Samstag, 15. Oktober 2016

[Rezension] Klippen springen


Claire Zorn - Klippen springen

Originaltitel: The Protected
Aus dem australischen Englisch von: Inge Wehrmann
Reihe: -
Ausgabe: Softcover
Seiten: 256
Verlag: Thienemann
ISBN: 978-3-522-20220-6
Erschienen: 15.07.2016
Preis: 14,99 € [D]
Quelle: http://www.thienemann-esslinger.de/


Inhalt:

Es war nur ein kleiner, dummer Zwischenfall auf einer Party und trotzdem verändert er Hannahs Leben schlagartig. Von einem Tag auf den anderen wird sie gemobbt – immer fieser werden die Attacken. Doch dann sind die Angriffe plötzlich vorbei, aber sie bleibt misstrauisch. Auch als der neue Schüler Josh ein echtes Interesse an ihr zu haben scheint. Er spricht sie auf das Buch an, das sie gerade liest, möchte mit ihr gemeinsam Mittagspause machen, bringt sie zum Lächeln. Wird Hannah es wagen, ihm und dem Leben wieder zu trauen?

Meine Meinung:

Vielen Dank an den Verlag und Netgalley für das Bereitstellen des digitalen Rezensionsexemplares.

Hannah hat einiges hinter sich. Sie wurde schlimm gemobbt und ausgegrenzt. Selbst ihre beste Freundin hat sich von ihr abgewendet und der Schulalltag wird zu einer Qual. Doch dann, hören die fiesen Mobbereien auf. Grund dafür ist der Tod ihrer großen Schwester Katie. Ihr Tod ist jetzt fast ein Jahr her, doch Hannah und ihre Familie leiden noch immer unter dem Geschehenen.

Das Buch ist aus Hannahs Sicht geschrieben und wechselt zwischen der Zeit im jetzt und der Vergangenheit. So lernen wir auch ihre Schwester Katie kennen & erfahren über das Verhältnis der Schwestern.

Ich muss sagen, dass ich Katie absolut nicht leiden konnte. Sie hat nur an sich selber gedacht und war absolut nicht für ihre Schwester da, obwohl diese so sehr auf ihre Hilfe und Unterstützung gehofft hat.
Hannah hingegen war mir sehr sympathisch. Sie hat mir so leid getan und ich habe mir immer wieder gewünscht, dass sie sich gewehrt hätte oder sich Hilfe gesucht hätte. Was sie alles durch machen musste, war so schrecklich.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig, sodass ich das Buch ziemlich schnell durch hatte. Es ist eine super schöne, wenn auch sehr traurige Geschichte, die mich überzeugen konnte und mir ziemlich gut gefallen hat. Das Buch hatte so etwas leichtes und ich konnte bestens zwischen den Zeilen abtauchen und die Geschichte genießen.
Alle die Lust auf eine locker leichte, aber auch traurige Story haben, sollten hier mal vorbei schauen.


Es gibt auch eine kleine Liebesgeschichte, wobei diese eher im Hintergrund und noch in den Startlöchern steht. Der Fokus liegt eben auf etwas anderem, was aber - meiner Meinung nach - so gut gewählt wurde. Lediglich das Ende kam ein bisschen plötzlich und abrupt, ansonsten ein wirklich tolles Buch, welches ich auch am liebsten als Print im Regal stehen hätte.

Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen