Mittwoch, 31. August 2016

[Rezension] Boys don't cry


Thomas Kowa - Boys don't cry


Kurzgeschichte | 11 Seiten | 1,49 €
ISBN: 978-3960-87002-9
22.06.2016

Inhalt:

Eine dramatische Kurzgeschichte über die erste große Liebe, ein Wiedersehen und das Ausbrechen aus dem Alltag 

Die junge Türkin Selma trifft ihren alten Schwarm aus der Gothic-Szene wieder. Da er sie damals jedoch kaum beachtet hatte, verheimlicht sie ihm ihre wahre Existenz. Jetzt ist sie Sandra für ihn. Doch schon bald muss sie sich für ein echtes oder ein geborgtes Leben entscheiden. Über booksnacks Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause! Jede Woche eine neue Story: www.booksnacks.de 
(Quelle: lovelybooks.de)

Meine Meinung:

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Ich habe vorher noch nie etwas von Booksnacks gehört, fand die Idee aber eigentlich total gut. Dort gibt es Kurzgeschichten als Ebook zum Downloaden, wenn man einfach nur mal grad eine kurze Wartezeit überbrücken muss, zum Beispiel in der Bahn, im Wartezimmer beim Arzt oder auch einfach, wenn man mal Langeweile hat und keins der vorhandenen Büchern auf die momentane Laune zutreffen.

Nun zu dieser Geschichte: außer in der Schule habe ich noch keine Kurzgeschichten gelesen - abgesehen von eShorts, diese haben dann aber doch meistens vier bis sechs Mal so viele Seiten gehabt wie dieses Ebook, welches mit 11 Seiten wirklich sehr kurz ist, zumal es erst nach wenigen Seiten überhaupt richtig los geht.

Zum Inhalt brauch ich nichts sagen, oben gibt es eine Zusammenfassung und viel mehr gibt es da auch nicht zu sagen. 

Ehrlich gesagt habe ich mich ein bisschen schwer mit dieser Kurzgeschichte getan. Sie war einfach ZU kurz. Ich habe schon verstanden, welche Message der Autor rüber bringen will, jedoch ist diese nicht so ganz angekommen - meiner Meinung nach. Es waren einfach zu viele Themen, für so wenig Seiten, sodass einfach nicht näher drauf eingegangen werden konnte.

Mein Fazit: Ich persönlich würde wohl keine 1,49 € für eine solch kurze Geschichte ausgeben und wenn ich überlege, wie lange ich manchmal beim Arzt warten muss, dann sind solche Booksnacks auch nichts für mich. Es war wirklich nur ein fünfminütiges Lesevergnügen und für 45-90 Minuten Wartezeit habe ich dann doch lieber immer ein "richtiges" Buch dabei. Nichtsdestotrotz: Wenn ich zurück an meine Schulzeit denke, dann finde ich diese Kurzgeschichte wäre toll für den Unterricht, zum auseinander nehmen, analysieren und diskutieren. 

Da ich dieses Buch einfach nicht mit einem "normalen" Buch vergleichen kann, gebe ich keine Punktebewertung ab, sondern sage einfach: ich fand es okay, aber es ist auch kein Muss. 



Dienstag, 30. August 2016

[Blogtour] Krebsmeisterschaft für Anfänger - Autoreninterview


Die Blogtour ist vorbei, doch ein letzter Beitrag wartet noch auf euch. Es gibt nämlich ein Interview mit dem Autor Edward van de Vendel. Timo vom Blog Bucheleganz hat die Fragen an den Autor geschickt, welche er - auf Englisch - beantwortet hat. Die liebe Nicola hat extra für euch die Antworten ins Deutsche übersetzt. Viel Spaß.. :)

1. Eine Freundin von Ihnen, hat Ihnen von Roy Looman erzählt. Was war Ihr erster Gedanke als Sie von Roy Looman gehört haben? 

This was my best friend, writer Bibi Dumon Tak. I had already heard about her encounter with Roy, and I also read the email-exchange they had, so i knew this boy must be an extraordinary person. I was a bit concerned to meet him, because I was afraid I could not live up to his expectations: I was working on so many other books, so I was not sure I could find the time to write about and with him. 

Das war meine beste Freundin und Schriftstellerin Bibi Dumon Tak. Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon von ihrer Begegnung mit Roy gehört und ich hatte den E-Mail Austausch gelesen. Ich wusste also, dieser Junge musste eine außergewöhnliche Person sein. Ich war ein bisschen besorgt ihn zu treffen, weil ich Angst hatte nicht seinen Erwartungen gerecht zu werden. Ich arbeitete an so vielen Büchern, ich war also nicht sicher ob ich genügend Zeit finden würde über ihn zu schreiben. 

2. Wie emotional war für Sie die Geschichte von Roy? 

Well, you know, I can simply say that we became friends. We had many, many talks. Maybe more than 50. We also went to see footballmatches, and I met his parents. But it was obvious that we trusted eachother and that we were going to work together in a very close way. I had the feeling meeting Roy was a great, personal gift for me. It also made me learn so much about everything a person experiences when cancer hits - both the hard and the hopeful parts. I feel Roy is an extremely courageous and admirable peron, so I'm often thankful for knowing him. And because we got friends, parts of the story were very emotional - for instance the part where he walks into his brothers bedroom at night. 

Naja, weißt du, ich kann ganz einfach sagen das wir Freunde geworden sind. Wir hatten viele, viele Gespräche. Vielleicht mehr als 50. Wir sind auch zusammen Fußballspiele gucken gegangen. Ich habe seine Eltern getroffen. Aber es war offensichtlich das wir einander vertrauen müssen, das wir zusammen arbeiten würden in einem sehr engen Verhältnis. Ich hatte das Gefühl Roy zu treffen war ein großes Geschenk für mich. Ich habe auch so viel darüber gelernt was ein Mensch mit nimmt, wenn er Krebs hat, die dunklen und die hellen Seiten an der Krankheit. Roy ist eine mutige und bewundernswerte Person, ich bin oft sehr dankbar ihn zu kennen. Und weil wir so gute Freunde geworden sind, sind Teile seiner Geschichte, wie der, als er nachts in das Zimmer seiner Brüder gegangen ist, sehr emotional für mich. 

3. Haben Sie selbst Angst irgendwann etwas Ähnliches wie Roy erleben zu müssen? 

Yes. But both Roy's story as the story of my parents the last few years (my mother died two years ago, of cancer, and my father is now diagnosed with Alzheimer's disease) made me aware of how thin the line is between being healthy and being not.

Ja, aber Roys Geschichte und die meiner Eltern in den letztes Jahren (meine Mutter starb vor 2 Jahren an Krebs, mein Vater hat gerade die Diagnose Alzheimer erhalten) machte mir bewusst wie dünn die Linie zwischen gesund sein und krank sein ist. 

4. Würden Sie die Hoffnung je aufgeben, sollten Sie an Krebs erkranken? 

I hope not. But I sure would need the help of my loved ones and my friends, like Roy. 

Ich hoffe nicht, aber ich würde sicher die Hilfe meiner Liebsten und meiner Freunde brauchen, wie Roy. 

5. Welcher Moment war in der ganzen Geschichte der emotionalste? 

That was a moment BEFORE the book. The talks with Roy extended over one and a half year. We had already begun talking, and then we heard my mother had terminal cancer. I didn't tell Roy right away, but after some time, as we got closer, we did. He had already told me about the book with wise words that was of help to him. And one day, as we had the appointment to work on the book again, he walked in and threw the book with wise words (the copy he used so much himself!) on the table and said: 'Here. This is for your mother. She needs it more than me now.' That was very touching. The book was with her until she died. 

Das war der Moment VOR dem Buch. Die Gespräche mit Roy verlängerten sich auf über ein halbes Jahr. Wir hatten schon mit den Gesprächen angefangen als wir davon hörten das meine Mutter Krebs im Endstadium hatte. Ich erzählte es Roy nicht sofort aber nach einiger Zeit, als wir enger befreundet waren tat ich es. Er hatte mir schon von dem Buch der Weisen Sprüche erzählt, das ihm sehr geholfen hat, und eines Tages kam er zu einem Treffen, er spazierte in den Raum und warf das Buch der Weisen Sprüche auf den Tisch und sagte: „Da. Das ist für deine Mutter. Sie braucht es jetzt mehr als ich.“ Das war so rührend. Das Buch war bei ihr bis sie starb. 

6. Wie haben Sie Roy kennengelernt (Das erste Treffen)? 

We met, all three of us, Bibi, Roy and me. We talked about what kind of book it should be (if we wanted to do it) and we agreed immediately: not a sad book, not a book with a big lovestory (because at the time there wasn't one girl in Roy's life, and we didn't want to make it too much of a romantic novel), and a book as honest and clear as we could make it. Roy said: 'I don't want readers just to see the brave Roy, I also want them to see the stupid Roy.' Wir trafen und zu tritt, Bibi, Roy und ich. 

Wir sprachen darüber was für eine Art Buch es werden sollte und wir waren uns sofort einig: kein trauriges Buch, keine Liebesgeschichte (zu dem Zeitpunkt gab es kein einziges Mädchen in Roys Leben und wir wollten auch keine Liebesgeschichte schreiben). Es sollte ein Buch werden so ehrlich wie möglich. Roy sagte: Ich will nicht das die Leser nur den braven Roy sehen, ich will das sie auch den dummen Roy sehen. 

7. Zieht Roy den Plan durch Onkologe zu werden? Wie weit ist er mit seinen Semestern?

 Yes! He is starting his third year, and leaving (next week!) for a fantastic internship in the United States. I will meet with him tomorrow to say goodbye. 

Ja! Er startet nun sein 3. Jahr und nächste Woche verlässt er die Vereinigten Staaten für ein fantastisches Praktikum. Ich werde ihn morgen treffen um ihn zu verabschieden. 

8. Wie geht es Roy inzwischen? 

Really good. Last year we celebrated his fifth year of being 'clean', which means he is officialy healed. And he has a lovely girlfriend. 

Wirklich gut. Letztes Jahr haben wir sein 5 Jahr gefeiert in dem er Krebsfrei ist, das bedeutet er ist offiziell geheilt. Und er hat eine wunderbare Freundin. 

9. Wie mühsam war es für Sie die Geschichte zu Papier zu bringen? 

To be honest: once we found the tone (the direct way of speaking to the reader) it was not that hard. The book almost wrote itself. 

Ganz ehrlich: Als wir erst einmal den richtigen Ton (den direkten Weg mit dem Leser zu sprechen) gefunden hatten, war es gar nicht so hart. Das Buch hat sich eigentlich von selbst geschrieben. 

10. Könnten Sie sich vorstellen, dass das Buch in Bibliotheken auf den Onkologiestationen fester Bestandteil werden würde? 

I hope so. That would be great. Of course the book is for everyone, but maybe it could help some people who have cancer or have familymembers who have cancer. 

Das hoffe ich. Das wäre großartig. Klar ist das Buch für jeden, aber vielleicht kann es manchen Menschen die Krebs haben, oder Familienmitglieder die Krebs haben, helfen.

 (Zusatzfrage die mich sehr neugierig macht: Kommen Sie dieses Jahr nach Frankfurt auf die Buchmesse?) 

Yes! I will be there 20st, 21st and 22nd of October! 

Ja! Ich werde da sein am 20., 21. und 22. Oktober! 

And to answer this last question: yes, I know it's still a vulnerable spot for Roy. He still really hates going to a doctor, even if it is with flu or something. But he has learned how to deal with these things a whole lot better now. 

Und um deine letzte Frage zu beantworten: Ja, ich weiß es ist immer noch ein wunder Punkt für Roy. Er hasst es immer noch zum Arzt zu gehen, auch wenn es nur eine Grippe ist. Aber er hat auch gelernt mit diesen Ängsten umzugehen, um einiges besser als früher.

Montag, 29. August 2016

[Rezension] Trust in Me


J. Lynn - Trust in Me

Originaltitel: Trust in Me
Aus dem Englischen von: Vanessa Lamatsch
Reihe: Band 3 von ?
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 304 Seiten
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30572-3
Erscheinungsdatum: 14.07.2014
Preis: 9,99€ [D] | 10,30€ [A]
Quelle: http://www.piper.de




Inhalt:

Cameron Hamilton bekommt alles, was er will. Vor allem, wenn es um Frauen geht. Nur Avery scheint gegen seine blauen Augen und den jungenhaften Charme immun zu sein. Er kann die Körbe, die sie ihm bisher gegeben hat, schon längst nicht mehr zählen. Trotzdem bekommt er sie einfach nicht mehr aus dem Kopf. Diese unwiderstehliche Mischung aus Verletzlichkeit und Verführung … Avery Morgansten ist für ihn ein Rätsel – ein wunderschönes Rätsel, das er vorhat zu lösen.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört, obwohl ich das Buch auf meinem Sub liegen habe. Und das hat einen bestimmten Grund: ich lese eigentlich nicht so gern eine Geschichte nochmal, aus der Sicht des/der Anderen. Einfach weil das Geschehnis ja das Selbe ist. Und damit das Buch nicht auf meinem Sub versauert, habe ich die Geschichte dann einfach gehört und fürs Regal sieht es ja trotzdem einfach besser aus, wenn das Buch nicht zwischen den anderen Teilen fehlt. Daher bin ich eigentlich zufrieden mit dieser Lösung.

Inhaltlich brauch ich glaub ich nicht viel sagen, der Inhalt ist oben zusammen gefasst und wer noch genaueres wissen will, kann gerne meine Rezension zu "Wait for you" lesen. Das ist die Geschichte aus Averys Sicht, statt der von Cam.
Rezension > Wait for you

Obwohl es inhaltlich nichts neues für mich war, fand ich es trotzdem cool, auch einen Einblick in Cams Gedanken zu bekommen. Wobei ich immer finde, man kann sowas in einem einzigen Buch lösen, wo man dann abwechselnd aus der männlichen und weiblichen Sicht erzählt. Aber das ist wohl einfach Geschmackssache. 

Insgesamt fand ich das Buch dann auch schwächer als aus Averys Sicht, was aber vielleicht auch einfach daran liegen kann, dass es für mich nicht mehr viel neues gab und ich die Geschichte schon kannte und wusste, worauf es hinauslaufen wird.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen






Meine bisherigen Rezensionen zur Reihe:

   




Sonntag, 28. August 2016

[Neuzugänge] Juli 2016 #03


Spät, aber besser spät als nie, kommt mein dritter Neuzugängebeitrag aus Juli. (:
  1. Beitrag > Tauschticket, ein Ebook und ein Reziexemplar > #01
  2. Beitrag > Gekaufte Bücher & Netgalley Leseexemplare > #02
Jetzt zeige ich euch die letzten Bücher, die im Juli bei mir eingezogen sind. Ich habe nämlich mal wieder nach längerer Zeit bei Rebuy bestellt. Außerdem habe ich bei Thalia bestellt und ich habe ein Mängelexemplar mit nach Hause genommen. Ein Buch war auch noch ein Geschenk von meinem Freund. ♥

Rebuy Bestellung:

  1. Katrin Bongard - Kissing More
  2. Natasha Boyd - Eversea - Und die Welt blieb stehen
  3. Lena Klassen - Wild
  4. Kathrin Weßling - Drüberleben - Depressionen sind doch kein Grund, traurig zu sein
  5. Anna Todd - Before Us
  6. Jessa Holbrook - Song of Love
  7. M. Leighton - The Wild Ones - Verheißung 

Thalia Bestellung:

  1. Cora Carmack - Forever in Love - Keine ist wie du
  2. Ann Aguirre - The Shape of my Heart
  3. Samantha Young - Edinburgh Love Stories

Sonstiges:

  1. Dmitry Glukhovsky - Metro 2033 / Metro 2034 [Mängelexemplar]
  2. Adriana Popescu - Paris, du & Ich [von meinem Freund bekommen]


Kennt ihr eins der Bücher? (: 
Was sollte ich als erstes lesen, weil es sich richtig lohnt?




Samstag, 27. August 2016

[Rezension] Was auch immer geschieht


Bianca Iosivoni - Was auch immer geschieht

Originalsprache: Deutsch
Reihe: -
Ausgabe: Epub
Seiten: 384 Seiten
Verlag: Lyx
ISBN: 978-3-7363-0288-4
Erscheinungsdatum: 01.07 2016
(Taschenbuch: 11.11.16)
Preis: 6,99€ [D]
Quelle: https://www.luebbe.de/lyx



Inhalt:

Sieben Jahre ist es her, seit Callie und Keith sich zuletzt gegenüberstanden. Damals, kurz nach Callies dreizehntem Geburtstag, war ihr Vater bei einem Autounfall ums Leben gekommen - einem Unfall, an dem Keith die Schuld trug. Callie konnte ihrem Stiefbruder nie verzeihen. Noch heute leidet sie unter den Erinnerungen an das schreckliche Ereignis. Doch als sie für den Highschoolabschluss ihrer kleinen Schwester in das Haus ihrer Stiefmutter zurückkehrt, begegnet sie Keith zum ersten Mal nach all den Jahren wieder. Sofort flammen ihre Wut und ihr Hass auf ihn wieder auf. Aber auch die gefährlichen Gefühle, die Keith schon damals in ihr ausgelöst hat ...

Meine Meinung:

Ich habe dieses Ebook von Netgalley als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür!

Callie steckt mitten in ihrem Medizinstudium. Doch da ihre kleine Schwester ihren Highschoolabschluss macht und danach für ein Jahr auf Weltreise gehen wird, kehrt sie zurück in ihr Heimatsdorf. Lange war sie nicht mehr hier, denn sie verbindet schlechte Erinnerungen mit diesem Ort. Vor sieben Jahren kam ihr Vater bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Seitdem hat sie auch ihren Stiefbruder Keith nicht mehr gesehen. Sie hat ihn aus ihren Erinnerungen verbannt, doch nun kommen so viele Gefühle wieder hoch. Wut, Hass, Trauer, Enttäuschung... Aber auch noch eine ganz besondere Anziehungskraft. Aber haben die Beiden überhaupt eine Chance? Immerhin verbindet sie eine tragische Vergangenheit. Und außerdem sind sie auch noch Stiefgeschwister.

Ahhhh, dieses Buch war sooooooo gut. Ich habe lange kein New-Adult Buch mehr gelesen, was mich so berührt und geflasht hat wie dieses. Es hat mich total mitgerissen und in seinen Bann gezogen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Es war so schön, aber auch so traurig und auch so verdammt ironisch und witzig. Ich habe Callies Schlagfertigkeit und ihre Sprüche so genossen und mich darüber amüsiert.

Auch die Wortgefechte zwischen Callie und Keith waren einfach super und total authentisch. Ich musste so oft schmunzeln und wurde durchgängig bestens unterhalten.

Keith ist echt heiß. Er ist ein richtiges Arschloch, hat aber auch ein riesen Herz. Es war die perfekte Kombination aus beidem, was ihn unwiderstehlich gemacht hat. Ich weiß gar nicht, wie Callie sich so lang von ihm fern halten konnte.

Fazit: Seit langem mal wieder ein rundum perfektes Buch in diesem Genre, was einen zum lachen, weinen, schmunzeln, nachdenken und mitfühlen bringt. 
Eine tolle Liebesgeschichte, in der es ordentlich knistert, die Liebe aber nicht alleine im Fokus steht. Eine tragische Geschichte um das Thema Verlust und Trauer und wie man dies bewältigt, mit einer überraschenden Wendung.

Übrigens: Dieses Buch erscheint im November auch als Taschenbuch & für mich steht jetzt schon fest: Ich brauche dieses Buch fürs Regal! <3


Das Buch erhält von mir 5 von 5 Eulen!







Donnerstag, 25. August 2016

[Blogtour] Krebsmeisterschaft für Anfänger - Thema: Depressionen und Panikattacken


Heute macht die Blogtour zu dem Buch "Krebsmeisterschaft für Anfänger" bei mir Halt.

Ihr möchtet meine Rezension zum Buch lesen? > klick

Worum geht es?

Max ist erst fünfzehn, als bei ihm Lymphknotenkrebs diagnostiziert wird. Obwohl er in seinem Alter eigentlich andere Probleme haben sollte, stellt er sich seiner Krankheit und beginnt den Kampf gegen den Krebs, den er auch gewinnt. Aber obwohl jetzt eigentlich alles wieder in Ordnung sein sollte, erkrankt er an noch zwei anderen Krankheiten. Und um diese Krankheiten handelt mein heutiger Beitrag. Depressionen & Panikattacken.


Was ist eine Depression?

Eine Depression ist die häufigste psychische Erkrankung, die es gibt. Alleine in Deutschland leiden ca. drei Millionen Menschen an Depressionen. Die Anzahl der Diagnosen steigt jährlich, wobei dies nicht zwangsläufig bedeutet, dass mehr Menschen erkranken, sondern sich lediglich mehr Menschen in Behandlung begeben oder aber die Ärzte gründlichere Diagnosen stellen. Eine Depression kann jeden treffen. Dabei spielen weder Alter, noch Geschlecht eine Rolle. Nicht nur in Deutschland sind Depressionen ein erhebliches Problem, sondern weltweit. Etwa zehn bis fünfzehn Prozent der depressiven Menschen nehmen sich das Leben. 

(Eigener Text, die Informationen stammen jedoch von http://www.netdoktor.de)

Woran erkennt man eine Depression?

Häufig bezeichnet man Menschen schon als depressiv, wenn sie längere Zeit niedergeschlagen sind. Depressionen sind jedoch sehr viel schwerwiegender als reines Trübsal blasen: Sie sind ernst zu nehmende seelische Erkrankungen, die behandelt werden müssen.

Neben einer gedrückten Stimmung gehören zur Diagnose Depression noch weitere Symptome. 


Zu den Hauptsymptomen gehören:

  1. Fast ununterbrochene depressive Stimmung in starkem Ausmaß, die nicht von außen beeinflussbar ist und mindestens zwei Wochen anhält.
  2. Verlust von Freude und Interessen
  3. Antriebslosigkeit oder Müdigkeit

Diese Anzeichen von Depression machen das Ausmaß der Erkrankung deutlich. Depressive Menschen fühlen sich über viele Tage hinweg und den ganzen Tag hindurch niedergeschlagen. Sogar positive Erlebnisse können ihre Stimmung nicht verbessern bei einer Depression.

Charakteristisches Anzeichen einer Depression ist zudem, dass der Patient weder Freude noch andere Gefühle empfindet, sich daher innerlich leer und gefühlstot fühlt. Aufmunterungsversuche durch die Mitmenschen haben dann keinen Effekt. Nichts kann das Interesse von depressiven Menschen wecken. Selbst das Aufstehen am Morgen fällt den Betroffenen so schwer, dass manche das Bett gar nicht mehr verlassen. Ihren alltäglichen Aufgaben können sie nicht mehr nachkommen.

(Quelle:www.netdoktor.de )

Was sind Panikattacken?

Bei einer Panikattacke kommt es ohne eine äußerliche Ursache zu einer körperlichen und psychischen Alarmreaktion. Diese Angstanfälle treten quasi aus heiterem Himmel auf, häufig nach Phasen starker Belastungen.

Da die Angstanfälle von intensiven körperlichen Symptomen begleitet werden und erstmalig meist in Ruhe- und Entspannungsphasen auftreten, meinen die Betroffenen körperlich krank zu sein und suchen wiederholt Notaufnahmen auf.

Mit jeder Panikattacke verstärkt sich die Befürchtung, erneut einen Angstanfall zu erleiden, es entwickelt sich Angst vor der Angst. Diese kann so stark werden, dass die Örtlichkeiten des Auftretens (z. B. Einkaufszentrum) irrtümlicherweise als Auslöser interpretiert und infolgedessen gemieden werden.


(Quelle: www.angst.hexal.de )

Was für Symptome können auftreten?
  1. Herzrasen, Herzklopfen oder schneller unregelmäßiger Herzschlag
  2. Schweißausbrüche
  3. Fein- oder grobschlägiges Zittern
  4. Mundtrockenheit
  5. Atemnot, Kurzatmigkeit, Erstickungsgefühle
  6. Enge- oder Beklemmungsgefühl im Hals oder in der Brust, Schluckbeschwerden
  7. Schmerzen in der Brust, Angst vor Herzinfarkt
  8. Hitzewallungen, Kälteschauern, Frösteln
  9. Kribbeln der Haut, Taubheitsgefühle, Kribbeln an Fingern, Mund oder Lippen
  10. Übelkeit oder Missempfindungen im Magenbereich (Unruhegefühl), Bauchschmerzen, Würgereiz
  11. Gefühl von Schwindel, Unsicherheit, Schwäche oder Benommenheit, Gefühl in Ohnmacht zu fallen
  12. Gefühl, die Objekte sind unwirklich (Derealisation), oder man selbst ist weit entfernt oder nicht wirklich hier (Depersonalisierung)
  13. Angst vor Kontrollverlust, verrückt zu werden, auszuflippen
  14. Angst zu sterben
(Quelle: www.angst.hexal.de )

Bücher, die sich mit dem Thema beschäftigen:

   

Falls vorhanden kommt ihr mit einem Klick aufs Cover zu meiner Rezension.



Und hier geht's Morgen weiter:



Dienstag, 23. August 2016

[Rezension] Legend - Schwelender Sturm

Marie Lu - Legend - Schwelender Sturm

Originaltitel: Prodigy
Aus dem Amerikanischen von: Sandra Knuffinke & Jessika Komina
Reihe: 2 von 3
Ausgabe: Hardcover mit Schutzumschlag
Seiten: 448 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7395-2
Erschienen: 16.09.2013
Preis: 17,95€ [D] | 18,50 € [A]
Quelle: http://www.loewe-verlag.de



Inhalt:

Der Zweck heiligt die Mittel, oder? Den einen Menschen loszuwerden, der die Verantwortung für dieses ganze verfluchte System trägt, scheint mir ein ziemlich kleiner Preis dafür zu sein, eine Revolution in Gang zu setzen.

Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen.
Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte.
Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln:
Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt?
Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss?
Was, wenn die Patrioten falsch liegen?


Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich Anfang 2014 das erste Mal gelesen und genau wie beim ersten Teil habe ich es nun nochmal als Hörbuch gehört. Band 3 liegt seit fast 2 Jahren auf meinem SuB, dabei habe ich so sehr auf das Erscheinen hinausgefiebert. Jetzt möchte ich die Reihe endlich beenden und habe die Hörbücher daher zur Auffrischung gehört.

June und Day sind entkommen und nun auf der Flucht. Sie schließen sich den Patrioten an, in der Hoffnung mit ihrer Hilfe in die Kolonien zu entkommen und Days Bruder Eden zu befreien. Doch wem können sie wirklich trauen? Als sie sich schließlich auf einen riskanten Plan einlassen, ist es schon fast zu spät. Werden June und Day es schaffen, der Republik den Rücken zu kehren? Oder gibt es dort doch noch einen Platz für sie?

Obwohl Band 1 länger zurück lag als Band 2 habe ich an diesen Teil weniger Erinnerung als an den ersten gehabt. Es war also gut, dass ich die Geschichte nochmal gelesen bzw gehört habe, bevor ich mit dem dritten und letzten Band der Reihe beginne.

Auch Teil 2 war sehr spannend und actionreich, obwohl ich ihn schon kannte, was mich aber sehr gestört hat waren mal wieder die Kürzungen des Hörbuches, weil einige wirklich spannende Szenen einfach weg gelassen wurden. Sehr schade.

Alles in allem ist "Schwelender Sturm" eine gelungene, wenn auch etwas schwächere Fortsetzung des genialen Auftakts der Legend-Trilogie. Band 3 werde ich nicht hören, sondern wieder gewohnt als Buch lesen. Die Meinungen zum Ende gehen ja sehr weit auseinander, ich bin also sehr gespannt, wie er mir gefallen wird.


Das Buch erhält von mir 4  von 5 Eulen!










Die Reihe:







Montag, 22. August 2016

[Rezension] Legend - Fallender Himmel

Marie Lu - Legend - Fallender Himmel

Originaltitel: Legend
Aus dem Amerikanischen von: Sandra Knuffinke & Jessika Komina
Reihe: 1 von 3
Ausgabe: Hardcover mit Schutzumschlag
Seiten: 368 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7855-7394-5
Erschienen: 2012
Preis: 17,95€ [D] | 18,50 € [A]
Quelle: http://www.loewe-verlag.de



Inhalt:

Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende!

Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen.
Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos – angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders?
Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist.

Meine Meinung:

Es dürften schon gute drei bis vier Jahre her sein, seit ich dieses Buch das erste Mal gelesen habe.Trotzdem konnte ich mich grob noch an alles erinnern.
Als ich gesehen habe, dass dieses Buch bei Spotify als Hörbuch erhältlich ist, habe ich mich riesig gefreut und beschlossen, es dann nochmal zu hören um meine Erinnerungen wieder komplett aufzufrischen.

June hat vor einigen Jahren ihre Eltern und nun auch noch ihren Bruder verloren. Mit fünfzehn ist sie bereits fertig mit ihrem Studium und eine ausgebildete Republiksoldatin. Ihre Aufgabe ist es den größten Verbrecher der Republik zu finden und hinter Gitter zu bringen. Dieser ist kein Geringerer als Daniel Alton Wing - kurz Day.
Angeblich ist er es, der Junes Bruder auf dem Gewissen hat. Aber ist das wirklich wahr? Oder ist womöglich gar nicht Day ihr Feind?

Die Geschichte hat mir noch genau so gut gefallen wie beim ersten Lesen. Sie konnte mich noch immer fesseln und in ihren Bann reißen.
June und Day sind einfach zwei tolle Charaktere, die richtig gut zusammen passen und mich sehr überzeugen konnten. Kaum zu glauben, dass sie beide erst fünfzehn sein sollen. Sie verhalten sich viel reifer als manch ältere Protagonisten in anderen Büchern. Beide sind sie sehr intelligent, clever und gemeinsam einfach unbesiegbar.

Wir verfolgen das Geschehen abwechselnd aus Junes und aus Days Sicht. So lernen wir beide unabhängig voneinander kennen, bevor sie sich selber begegnen. 

Ich bin kein Fan von gekürzten Hörbüchern. Das ist mir auch hier mal wieder aufgefallen, denn da ich das Buch schon kannte, ist es mir aufgefallen, dass einige Stellen ein wenig abgekürzt wurden.

Würde ich nur das Hörbuch bewerten, würde ich einen Punkt abziehen, aber da ich das Buch ja vorher schon kannte, bewerte ich mal nur die Geschichte. Alles in allem hat mir das Hörbuch aber trotzdem sehr gut gefallen und obwohl ich schon wusste, was passieren wird, hat mich das Buch gefesselt und mitgerissen und ich habe June und Day gerne ein weiteres Mal auf ihrem Abenteuer begleitet. Eine spannende und packende Dystopie.


Das Buch erhält von mir 5 von 5 Eulen!








Mittwoch, 17. August 2016

[Ein paar Worte zu...] Coherent von Laura Newman


Laura Newman - Coherent
Drachenmond Verlag | 448 Seiten | 14,90€ 

Inhalt:


Ob Smartphone, Tablet oder Computer – über das Internet leben, lieben und kommunizieren wir. Was aber, wenn wir keine Geräte mehr bräuchten, um online zu sein? Was würdest du tun? Genau diese Erfahrung macht die 17-jährige Sophie und gerät schnell in einen rasanten Strudel aus Angst und Faszination. Gejagt von einer geheimnisvollen Organisation begibt sie sich auf eine abenteuerliche Flucht quer über den Globus. Zusammen mit dem smarten Franzosen Jean setzt Sophie alles daran, dem Ursprung ihrer Fähigkeiten und dem Rätsel um ihre Vergangenheit auf die Spur zu kommen.

Ein paar Worte:

Dies ist keine normale Rezension, denn ich habe das Buch nach 123 von 448 Seiten abgebrochen. Wobei abgebrochen vielleicht das falsche Wort ist - pausieren würde erst einmal besser passen. 

Ich habe es jetzt knapp 4 Wochen versucht, aber ich werde einfach nicht warm mit diesem Buch. Gibt es dafür Gründe? Ich denke schon...
  • Die Protagonistin Sophie ist in meinen Augen einfach nur nervig
  • Die Kapitel sind tierisch lang, die Seiten bis oben hin bedruckt, mit kleiner Schrift und dadurch kam ich einfach nicht richtig voran
  • Die Perspektivwechsel 
Das sind jetzt so erst einmal meine drei größten Probleme mit dem Buch.

Ich habe es wirklich versucht, ich WOLLTE dieses Buch mögen, aber es hat mich nur mal wieder in eine Leseflaute geworfen. Aus dem Grund habe ich das Buch jetzt erst einmal zur Seite gelegt.

Ich habe es zwar immer wieder versucht, denn ich habe damals den ersten Teil der Nachtsonne von der Autorin so gern gelesen und bin generell ein Bewunderer ihrer Arbeiten. Aber trotzdem werde ich das Buch nun erst einmal nicht mehr weiter lesen. Wer weiß, wie es in ein paar Monaten aus sieht, vielleicht versuche ich es dann noch einmal mit diesem Buch.

Trotzdem vielen Dank an den Drachenmond Verlag für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares.




Donnerstag, 11. August 2016

[Rezension] Meloneneis-Sommer


Lucinde Hutzenlaub - Meloneneis-Sommer

Originalsprache: Deutsch
Altersempfehlung: ab 11 Jahren
Reihe: -
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 224 Seiten
Verlag: Cbj
ISBN: 978-3-570-22589-9
Erscheinungsdatum: 13.06 2016
Preis: 7,99€ [D] | 8,30 € [A] | CHF 11,50
Quelle: http://www.randomhouse.de



Inhalt:

Suki langweilt sich. Und das, obwohl sie im Urlaub ist. Auf Sardinien. Aber was soll man da schon machen? Es ist heiß. Es ist langweilig. Es ist heiß. Es ist ... kaum auszuhalten. Aber dann begegnet Suki dem Mischlingshund Amico und seinem zuerst ziemlich unfreundlichen Besitzer Paolo. Mit ihm entdeckt sie Erdbeerbäume, geheimnisvolle Plätze am Meer und Meloneneis mit Salz. Bevor sie es richtig bemerkt hat, wird es der schönste Sommer ihres Lebens. Und dann wird sie auch noch aus Versehen zur Heldin ...

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

Suki fährt mit ihren Eltern, ihrer großen Schwester und deren nervige Freundin in den Urlaub nach Italien. Sie hat absolut keine Lust, denn sie wäre eigentlich viel lieber bei ihrer besten Freundin Paula geblieben. Aber als sie erst einmal angekommen sind, lernt sie den süßen Jungen Paolo kennen und hat eine aufregende Zeit, mit vielen Abenteuern. Auf einmal ist der Urlaub gar nicht mehr so langweilig, wie sie es gedacht hat.

Es handelt sich hierbei um eine lockere und süße Mädchengeschichte. Die Protagonistin ist mit ihren 14 Jahren noch relativ jung und entspricht somit nicht mehr meiner Altersklasse, aber trotzdem fand ich sie ganz süß und gar nicht so kindisch, wie ich zuerst befürchtet habe, denn auf den ersten Seiten des Buches hat sie durchgehend nur gemeckert und sic über alles und jeden beschwert. Aber das hat sich mit der Zeit gelegt und dann habe ich ihren Charakter richtig gern gemocht. Genau wie den 15 Jahre alten Paolo mit seinem süßen Hund Amico. Die drei waren wirklich eine klasse Kombination und ich kann verstehen, dass Suki sich in Paolo verliebt hat, denn er ist wirklich der wahr gewordene Traum für jedes vierzehnjährige Mädchen.

Mit seinen 200 Seiten ist das Buch schnell vorbei gewesen, aber trotzdem konnte es mir an einem grauen, verregneten Tag (HALLO??? Wir haben August!?!?!) den Sommer zurück bringen. Ich habe nicht nur die Sonnenstrahlen auf meiner Haut gespürt, sondern auch das Meer rauschen hören und das Meloneneis auf meiner Zunge geschmeckt.
Dieses Buch hat mir wirklich große Lust auf einen Italienurlaub gemacht und Fernweh bereitet.

Fazit: Auch wenn es sich hierbei um kein in die Tiefe gehendes Buch handelt, konnte mich "Meloneneis-Sommer" gut unterhalten und hat mir sommerliche Gefühle geschenkt. Für mich ist es ein gutes, durchschnittliches Jugendbuch, mit warmherzigen Charakteren, einigen Grinse-Momenten und einer tollen Kulisse. Am liebsten würde ich sofort einen Italienurlaub buchen!


Das Buch erhält von mir 3,5 von 5 Eulen!