dass es mir überhaupt nicht gefallen hat. Das einzig positive für mich ist wirklich das Cover, was aber dem Inhalt nicht gerecht wird und auch leicht irreführend ist.
Wir sehen zwei junge Erwachsene darauf. Doch die beiden Protagonisten sind ziemlich jung, ich glaube um die 15, 16, 17. Das wäre ja auch noch okay, aber sie benehmen sich wie kleine Kinder.

Speziell die weibliche Rolle, nämlich Nicole, ging mir so tierisch auf den Keks, dass ich das Buch immer wieder unterbrochen und was anderes gelesen habe, weil sie mich einfach so sehr aufgeregt hat. Sie war so verdammt kindisch und naiv, hat sich benommen wie eine 12jährige. Unreif und dumm. Bei manchen Fragen von ihr, konnte ich einfach nur noch die Augen verdrehen. Sorry, aber ich muss es einfach so sagen.

Milias und seine Freunde fand ich auch total schlimm. Oberflächlich und dämlich und nur am rauchen, trinken, etc. 

Auch die Story an sich, konnte mich nicht begeistern. Sie plätschert vor sich hin, war langatmig, sodass ich teilweise die Zeilen sogar nur überflogen habe und ich war verdammt froh, als ich durch war.

Ich bewerte Bücher ungerne schlecht, weil ich einfach weiß, was für Herzblut man in sein Werk steckt, aber ich muss ja trotzdem sachlich und ehrlich bleiben und außerdem ist es ja NUR MEINE Meinung. Jemand anders mag das Buch vielleicht total toll finden.
Daher gebe ich schweren Herzens leider nur eine von fünf Eulen. :(


Das Buch erhält von mir 1 von 5 Eulen. 




1 Kommentar:

  1. Das Cover spricht mich auch sehr an. Schade, dass es dir nicht gefallen hat.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen