Samstag, 30. April 2016

[Rezension] Mädchen auf WhatsApp


Bärbel Körzdörfer - Mädchen auf WhatsApp

Reihe: -
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 244 Seiten
Verlag: Baumhaus
ISBN: 978-3-8339-0387-8
Erscheinungsdatum: 15.04.2016
Preis: 9,99€ [D]
Quelle: https://www.luebbe.de/baumhaus/





Inhalt:

Marie-Lin (15) und Manou (14) sind beste Freundinnen. Sie könnten unterschiedlicher kaum sein, und doch teilen sie über WhatsApp (fast) alles miteinander: Geheimnisse aller Art, Ärger mit nervigen Eltern und vor allem ihre Sorgen und ihr Glück um die erste große Liebe.

Ein Roman wie ein Chat: Ungefiltert und lebensnah

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür.

Manou und ihre beste Freundin Marie-Lin sind unzertrennlich. Sie kennen sich seit dem Kindergarten und wissen alles voneinander. Sie teilen jedes Geheimnis und können über alles miteinander reden. Und das tun sie auch täglich. Über Whatsapp.

Ich bin ja ein großer Fan von Chat-Romanen und war daher total gespannt auf dieses Buch. Erst war ich etwas unsicher, da die beiden Protagonisten einige Jahre jünger sind als ich, aber beim Lesen hat das überhaupt nicht gestört. Sie haben sich nicht kindisch oder unreif benommen, sondern genau dem Alter entsprechend, in manchen Hinsichten, waren sie sogar schon ein Stückchen weiter.

Marie-Lin ist eher die schüchterne, brave und zurückhaltende. Manou hingegen ist total verrückt aufgedreht und sprüht nur so vor Lebensfreude. Beide Mädchen waren mir auf ihre Weise sehr sympathisch und besonders Manous witzige Sprüche haben mir gut gefallen.

Es sollte wohl klar sein, dass es sich bei diesem Buch um keine hohe Literatur handelt, aber für zwischendurch fand ich die Geschichte wirklich nett und lustig. Da das Buch nicht besonders dick ist und sich die Chat-Dialoge schnell lesen lassen, hätte ich das Buch auch in einem Rutsch durch.

Fazit: Es ist vielleicht nicht der beste Chat-Roman, den ich bisher gelesen habe, trotzdem hat er mir gut gefallen und auch wenn es eben nicht mit anderen Büchern mithalten kann, in denen es eine richtige Geschichte, also mehr als nur die Dialoge gibt, war es eine nette Unterhaltung für Zwischendurch, mit zwei liebevollen, lustigen und sympathischen Protagonistinnen.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen!





Donnerstag, 28. April 2016

[Top Ten Thursday] 10 Bücher mit besonders langen/ausgefallenen Titeln


Ich glaube, ihr kennt alle den Top Ten Thursday. :) 
Falls nicht, könnt ihr  HIER klicken, um weitere Infos zu kriegen. :)

10 Bücher mit besonders langen/ausgefallenen Titeln:



Habt ihr davon schon etwas gelesen? :)

Mittwoch, 27. April 2016

[Rezension] X - Es breitet sich aus


A. L. Kahnau - X - Es breitet sich aus

Reihe: 2 von 3
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 210 Seiten
Verlag: Selfpublished
ISBN: 978-1519585905
Erscheinungsdatum: 21.11.15
Preis: 7,99€ [D] 

Quelle: http://www.amazon.de
Homepage: http://alkahnau.jimdo.com/



Meine Rezension zu Band 1 > X - Es beginnt

Inhalt:

Alle Hoffnung scheint verloren, bis Mila und ihre Freunde von einem alten Bekannten gerettet werden. Aber ist er wirklich der Retter in der Not? Oder steckt hinter seiner Hilfsbereitschaft doch mehr? Während sie noch versuchen, sein Geheimnis zu lüften, hat die Seuche bereits ganz neue Ausmaße angenommen. Der turbulente zweite Teil der X-Reihe hält einige überraschende Wendungen und herbe Niederlagen bereit.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch von der Autorin als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank dafür!

Es handelt sich hier um den zweiten Band einer Reihe. Wenn ihr Band 1 noch nicht gelesen habt, solltet ihr den nächsten Absatz überspringen, um eventuelle Spoiler zu vermeiden!!

Mila und ihre Freunde haben knapp überlebt. Doch noch immer sind sie nicht in Sicherheit, denn es wimmelt nur so von Kranken überall. Zu dritt schmieden sie einen Plan, wie sie sich in Sicherheit bringen wollen & es kommt immer wieder zu Situationen, die sie alleine nicht bewältigen könnten, doch immer wieder taucht ein geheimnisvoller Retter in der Not auf: Dante. Doch wer ist Dante und was verbirgt er vor ihnen? Was ist sein Plan und wieso hilft er den dreien immer wieder? Als sich die Lage zu spitzt, sind sie mal wieder auf ihn angewiesen. Kann Dante sie retten und was wird aus dem Rest der Menschheit?

Ich muss zugeben, dass ich diesmal eine Weile gebraucht habe, bis ich in die Geschichte hineinkam. Die ersten 50 Seiten haben mir irgendwie gar nicht gefallen, es war mir einfach zu langweilig. Aber zum Glück bin ich dran geblieben, denn dann ging es erst richtig los und es wurde wieder unglaublich spannend. Kaum war ein Problem gelöst, kam schon das nächste und es ist einfach die ganze Zeit aufregend und spannend geblieben, sodass ich den Rest des Buches in fast einem einzigen Rutsch ausgelesen habe.

Das Buch endet mit einem richtig gemeinen Cliffhanger, auch wenn ich schon eine Weile vermutet habe, dass es kommt, wie es nun gekommen ist. Zum Glück erscheint schon in wenigen Wochen der dritte Teil der Reihe, denn ich kann es absolut nicht erwarten, zu erfahren, wie die Geschichte endet.

Mila war mir leider oft zu naiv und und hat sich meiner Meinung nach nicht immer so ganz ihrem Alter entsprechend verhalten, was mich das ein oder andere Mal ein bisschen gestört hat, aber dafür habe ich einen neuen Lieblingscharakter: Dante.

Man erfährt zwar recht wenig über ihn, aber genau das macht ihn so interessant und ich bin schon gespannt, ob wir im nächsten Teil mehr über ihn erfahren werden.

Fazit: Eine gelungene und wahnsinnig spannende Fortsetzung, die definitiv mit dem ersten Teil mithalten kann. Die ersten 50 Seiten waren etwas schleppend, aber es lohnt sich dran zu bleiben, da es dann erst richtig los geht und man das Buch gar nicht mehr zur Seite legen kann! Ich freue mich riesig auf die Fortsetzung.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!



Dienstag, 26. April 2016

Gemeinsam Lesen #161

Wird nur noch von Schlunzenbücher geführt.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "All die verdammt perfekten Tage" von Jennifer Niven und befinde mich aktuell noch auf Seite 65 von 400.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Ich steige in den alten Saturn VUE meiner Mutter, besser bekannt unter dem Namen Kleiner Scheißer, und fahre zu Violet Markey." (S. 65)

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken, Gefühle, Zitate, etc.)

Dieses Buch schleppe ich nun schon seit viel zu langer Zeit mit mir rum. Ich habe bereits im Januar das erste Kapitel gelesen und der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen, aber irgendwie war einfach nicht der passende Zeitpunkt für dieses Buch und ich konnte mich auch nicht wirklich mit dem Thema aus diesem Buch auseinander setzen. Ich habe schon ein richtig schlechtes Gewissen gehabt, dass ich das Buch so lang vor mir her schiebe, aber jetzt bin ich froh, dass ich gewartet habe, denn dann wäre ich dem Buch einfach nicht gerecht geworden. Jetzt kann ich die Geschichte richtig genießen.

4. Was ist bisher dein Buchhighlight in diesem Jahr?

Ich habe dieses Jahr schon einige Buchhighlights gehabt, was wirklich toll ist, wenn man bedenkt, dass ich erst 14 Bücher in diesem Jahr gelesen habe.
Ich habe mir drei meiner Highlights ausgesucht, die mir am aller besten gefallen haben und welche daher meine aktuellen Top 3 Highlights aus 2016 sind:


Welches waren eure Highlights bisher?


Montag, 25. April 2016

[Rezension] Make it Count - Sommersturm


Carrie Price - Make it Count - Sommersturm

Reihe: Band 4 von 5
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 304 Seiten
Verlag: Knaur
ISBN: 978-3-426-51814-4
Erscheinungsdatum: 01.04.2016
Preis: 8,99€ [D]
Quelle: http://www.droemer-knaur.de/






Inhalt:

Jen und Patrick könnten unterschiedlicher nicht sein. Jen hat alles. Sie ist bildhübsch, eine vorbildliche Tochter aus wohlhabender Familie und die absolute
Musterstudentin. Sie wirkt rundum glücklich. Das große Glück hat Patrick nie erlebt, er glaubt nicht daran. Um seine Herkunft macht er in Oceanside ein großes Geheimnis, seine Gefühle hat er weggesperrt. Doch dann ist da dieser winzige Moment, der einen Sommersturm auslöst und Jens und Patricks Herzen zum Rasen bringt. Kann eine flüchtige Begegnung alles verändern? Oder ist es doch nur eine Träumerei, die an der Realität zerbrechen wird?

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmals vielen Dank!

Jen kommt aus gutem Hause. Sie studiert an der Harvard Universität und ist angehende Anwältin. Den Sommer über kehrt sie zurück in ihre Heimat, nämlich Oceanside. Ihrem Vater gehört dort ein riesiges Resort an der Küste. Dort lernt sie Patrick kennen. Er ist Angestellter ihres Vaters und kümmert sich um die Boote und Yachten. Aber Patrick hat eine harte Vergangenheit hinter sich und überhaupt stehen den Beiden einige Hürden im Wege. Wird die Beziehung zwischen Jen und Patrick eine Zukunft haben?

Ich weiß gar nicht, was ich noch so ausführlich zu dieser Reihe sagen soll. Mir hat bisher jeder Teil richtig gut gefallen und "Sommersturm" liegt für mich bisher auf Platz 2.
Es ist mal wieder ein wunderschönes, sommerliches Buch, mit einer super süßen Liebesgeschichte. 

Was mir bei der "Make it Count"-Reihe besonders gut gefällt, ist dass es mal eine New-Adult Reihe ist, bei der nicht so eine bedrückende Stimmung herrscht, auf Grund der schlimmen Vergangenheit der Protagonisten. Auch hier haben die Protagonisten schon viel schlimmes erlebt, trotzdem bleibt die sommerliche Stimmung und gibt der Geschichte etwas fröhliches und hoffnungsvolles.

Der Schreibstil der Autorin hat mir hier wieder besser gefallen als in "Gefühlsbeben" und kommt an ihre anderen Bücher locker heran.

Fazit: Wieder ein toller Teil der Reihe, der mir richtig gut gefallen hat. Sympathische Charaktere, niveauvoller aber leichter Schreibstil und eine sommerliche Atmosphäre.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!





Meine Rezensionen zu:

Band 1 - Gefühlsgewitter > hier
Band 2 - Gefühlsbeben > hier
Band 3 - Dreisam > hier

 


Freitag, 22. April 2016

[Top 3 Friday] Einzelbände


Was ist der Top 3 Friday?

Für jeden kommenden Freitag wird es ein spezielles Thema geben, zu dem ihr dann eure Top 3 Bücher auf eurem Blog vorstellen könnt. 


Mehr Infos findet ihr bei Mona , die das Ganze organisiert. :) > http://monasbuecher.blogspot.de/p/t3f.html



Thema 3: Einzelbände

 

Alle drei Bücher habe ich bereits gelesen und alle drei haben mir richtig gut gefallen.
  1. Der Geschmack von Glück - Ein wunderschönes, sommerliches Buch, mit einer wirklich süßen Liebesgeschichte, vor einer traumhaften Kulisse. Es ist bereits über 2 Jahre her, dass ich dieses Buch gelesen habe und trotzdem habe ich es noch im Kopf. Meine Rezension > Der Geschmack von Glück
  2. Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance - Eins meiner bisherigen Jahreshighlights aus 2016. Eine schöne Geschichte, vor einem traurigen Hintergrund.
    Meine Rezension > Gegen das Glück (...)
  3. Jeden Tag ein bisschen mehr - Dieses Buch war wirklich keine leichte Kost und doch, fand ich es unheimlich gut und bewegend. Kann ich jedem empfehlen, der auch mal etwas mehr, als nur eine leichte Liebesgeschichte lesen möchte.
    Meine Rezension > Jeden Tag ein bisschen mehr


Donnerstag, 21. April 2016

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, die dir nicht gefallen haben


Ich glaube, ihr kennt alle den Top Ten Thursday. :) 
Falls nicht, könnt ihr  HIER klicken, um weitere Infos zu kriegen. :)

10 Bücher, die dir nicht gefallen haben:



Diese Aufgabe ist mir erstaunlich leicht gefallen.
Habt ihr schon eins der Bücher gelesen? Wie fandet ihr sie?
Wenn ihr wissen wollt, was mir an dem jeweiligen Buch nicht gefallen hat, dann könnt ihr mit einem Klick auf das entsprechende Cover zu meiner Rezension gelangen.


Dienstag, 19. April 2016

Gemeinsam Lesen #160

Wird nur noch von Schlunzenbücher geführt.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Make it Count - Sommersturm" von Carrie Price, aus dem Knaur Verlag und bin auf Seite 152 von 305.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Es ist albern." (S. 152)

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken, Gefühle, Zitate, etc.)

Hach ja, ich liebe ja die gesamte Reihe. Auch dieses Buch ist wieder eine super süße Geschichte. Die beiden Protagonisten sind super sympathisch und die Kulisse, vor der die Geschichte spielt, weckt mal wieder meine Vorfreude auf den Sommer. Ich bin schon fast traurig, dass die Reihe bald beendet ist, denn es folgt ja nur noch ein letzter Band, nach diesem.

4. Welches Buch hättest du gerne verfilmt, das noch nicht verfilmt wurde?

Da gibt es sicher einige Bücher, die ich mir gut auf der Kinoleinwand vorstellen könnte. Zum Beispiel die Legend-Trilogie von Marie Lu oder die Trilogie um Maddie Freeman. Aber auch die süßen Liebesgeschichten von J. Lynn oder Abbi Glines könnte ich mir total gut vorstellen, zum Beispiel im Rahmen einer ganzen Serie. Auch die Make it Count Reihe könnte eine nette kleine Serie werden. 

Welches Buch / welche Buchreihe würdet ihr gerne verfilmt haben?


Montag, 18. April 2016

[Rezension] Für einen Sommer und immer


Julie Leuze - Für einen Sommer und immer

Ausgabe: Gebundene Ausgabe
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Egmont INK
ISBN: 978-3-86396-081-0
Erscheinungsdatum: 07.04.2016

Preis: 14,99€ [D]
Quelle: http://egmont-ink.de/







Inhalt:

Ein Sommer, eine Reise, ein Weg zu sich selbst!

„Und als sie innehält, sich umschaut, einatmet, fühlt es sich an, als würden all ihre Sinne mit einem Paukenschlag erwachen.“

Ich muss hier weg, und zwar sofort! Das ist Annikas erster und einziger Gedanke, als sie erfährt, dass ihre Mutter sterben wird. Sie weiß, dass ihnen nur noch wenig gemeinsame Zeit bleibt und dass Weglaufen keine Lösung ist. Trotzdem packt sie ihren Koffer, nimmt ihren lange überfälligen Urlaub und fährt einfach los – bis nach Südtirol, in ein kleines abgelegenes Dorf in den Dolomiten. Das Hotel, in das sie sich einmietet, ist schick, das Essen köstlich. Annika ist sich sicher, dass dies der richtige Ort ist, um die Kraft zu sammeln, die sie für die kommende Zeit so dringend benötigen wird. Allerdings war die zweiunddreißigjährige Karrierefrau im Entspannen noch nie sonderlich gut. Schon am ersten Tag droht ihr in dem gespenstisch ruhigen Wellnessbereich die Decke auf den Kopf zu fallen. Je stiller es um sie herum wird, desto erdrückender fühlt sich die Leere in ihrem Innern an. Um sich abzulenken, engagiert sie einen Bergführer, der ihr helfen soll, sich beim Gipfelstürmen auszupowern. Sie hätte nie damit gerechnet, dass diese Entscheidung nicht nur ihren Sommer, sondern ihr ganzes Leben verändern würde …

Ein berührender Roman über Wendepunkte im Leben und wie wichtig es ist, Verantwortung für das eigene Glück zu übernehmen.


Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür!

Als das Buch bei mir ankam, wusste ich noch gar nicht, worum es geht, aber ich habe mich schnell gefreut, als ich gesehen habe, von welcher Autorin dieses Buch stammt und da das Cover so vielversprechend aussah.
Leider muss ich sagen, dass es dann tatsächlich ganz anders war, als ich es mir vorgestellt habe.

Annika Winter suchte eine Auszeit von ihrem Alltag. Sie hat einen stressigen Job, der ihr nicht gefällt, doch den sie, da sie sehr ehrgeizig ist, nicht aufgeben will, ihre beste Freundin ist eine gemeine Zicke und ihre Mutter liegt im Sterben. Da kommen drei Wochen Südtirol wie gerufen. Dort lernt sie den gutaussehenden Bergführer Samuel kennen, der von nun an ihr täglicher Begleiter ist. Zu Beginn will sie ihm unbedingt zeigen, was für eine ehrgeizige und taffe Frau sie ist, doch schon nach kurzer Zeit bröckelt die Fassade und sie lernt sich zu öffnen und das Leben zu genießen. Was wird aus Annika und Samuele? Nur ein kurzer Urlaubsflirt oder ist da mehr?

Ich bin einfach nicht warm geworden mit Annika. Sie ist so unglaublich verbissen und streng mit sich selbst, das fand ich wirklich furchtbar. Obwohl sie im Laufe des Romans aufgetaut ist und sich sehr geändert hat, konnte ich leider nicht so wahnsinnig viel mit ihr anfangen.
Samuel ist mir da schon weitaus sympathischer gewesen.

Der Schreibstil der Autorin war gewohnt leicht und locker und einfach zu lesen. Das hat mir gut gefallen & hat auch meinen Lesefluss gefördert, obwohl mir die Handlung leider gar nicht so gut gefallen hat. Vieles war mir einfach zu langweilig und zu langatmig.

Nach der Hälfte des Buches wurde es dann aber zum Glück etwas besser und die Geschichte kam ins Rollen. Ich hatte mehr Spaß den Geschehnissen zu folgen und zum Ende hin hat mich die Geschichte dann auch endlich ein bisschen gefesselt und berührt.

Nichts desto trotz war dies einfach nicht mein Genre und daher konnte ich dem Buch auch einfach nicht so viel abgewinnen wie beispielsweise dem Jugendroman "Sternschnuppenträume" der Autorin, der mir richtig gut gefallen hat.

Trotzdem anfänglichen Schwierigkeiten hat mir die zweite Hälfte dann ganz gut gefallen, weshalb ich froh bin, dass ich dran geblieben bin und das Buch nicht vorzeitig abgebrochen habe.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen!






Sonntag, 17. April 2016

SuB-Sonntag #1-7




Organisiert wird das Ganze von der lieben Miri von Bookwave.
Für mehr Infos klickt hier > SuB-Sonntag.

Da ich etwas verspätet in die Aktion mit einsteige, dachte ich mir, ich beantworte im ersten Beitrag direkt mal die kompletten ersten sechs Fragen. 

1. Wie groß ist euer SuB?

Mein SuB ist mittlerweile sooo riesig, das darf man eigentlich schon gar nicht mehr laut aussprechen. :D Hinzu kommt jetzt auch noch meine Leseflaute, die sich seit Dezember streckt, weshalb ich im Moment so wenig lese. Mein Geburtstag hat jetzt auch nochmal sein übriges getan. Ich sage einfach mal: ich könnte damit einen riesigen Turm bauen. :D


2. Warum habt ihr eigentlich einen SuB?

Puh, das ist mal eine gute Frage. Also angefangen hat es bei mir mit - naja, vielleicht immer so 10-20 Büchern, die zum aktuellen Zeitpunkt ungelesen waren. Bevor ich mit dem Bloggen angefangen habe, habe ich sowieso fast nur Bücher in der Bücherei ausgeliehen. Nur selten habe ich mir mal ein Buch gekauft, oder halt nur richtige Highlights. Mit dem Bloggen kam dann auch der Kaufrausch und das "haben wollen", weshalb mein SuB natürlich auch super schnell gestiegen ist. Als ich mir dann irgendwann Gedanken darüber gemacht habe, wie ich diese ganzen Bücher alle jemals lesen soll, war er schon so groß, dass es eigentlich eh schon egal war. :D Ich muss aber auch sagen, dass ich meinen SuB auf der anderen Seite liebe. Ich habe sooo viel Auswahl, in jedem Genre, das ich gerne lese und ein gewisser SuB darf bei mir auch gar nicht mehr fehlen.


3. Wie sortiert ihr eure ungelesenen Bücher?

Gar nicht. Ich habe meine Regale in erster Linie nach Genre, dann Verlag und Autor sortiert und an letzter Stelle, welche schön nebeneinander aussehen. Die ungelesenen stehen also alle dazwischen gemischt. 


4. Welches ist das Buch, das am längsten auf eurem SuB liegt? Warum liegt es schon so lange dort?

Uff. Das kann ich glaube ich wirklich nicht beantworten. Bücher die mir spontan einfallen, die wirklich schon EWIG (mindestens 5 Jahre) auf dem SuB liegen sind der zweite Band von House of Night und Die Beschenkte.


5. Wie wählt ihr aus, welches Buch ihr als Nächstes lest?

Nach Lust und Laune und wonach mir gerade ist. Sowas im Voraus zu planen bringt bei mir oft nichts, da ich mich sowieso nicht dran halte. :D


6. Habt ihr eine Grenze für die Anzahl eurer SuB-Bücher?

Hmm, nein, ich schätze die habe ich nicht. :D Ich setze mir zwar immer wieder eine neue, die ich aber trotzdem jedes Mal wieder überschreite. Daher habe ich irgendwann aufgehört, mir etwas vor zu nehmen und genieße einfach meine vielen Bücher. Eines Tages wird eine Zeit kommen, in der ich einfach keine Bücher mehr kaufen kann - weshalb auch immer - und dann werde ich froh über meine Vielfalt sein und alle nach und nach lesen. (Ja, ich glaube wirklich daran, also lasst mich :D )


7. Welches Buch auf eurem SuB wollt ihr am wenigsten gern oder gar nicht lesen? Und warum habt ihr dieses Buch dann überhaupt?

Ich sortiere immer mal wieder meinen SuB aus, so auch kürzlich erst, da ich einfach ein paar Bücher habe, bei denen ich weiß, dass ich sie wohl eh niemals lesen werde. Warum habe ich diese Bücher dann? Tja, das waren teilweise Geschenke, Mängelexemplare, die ich einfach mal mitgenommen habe, da sie ja so günstig waren, oder auch Bücher, die mich früher mal interessiert haben und es nur einfach jetzt nicht mehr tun.



Freitag, 15. April 2016

[Top 3 Friday] Bücher mit schlechten Enden


Was ist der Top 3 Friday?

Für jeden kommenden Freitag wird es ein spezielles Thema geben, zu dem ihr dann eure Top 3 Bücher auf eurem Blog vorstellen könnt. 


Mehr Infos findet ihr bei Mona , die das Ganze organisiert. :) > http://monasbuecher.blogspot.de/p/t3f.html




Thema 2: Bücher mit schlechten Enden


Diese Aufgabe ist mir tatsächlich gar nicht mal so schwer gefallen und ich hätte sogar noch mehr als 3 Bücher nennen können, habe mich dann aber für diese Bücher entschieden.
Das lustige ist, es handelt sich bei allen drei Büchern um die finalen Bände einer dystopischen Reihe. Alle drei Reihen zählen trotzdem zu meinen Lieblingsreihen. :D
  1. Die Bestimmung - Letzte Entscheidung - Ich glaube, hier muss ich nicht viel zu sagen. Bei diesem Ende wurde so ziemlich jeder Mensch gespoilert und für die wenigen Personen, die echt noch nicht wissen, was passiert, will ich mal lieber meine Klappe halten. :D Aber der Rest wird wissen, warum es hier ein schlechtes Ende gibt.
  2. Die Tribute von Panem - Flammender Zorn - Hach ja. Eine wirklich spannende Reihe, die bei mir eine Hass-Liebe entfacht hat. Ich muss sogar gestehen, dass ich die Filme einen kleinen Tick besser finde, aber man muss auch einfach sagen, dass sie grandios umgesetzt worden sind. Leider hat mir aber das Ende überhaupt nicht gefallen. Drei Bücher lang gab es so viel Spannung, Action, Kampf, etc., dass mir so ein langweiliges Happy End total gegen den Strich geht. Da hätte ich sogar noch lieber einen Tod oder ähnliches in den Kauf genommen, dann hätte man wenigstens nochmal richtig schön leiden können und hätte das Buch sicher noch krasser in Erinnerung gehalten. :D 
  3. Requiem - Ich LIEBE, LIEBE, LIEBE den ersten Teil dieser Reihe. "Delirium" ist mein absolutes Lieblingsbuch, mein all time favourite und das tollste Buch, was ich bisher gelesen habe. Auch "Pandemonium" fand ich super, wobei es eigentlich überhaupt nicht zum Vorgänger gepasst hat. Und seit dem Ende von Band 1 habe ich auf einen bestimmten Moment, auf meine Erlösung gewartet, welche ich mir dann endlich zum Ende von Band 3 erhofft habe, ABER.... Das Ende war einfach total unbefriedigend. Es ist noch viel zu viel offen geblieben und meine FRAGE ALLER FRAGEN wurde nicht beantwortet.. Das hat für mich richtig viel zerstört, sodass ich auch immer wieder nur Band 1 als meinen absoluten Liebling zähle. Die Fortsetzungen haben mich einfach nicht so weit zufrieden gestellt, wie ich es mir erhofft hatte. :(





Donnerstag, 14. April 2016

[Aktion Stempeln] Rückblick auf April 2015


Diese Aktion wird durchgeführt von der lieben Favola von Favolas Lesestoff.
Es geht ganz einfach darum, welche Bücher aus dem vergangenen Lesejahr noch im Kopf präsent sind und an welche Bücher wir uns inhaltlich schon gar nicht mehr erinnern können.

April 2015:



 

Also ich würde mal sagen, dieses Ergebnis kann sich sehen lassen.
Ganze 7 Bücher sind noch präsent in meinem Kopf und ich könnte noch wiedergeben, was in den jeweiligen Geschichten passiert ist. :)



 

Bloß zwei Bücher habe ich nicht mehr so ganz im Kopf. Ich könnte zwar grob sagen, worum es ging, aber mehr weiß ich dann auch nicht mehr. Ich kann mich allerdings erinnern, dass mich beide Bücher auch nicht wirklich begeistern konnten. Daher kann ich auch verstehen, wieso ich mich an den Inhalt so gut wie gar nicht mehr erinnern kann.