Freitag, 9. Dezember 2016

[Rezension] Für jede Lösung ein Problem


Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem

Originalsprache: Deutsch
Reihe: -
Ausgabe: Hardcover
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-431-03949-8
Erscheinungsdatum: 13.05.2016
Preis: 16,00€ [D]
Quelle: https://www.luebbe.de




Inhalt:

Was wäre, wenn Ihre Familie, Freunde und Bekannte wüssten, was Sie wirklich über sie denken ... Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka - und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!

Meine Meinung:

Ich habe diese Geschichte als Hörbuch gehört. Ich habe das Hörbuch auf Spotify entdeckt und da ich mal wieder Lust hatte etwas von Kerstin Gier zu lesen/hören, habe ich mich gefreut, dass es dieses Buch dort gab. Ich kannte es bereits vom sehen aus der Buchhandlung und hatte mir auch den Klappentext schon einmal durch gelesen, aber obwohl er sich ganz interessant angehört hat, hätte ich wohl nie zu diesem Buch gegriffen. Manchmal interessieren mich gewisse Bücher nur als Hörbuch.

Gerri ist schon Anfang 30 und war schon immer das schwarze Schaf der Familie, bzw. wurde als dieses dargestellt. Da bei ihr momentan einfach alles schief läuft, beschließt sie, sich das Leben zu nehmen und schreibt an alle ihre Bekannten und Verwandten Abschiedsbriefe. Doch wie das so ist, läuft alles anders als geplant und ihr geplanter Selbstmordversuch scheitert. Den Abschiedsbriefen ist das jedoch egal, denn die befinden sich schon kreuz und quer in Deutschland, auf dem Weg zu ihren Empfängern. 

Eigentlich lese ich nicht so gerne ChickLit bzw Frauenromane, wobei dieses Buch definitiv unter dieses Genre fällt. Ich bin auch nach wie vor der Meinung, dass ich niemals zu diesem Buch als solches gegriffen hätte, aber als Hörbuch war es doch eine echt nette Unterhaltung.

Trotz des eigentlich ernsten Themas, hat die Autorin das Ganze mit so viel Charm und Humor verpackt, dass man gar nicht anders konnte, als immer wieder zu lachen und zu schmunzeln.

Gelesen wurde dieses Hörbuch von Josefine Preuß, wodurch es mir noch besser gefallen hat, denn ich mag ihre Erzählweise und ihre Stimme echt gerne. Sie betont einfach so toll und bringt jeden Charakter und jede Emotion prima rüber.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen.








Kommentare:

  1. Ich fand das Hörbuch klasse, vorallem dank der Stimme von Josephine Preuß :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    die Stimme von Josephine Preuß mag ich auch total gerne! Genau kann ich mich an dieses Buch nicht mehr erinnern, aber ich mochte eigentlich alle Frauenromane von Kerstin Gier <3

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen