Samstag, 3. Dezember 2016

[Rezension] New York Diaries - Claire


Ally Taylor - New York Diaries - Claire

Originalsprache: Deutsch
Reihe: Band 1 von 4 
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-51939-4
Erscheinungsdatum: 04.10.2016
Preis: 9,99€ [D]
Quelle: http://www.droemer-knaur.de/



Inhalt:

Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries!
Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen?

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür.

Nachdem Claire mal wieder auf eine gescheiterte Beziehung zurückblickt, kehrt sie zurück zu ihrer Familie. Doch dort hält sie es kaum aus, da sie ständig im Schatten ihrer tollen Schwester steht und einfach das schwarze Schaf in der Familie ist. Kurzerhand macht sie sich auf in die nahe gelegene Großstadt New York. Dort kommt sie kurzerhand bei ihrer besten Freundin June unter. Aber June hat einen Mitbewohner, welcher sich als niemand anderes als Danny entpuppt. Claires bester Kumpel aus Collegezeiten. Aber zwischen ihnen herrschte eine Weile Funkstille. Was ist das, was zwischen ihnen auf einmal entsteht oder gar wieder aufflackert? Und dass ihr Nachbar auch noch ihr Exfreund Jamie - ihre erste große Liebe ist - hilft Claire bei ihrem Gefühlschaos auch nicht weiter.

"Chaotisch, sexy und hochromantisch" - damit lockt der Roman. Aber kann er auch halten, was er verspricht?  Chaotisch? Definitiv ja. Sexy und hochromantisch? Fehlanzeige.

Schweren Herzens muss ich sagen, dass mich dieses Buch absolut enttäuscht hat. Ich habe so viel mehr erwartet, da ich die Make it Count-Reihe soooooo toll fand und ein großer Fan des Schreibstils von Ally Taylor, alias Anne Freytag geworden bin. Aber dieser Roman hat mir einfach gar nicht gefallen.

Claire ist einfach so eine nervige Protagonistin gewesen. Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich die Augen verdreht, mir die Haare gerauft und innerlich gestöhnt habe. Für Anfang 30 benimmt sie sich einfach dermaßen kindisch und naiv. Ich hatte dauernd das Gefühl, ich lese über eine 15-jährige. Und auch ihre Gefühle für - ACHTUNG SPOILER - Danny (markieren, um den Namen zu erfahren) waren so unrealistisch und einfach nicht authentisch. Ich konnte die ganzen Handlungen überhaupt nicht nachvollziehen. Und auch ihr ewiges Gejammer ging mir einfach nur auf die Nerven. Ich war mehrmals kurz davor das Buch abzubrechen und lediglich meine Sturheit hat mir dabei geholfen, das Buch zu beenden, weil ich einfach nur sehr ungerne ein Buch abbreche.

Von Ally Taylors angenehmen Schreibstil war hier leider auch nicht viel zu spüren. Er war da - ja, aber das Buch hat sich für die wenigen Seiten einfach unendlich gezogen. Es wurde soooo viel um den heißen Brei herum geredet. Vieles hätte man sich einfach sparen können, denn es hat mich persönlich nur gelangweilt und war langatmig und streckend.

Fazit: Leider konnte mich dieser Roman der Autorin überhaupt nicht überzeugen und hat meine Erwartungen sehr enttäuscht. Die Protagonistin war sehr anstrengend und auch ansonsten hat sich die Geschichte leider sehr gezogen. Sehr schade, aber ich denke, ich werde die Reihe trotzdem fortsetzen, da der nächste Teil ja aus der Feder von Carrie Price, alias Adriana Popescu stammt und das darf ich nicht verpassen.

Das Buch erhält von mir 2,5 von 5 Eulen.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen