Mittwoch, 30. November 2016

[Leselaunen] #1


Hallo! Es ist wieder Mittwoch, also Zeit für die Leselaunen

Worum gehts? "Leselaunen" findet einmal in der Woche statt. Jeder ist herzlich eingeladen, heute oder im Laufe der Woche mitzumachen. Es ist quasi eine Art Update des Leseverhaltens / Lesestatus' und eine Möglichkeit sich auszutauschen. Leselaunen wurde ursprünglich von Nicole von Novembertochter ins Lebens gerufen und wurde von der lieben Lara von Bücherfantasien übernommen.


Aktuelles Buch?

Ich habe vor kurzem "So wie die Hoffnung" lebt begonnen und wollte es auch eigentlich noch im November fertig lesen. Da die letzten Tage dann aber doch einiges dazwischen kam, bin ich noch so gut wie am Anfang und werde das Buch daher in den Dezember zählen, da ich erst dann richtig zum Lesen komme. Ich bin auf Seite 54 von 464.


Momentane Lesestimmung?

Eigentlich gut. Ich habe meine Leseflaute - welche mich die komplette erste Hälfte des Novembers geplagt hat - überwunden und habe auch wieder richtig Lust zu lesen. Leider lässt es meine Zeit grade nicht so viel zu, aber dafür freue ich mich umso mehr, wenn ich dann mal 1-2 Stunden Zeit und Ruhe habe und in mein Buch abtauchen kann. 

Zitat der Woche?

"Herzen brechen lautlos." - Susanna Ernst 💕

Und sonst so?

Nebenbei höre ich gerade als Hörbuch "Ich schreib dir Morgen wieder" von Cecelia Ahern. Ich habe gesehen, dass es in Spotify drin ist und auch, wenn ich so wohl nie zu diesem Buch gegriffen hätte, habe ich mir gedacht, als Hörbuch könnte ich es ja mal probieren. Bisher gefällt es mir ganz gut. Was auch an der Sprecherin - Josephine Preuß - liegt, der ich wirklich gern zuhöre. ツ

Was lest ihr so aktuell? 

Dienstag, 29. November 2016

[Reihenvorstellung] Sternenschweif

Hallihallo liebe Einhornfans. ♥

Heute möchte ich euch eine ganz besondere Reihe vorstellen.
Es ist eine Kinderbuch-Reihe, von der es mittlerweile schon über 50 Bücher gibt.
Ich habe diese Reihe früher sehr geliebt und die Bücher alle mehrmals gelesen - auch wenn es bis dato nur 15 oder 20 Teile gab. So um den Dreh auf jeden Fall.

Es handelt sich hierbei um die Buch-Reihe Sternenschweif. Geschrieben von der Autorin Linda Chapman und erschienen im Kosmos Verlag.



Neulich habe ich gesehen, dass es bei Spotify Teil 1 bis 38 als Hörbücher gibt. Da war für mich klar, die muss ich mir anhören, einfach um mal wieder in diese magische, fröhliche Welt abzutauchen. Die Hörbücher sind bei USM-Audio erschienen und ich bin ein riesen Fan von ihnen geworden.

Ich war Anfang diesen Monats ziemlich lange krank und habe dadurch überhaupt nicht gelesen. Nachdem ich wieder gesund war, hat mich eine Leseflaute gepackt. Also blieb mir nichts anderes übrig, als die ganze Zeit über Hörbücher zu hören.


Besonders als ich krank war, hat es mich einfach so gut getröstet und aufgemuntert, meinem Kindheitshelden - dem Einhorn Sternenschweif - wieder zu begegnen. Hach ja, ich wünschte, ich hätte auch ein Einhorn. :D


Ich muss sagen, dass mich die Hörbücher sehr positiv überrascht haben. Es sind nämlich eigentlich gar keine HörBÜCHER, sondern HörSPIELE. Und es war soooo toll. Jeder Charakter hatte seine eigene Stimme und nicht nur das - es gab auch alle möglichen Hintergrundgeräusche und Melodien. Das hat mir wirklich so so so gut gefallen. ♥


Ich kann also jedem Kinderbuch- und/oder Einhornfan nur raten, diese Reihe einmal genauer zu betrachten. Egal ob als Buch oder Hörspiel. Es ist eine tolle Alternative, wenn man mal eine Leseflaute hat oder einfach was leichtes lesen will um gute Laune zu kriegen.

Ich muss ganz dringend mal meine Mutter fragen, ob sie die Bücher von mir noch irgendwo aufgehoben hat. Denn falls ja, werde ich sie definitiv wieder in meinen Bücherregalen aufnehmen.

Kennt von euch jemand diese Buchreihe vielleicht sogar schon? :)



Sonntag, 27. November 2016

[Rezension] Hundert minus einen Tag


Kim Leopold - Hundert minus einen Tag 
Eine romantische Weihnachtsgeschichte

Reihe: -
Ausgabe: Epub
Seiten: 100 Seiten
Verlag: CreateSpace
ISBN: 978-1540306210
Erscheinungsdatum: 8. November 2016
Preis Ebook: 1,49€ 
Preis Taschenbuch: 5,00€ 
Quelle: https://www.amazon.de/



Inhalt:

Glaubst du an Weihnachtswunder?

Kurz vor Weihnachten wird Alina von ihrem Freund abserviert und das, obwohl sie gerade in den Zug steigen wollte, um ihn zu besuchen. Am Bahnhof trifft sie auf Cameron, einen amerikanischen Austauschstudenten, der sich mit einem akkurat gefalteten Stofftaschentuch einen Weg in ihr Herz erschleicht. Er entführt sie in ein magisches Münster, voll mit Weihnachtsmärkten, gebrannten Mandeln und schiefen Popsongs, bis ihr das Leben plötzlich wieder leicht erscheint. Es könnte alles so perfekt sein, wenn da nicht dieses Geheimnis wäre, das Cameron mit sich herumträgt. 

Meine Meinung:

Vielen Dank, liebe Kim, für das Rezensionsexemplar! Ich habe mich riesig gefreut. :)

Als ich das erste Mal von dieser Geschichte gehört habe, wusste ich sofort, dass ich sie lesen möchte. Der Klappentext klang so schön und ich liebe ja solche weihnachtlichen Geschichten, in denen es eine Liebesgeschichte gibt. Erst vor kurzem habe ich "Kiss me in New York" gelesen, welches den selben Inhalt hat, aber schon nach wenigen Seiten in Hundert minus einen Tag wusste ich, dass sich die Geschichten doch ziemlich unterscheiden.

Dies war das erste Buch, welches ich von Kim Leopold gelesen habe, doch es konnte mich vollkommen überzeugen. Der Schreibstil war flüssig und locker leicht, weshalb die Seiten nur so dahin geflogen sind. Da das Buch auch nicht sehr lang war, habe ich es in einem Rutsch durchgelesen. Auch wenn es ein kurzweiliges Vergnügen war, habe ich es doch sehr genießen können.

Die beiden Charaktere Alina und Cameron - kurz Cam waren mir auf Anhieb sympathisch. Besonders Cam hat es mir angetan, hach er ist aber auch ein wahnsinnig toller Bookboyfriend und mal wieder ein Paradebeispiel dafür, dass Jungs in Büchern einfach viel toller sind. (Nichts für ungut, Schatz, falls du das liest xD ♥ ) Warum gibt es solche tollen Menschen nicht im echten Leben? *seufz*

Fazit: Hundert minus einen Tag ist eine super schöne, weihnachtliche Geschichte, die zum Träumen einlädt und Lust auf mehr von der Autorin macht. Wer also noch keins ihrer Bücher kennt und ihren Schreibstil für sich ausprobieren möchte, macht mit dieser Novelle definitiv nichts falsch! Von Schreibstil über Idee, bis zur Umsetzung hat mir alles super gefallen und lediglich eine Kleinigkeit am Ende hat mich gestört, weshalb ich einen Punkt abziehe. Ansonsten ein sehr gelungener Roman, den ich gerne weiterempfehle.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!




Mehr von Kim:

  
  1. Love Kiss Cliff > https://www.amazon.de
  2. Ascheregen > https://www.amazon.de
  3. Die Welt, wie ich sie kannte (Kurzgeschichte) > http://allthesespecialwords.blogspot.de/


Donnerstag, 24. November 2016

[Rezension] Seelenhauch


Annie J. Dean - Seelenhauch

Originalsprache: Deutsch
Reihe: -
Ausgabe: Epub
Seiten: 439 Seiten
Verlag: Dark Diamonds
ISBN: 978-3-646-30010-9
Erscheinungsdatum: 28.10.2016
Preis: 4,99€ [D] | 4,99€ [A] 
Quelle: https://www.carlsen.de



Inhalt:

**Für einige Geheimnisse muss man direkt in die Vergangenheit reisen…**

Die 20-jährige Helen glaubt nicht an Geister. Als fertig ausgebildete Krankenschwester hat sie bereits einige Menschen sterben sehen, aber nie wurde sie von einer rastlosen Seele heimgesucht. Das ändert sich schlagartig, als sie sich nach einer scheinbar harmlosen Partie Gläserrücken plötzlich nicht mehr allein fühlt und von einem sterbenden Patienten um einen letzten Gefallen gebeten wird: Sie soll das Zuhause eines gewissen Kilian aufsuchen. Ihre Recherche führt sie in ein steinreiches Villenviertel und direkt in die Arme des attraktiven Jungdesigners Elias. Zusammen versuchen sie der Geschichte des verstorbenen Erben auf die Spur zu kommen – und werden dabei direkt in die Vergangenheit katapultiert…


Meine Meinung:

Es ist wohl kein Geheimnis, dass ich ein riesiger Fan von Annies Büchern bin. Da ich auch privat sehr gut mit ihr befreundet bin, hat sie mich schon vor über einem Jahr heiß auf diese Geschichte gemacht, als sie gerade erst mit dem Schreiben begonnen hat und noch gar nicht zu 100% wusste, wie es ausgehen wird. Ich kann mich noch so gut an diesen Tag erinnern und ich weiß auch, dass ich noch nie so gespannt auf ein Buch war, nur durch die Erzählung von jemandem. Und dann musste ich doch noch so lang warten, bis es das Buch tatsächlich gibt. Aber das Warten hat sich gelohnt.

In dieser Geschichte geht es um die 20-jährige Helen, die gemeinsam mit ihren beiden WG-Mitbewohnerinnen an einer Partie Gläserrücken teilnimmt. Obwohl sie das Ganze für großen Quatsch hält, fühlt sie sich danach auf einmal nicht mehr alleine und als sie am nächsten Tag im Krankenhaus - wo sie arbeitet - von einem sterbenden Patienten dazu beauftragt wird, einen gewissen Kilian aufzusuchen, weiß sie, dass da mehr im Busch ist. Sie geht der ganzen Sache auf den Grund und lernt dabei den gut aussehenden Elias kennen. Gemeinsam verfolgen sie eine Spur, die in die Vergangenheit führt und so lüften sie ein lang gehütetes Familiengeheimnis.

Ich liebe einfach Annies Schreibstil. Er ist einerseits so anspruchsvoll und nicht so larifari 0815, aber andererseits auch nicht zu schwer, sodass man sich trotzdem prima in die Geschichte fallen lassen und beim Lesen abschalten kann. Ich weiß nicht, wie ich das beschreiben soll, aber Annie findet irgendwie immer genau die richtigen Worte. 

Helen ist eine sehr schlaue und reife, junge Frau. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, sie bei diesem Abenteuer zu begleiten. Warum können nicht alle Protagonistinnen so unkompliziert und sympathisch sein? 

Ich habe ziemlich hohe Erwartungen an diesen Roman gehabt, doch diese sind noch übertroffen worden. Ich habe lange kein Buch mehr gelesen, was mich so geflasht hat. Ich habe die letzten 100 Seiten überhaupt nicht mehr aufgehört zu Lesen und habe so dermaßen mitgefiebert, dass ich teilweise das Gefühl hatte, mein Puls hat sich verdoppelt und verdreifacht.

Ich habe schon einiges vermutet und immer wieder kam es dann doch nochmal anders und als dann das große Geheimnis herauskam, war ich so schockiert und geflasht, wie lange nicht mehr. Ich habe so mit den Protagonisten gelitten, gelacht, geweint, gerätselt, gebangt und gehofft.

Ich habe das Buch nachts um 3 Uhr zu Ende beendet und wusste erst einmal überhaupt keine Worte, hatte aber andererseits ein riesen großes Bedürfnis, über diese Geschichte zu reden. Das erklärt wohl auch meine bescheuerten Nachrichten, die ich der lieben Annie mitten in der Nacht geschrieben habe. :D

Fazit: Dieses Buch ist definitiv eins meiner Jahreshighlights. Lange hat mich kein Buch mehr so mitgerissen und begeistert wie dieses. Mit "Seelenhauch" ist der Autorin eine wunderbare Geschichte gelungen, bei der man lachen, weinen, hoffen, beten, schmunzeln und verzweifeln darf. Adrenalin & Gänsehaut pur. Auch die Liebesgeschichte kommt in diesem Buch nicht zu knapp. Also ein rundum perfekt gelungenes Werk.


Das Buch erhält von mir 5 von 5 Eulen!




Mehr Infos zur Autorin & weitere Bücher > http://www.anniejdean.de


Sonntag, 20. November 2016

[Neuzugänge] November 2016 #02


Und hier kommt auch schon der zweite Teil meiner Neuzugänge aus dem Monat November 2016. Ich habe in diesem Monat nämlich bei Arvelle & Terrashop (zwei Unternehmen, die zusammen gehören) bestellt, weil es einige Bücher von meiner Wunschliste dort zu super Preisen gab.

Zu meinem ersten Neuzugänge-Teil kommt ihr hier > Teil #01



  1. Katrin Zipse - Glücksdrachenzeit
  2. Adele Griffin - Alles, was ich von mir weiß
  3. Uticha Marmon - Marienkäfertage
  4. Anna Shinoda - Die Mitte von allem
  5. Katrin Zipse - Die Quersumme von Liebe
  6. Sarah Darer Littman - Die Welt wär besser ohne dich
  7. Karen Thompson Walker - Ein Jahr voller Wunder
  8. Sabin Giebken - Über uns das Meer
  9. Rusalka Reh - Back to Blue
  10. Carmen Rodrigues - Du bist das Gegenteil von allem
  11. Jasinda Wilder - Falling into you - Für immer wir


    Ich habe wirklich ein Schnäppchen gemacht, denn für diese 11 Bücher habe ich grade Mal zwischen 50 & 60 € bezahlt (so genau weiß ich das grade nicht) und die Bücher sind alle in einem richtig guten Zustand. Wie neu, bis auf einen oder zwei kleine Kratzer und halt den Mängelexemplar-Stempel.

    Kennt ihr die Bücher? (:


    Mittwoch, 16. November 2016

    [Neuzugänge] November 2016 #01



    Ihr Lieben,
    den ersten Teil meiner November Neuzugänge gibt es nun schon ziemlich früh. :) Das liegt daran, dass ich diesen Monat mehr Teile als sonst daraus machen möchte. Einfach, um die Beiträge nicht so voll zu quetschen & das Ganze etwas übersichtlicher zu halten.

    Anfang November hat mich ein Paket von meiner lieben Bloggerfreundin & Kollegin Kathy erreicht. :) Ganze 5 Bücher waren drin. Ich habe nämlich vor einigen Wochen ein Buch bei Tauschticket ertauscht, welches zufällig von Kathy war. Da ich dann auch noch zwei Brücher gebraucht von ihr übernehmen wollte, haben wir beschlossen, dass sie alles auf einmal schickt. Dann kam noch ein weiteres Buch dazu und da sich das ganze dann noch ein wenig verzögert hat, hat sie mir sogar noch ein Buch dazu gepackt, was sie als RE bekommen und bereits gelesen hatte. ♥ 

    1. Zara Kavka - Love, crazy Love - Welcher Verrückte hat eigentlich die Liebe erfunden?
    2. Claire Kells - Die Oberfläche des Glücks
    3. Jay Asher - Dein Leuchten
    4. Angela Mohr - Zwei Tage, zwei Nächte und die Wahrheit über Seifenblasen
    5. Eva Völler - Kiss & Crime - Küss mich bei Tiffany

    Vielen Dank nochmal, liebe Kathy. Ich hab mich sehr über die Bücher gefreut. ♥


    Kennt ihr die Bücher? Wie fandet ihr sie ? :)



    Dienstag, 15. November 2016

    [Rezension] Ich fühle was, was du nicht fühlst


    Amelie Fried - Ich fühle was, was du nicht fühlst

    Originalsprache: Deutsch
    Reihe: -
    Ausgabe: Klappenbroschüre
    Seiten: 400 Seiten
    Verlag: Heyne
    ISBN: 978-3-453-26590-5
    Erscheinungsdatum: 22.08.2016
    Preis: 16,99€ [D] | 17,50€ [A] | CHF 22,90
    Quelle: http://www.randomhouse.de




    Inhalt:

    Die 13-jährige India lebt mit ihren Hippie-Eltern und ihrem Bruder Che in der bürgerlichen Umgebung einer süddeutschen Kleinstadt. Intelligent und mit spöttischem Scharfblick betrachtet sie die Welt der Erwachsenen und durchschaut deren Lebenslügen. Ihr Nachbar, ein Musiklehrer, überredet sie zu Klavierstunden und entdeckt ihre große musikalische Begabung. Während ihre Eltern mit einer Ehekrise beschäftigt sind und Che in die Kriminalität abzudriften droht, entsteht zwischen India und ihrem Lehrer eine einzigartige Verbindung, getragen von der Liebe zur Musik. Doch in einem einzigen Moment zerstört er ihr Vertrauen, und India steht vor einer furchtbaren Entscheidung: Ihr Geheimnis öffentlich zu machen – oder für immer zu schweigen.

    Meine Meinung:

    Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

    India ist dreizehn Jahre alt und anders als ihre Mitschülerinnen. Denn sie ist hochbegabt. Außerdem kann sie Zahlen in Farben sehen und Musik auf ihrer Haut spüren. Dies und ihr Einser-Schnitt machen sie zu einer Außenseiterin in der Schule. Wäre das nicht schon schlimm genug, sind ihre Eltern total durchgeknallt und verrückt und ziehen damit das Gespött der Leute auf sich und ihre Familie. 

    Dann geschieht für India etwas wundervolles. Ihr Nachbar Christian, ihr Musiklehrer und Vater ihrer einzigen Freundin bietet ihr privaten und kostenlosen Klavierunterricht an, weil er ihr unerkanntes Talent entdeckt. Endlich hat sie etwas gefunden, was ihr Spaß macht und Sie begeistern kann. Doch dann passiert etwas tragisches und Christian verliert ihr Vertrauen. Auch in ihrer Familie läuft es alles andere als Rund. Ihre Eltern stehen kurz vor der Trennung, ihr Bruder gerät in schlechte Kreise und das Geld ist auch knapp. Was wird aus India und Ihrer Familie werden?

    Dies ist ein ziemlich anspruchsvoller Roman. Nicht weil er schwer geschrieben ist, sondern weil die Geschichte einfach ziemlich komplex und breitgefächert ist. Es kommen viele verschiedene Themen zur Sprache und es geht um so vieles gleichzeitig. 
    Trotzdem wird man nicht von den ganzen Dingen erschlagen, sondern kann sich prima in die Erzählung fallen lassen. 

    Dieses Buch spielt in den 70er Jahren und es kommen auch immer wieder Dingen wie die Nazizeit und das Judentum vor. Das fand ich sehr interessant und ich habe - speziell was das Judentum angeht - ein paar neue Dinge gelernt. 

    Indias Familienverhältnisse sind sehr kompliziert und die Erziehung ihrer Eltern für mich nicht begreiflich. Aber da sollte man das Buch lieber selber lesen, deshalb gehe ich nicht näher darauf ein. In dieser Geschichte gibt es keine direkte Liebesgeschichte, welche ich normalerweise ja immer brauche, aber in diesem Fall hat sie eigentlich gar nicht gefehlt, denn es gab genug anderes. 

     Obwohl sich das Buch an manchen Stellen zwischendurch sehr gezogen hat, hat mir die Geschichte gut gefallen, auch weil sie so ausführlich war.  Lediglich mit dem Ende bin ich nicht einverstanden und es hat mich total unzufrieden zurück gelassen. Es kommt viel zu schnell und abrupt und ohne viel Geplänkel. Es bleiben, für meinen Geschmack, viel zu viele Fragen ungeklärt und eine Sache lässt mich einfach nicht los. Die hätte einfach nicht so enden dürfen. Wer das Buch schon gelesen hat, wird mich verstehen.

    Nichts desto trotz ein toller Roman, der sehr in die Tiefe geht und einen zum nachdenken anregt. India ist ein toller Charakter und hat mir sehr gut gefallen. 

    Das Buch erhält von mir 4 von 5 Eulen!





    Montag, 14. November 2016

    [Plauderlaune] Veränderungen :)

    Hallo Leute :)

    Vielleicht ist dem ein oder anderen schon aufgefallen: ein paar Dinge haben sich verändert. 
    Zum einen hat mein Blog nun ENDLICH einen Header. :) 
    Darüber freue ich mich sehr, denn lange Zeit habe ich mir einen gewünscht. Vorher hatte ich ja bloß eine normale Überschrift, aber das hat mir nun nicht mehr gereicht.

    Was mir dabei aber wichtig war: Ich wollte, dass er von mir kommt, also dass ich diesen Header selber erstellt habe. Es gibt so viele wunderschöne Blogs, deren Designs von anderen Bloggern gemacht worden sind. Und ja, diese sehen wirklich hübsch aus, manchmal bin ich auch neidisch darüber - ich geb's zu :D - aber trotz allem hab ich mich immer dagegen gesträubt, mir das Design machen zu lassen, weil ich persönlich finde wichtig, dass alles auf diesem Blog von mir kommt. Sowohl vom Inhalt, als auch vom Design, etc. 

    Hier ist er nun, mein Header:


    Ich weiß, er ist sehr bunt und sicher auch nicht jedermanns Sache, aber mir gefällt er und ich finde, er passt zu mir und meinem Blog. Und daher bin ich sehr zufrieden damit. (:

    Trotzdem würde ich auch mal gerne eure Meinung zu meinem Header hören. Und zwar eine ehrliche. Egal ob ihr ihn schön oder scheiße findet. :D 
    Ich freue mich daher sehr über eure Kommentare, Lob, Kritik und vieles mehr. 

     -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -   

    Das ist aber noch nicht alles, denn ich habe noch ein paar neue Banner erstellt, für Beiträge wie Neuzugänge, meinen Lesemonat und für das neue Thema Buchverfilmungen, denn ich werde ab jetzt auch ab und an eine Filmkritik schreiben und / oder einen Vergleich zwischen Buch und Film aufstellen. :) Auch diese Banner möchte ich euch gerne schon mal vorstellen, ehe sie in den Einsatz kommen:




    Auch hierzu dürft ihr mir gerne eure Meinung schreiben, würde mich freuen. (:

     -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -  -   

    Desweiteren denke ich darüber nach, meine Bewertungssymbole zu wechseln. Ich habe sogar schon eine Alternative gefunden, bin allerdings noch unschlüssig, ob ich diese nehmen soll. Sie gefällt mir zwar ziemlich gut, aber irgendwie hänge ich auch sehr an meinen Eulen. Vielleicht finde ich ja noch eine andere Möglichkeit die neuen Symbole mit einer Eule zu kombinieren. :D Mal sehen, das steht auf jeden Fall noch nicht fest.

    So weit so gut. Ich bedanke mich, bei allen, die bis hier unten dran geblieben sind und alles gelesen haben und warte jetzt gespannt auf eure Kommentare. (:


    Samstag, 12. November 2016

    [Neuzugänge] Oktober 2016 #03


    Nachdem ich euch schon meine Ebook-Neuzugänge und "kostenlose" Neuzugänge gezeigt habe, kommen nun die Bücher, die ich ganz normal in der Buchhandlung gekauft, oder bestellt habe. Es sind doch wieder echt einige geworden.

    1. Tanja Heitmann - In einer Sommernacht wie dieser
    2. Stephanie Perkins - Auf den ersten Blick - Jede große Liebe hat ihre Geschichte
    3. Kiera Cass - Siren
    4. Cat Jordan - Der Sommer, der uns trennte
    5. M. G. Reyes - Little Secrets - Lügen unter Freunden
    6. Cat Clarke - Falsche Schwestern
    7. Cornelia Franz - So fremd, so schön
    8. Katrin Bongard - Lass uns fliegen
    9. Jenn Bennett - Annähernd Alex
    10. Jessi Kirby - Der Soundtrack meines Lebens

    Leider habe ich nicht zu allen Büchern jetzt ein Bild, da manche schon im Regal stehen und meine Bücherregale stehen ja leider momentan noch bei meinen Eltern, da mein Freund und ich leider nicht genügend freie Wände für sie haben (hach ja, das Leben in einer Dachgeschoßwohnung, mit Schrägen, seufz). Die Bücher, die ich jetzt nicht fotografieren konnte, habe ich manuell eingefügt, weil ich jetzt nicht warten wollte, bis ich das nächste Mal zu meinen Eltern fahre. :D


    1. Erin McCarthy - Blurred - Für immer dein
    2. K. Bromberg - Driven - Verbunden
    3. Rachel van Dyken - Kiss & Keep - Ewig in meinem Herzen
    4. Rachel van Dyken - Games of Love - Entfesseltes Begehren
    5. Jennifer L. Armentrout - Frigid


    Kennt ihr schon eins der Bücher? (:



    Mittwoch, 9. November 2016

    [Buchverfilmung] Ein ganzes halbes Jahr


    Ich möchte ab jetzt auch öfters Kritiken zu Buchverfilmungen schreiben und daher habe ich mir gedacht, ich bastle mal einen Banner für diese Rubrik. Lacht mich nicht aus, ich bin noch nicht besonders geübt darin, aber fürs erste sollte dieser Banner reichen, zumal er immerhin einzigartig ist und ich ihn selbst gemacht habe. :D

    Ich habe mir nun zum zweiten Mal den Film "Ein ganzes halbes Jahr" angesehen und hatte danach das Bedürfnis, mich darüber auszutauschen.


    Wie so ziemlich alle Fans des Buches, bin auch ich im Kino gewesen, um mir den Film anzuschauen. Ich hatte nicht ganz so hohe Erwartungen, da mich das Buch damals eher enttäuscht hat. Es konnte mich nicht so packen und auch nicht berühren, wie ich es mir erhofft habe. Trotz der traurigen Stimmung und Thematik habe ich nicht weinen müssen.
    Meine Rezension zum Buch findet ihr hier:


    Das oben genannte Problem, welches ich mit dem Buch hatte, war beim Film aber überhaupt kein Problem. Er hat mich einfach viel mehr mitgerissen.
    Ich habe gelacht, geweint, geliebt, gehasst, gezweifelt.
    Obwohl ich die Geschichte ja kannte und wusste, was passiert und wie es ausgeht, habe ich die Story trotzdem genießen können und ich habe auch die erwünschten Emotionen verspürt. Der Film hat mir sogar so gut gefallen, dass ich ihn mir als DVD vorbestellt habe.


    An dem Tag, als die DVD bei mir eingetroffen ist, habe ich sie dann auch direkt angeschaut und der Film hat mir auch beim zweiten schauen immer noch super gut gefallen.
    Wie ihr auf dem Bild seht, habe ich den Film gemeinsam mit meinem kleinen Hündchen geschaut, welcher dann auch dran glauben und ganz kräftig kuscheln musste, als es emotional wurde. Gott sei Dank, kannte mein Hund mich schon weinend und wusste, wie er mich trösten kann. :D

    Im Vergleich zum Buch hat mir dieser Film also viel besser gefallen. Ich muss aber trotzdem sagen, dass es der Film wirklich nah am Buch spielt, was aber definitiv für ihn spricht, denn wenn ich eins nicht leiden kann, dann sind es Buchverfilmungen, die mit der Romanvorlage nicht mehr viel gemeinsam haben (Allegiant, *hust*). Da zerbricht mein kleines Fan-Girl-Herz. Die Schauspieler haben ihre Rollen super gespielt und haben auch perfekt zu den Charakteren gepasst. Besonders Emilia Clarkes Mimik war einmalig und einfach total passend zu diesem Film.


    Ich gebe diesem Film 5 von 5 Eulen! :)





    Bildrechte bzw. Quellen:
    Bild 1 > Nickis Bücherwelt | Bild 2 > Quelle | Bild 3 > Rowohlt Verlag, Quelle | Bild 4 > Nickis Bücherwelt


    Samstag, 5. November 2016

    [Rückblick] Lesemonat Oktober 2016


    Ich habe erfreuliche Nachrichten und obwohl ich mich grade ein wenig überwinden muss, diesen Beitrag zu schreiben (weil ich grad schon drei Rezensionen abgetippt habe und eigentlich keine Lust mehr hab für heute :D ), so freue ich mich auch euch mitzuteilen, dass der Oktober mein erfolgreichster Lesemonat im Jahr 2016 war. 
    Mit einem Klick aufs Cover kommt ihr zu meinen Rezensionen, die zu jedem Buch vorhanden sind, außer zu der Kurzgeschichte "Paul" aus der Better Life-Reihe.

    Gelesen:



    1. Stephenie Meyer - Biss zum Morgengrauen | 4 von 5 Eulen
    2. Stephenie Meyer - Biss zur Mittagsstunde | 3 von 5 Eulen
    3. Lily Oliver - Die Tage, die ich dir verspreche | 5 von 5 Eulen
    4. Lillith Korn - Better Life - Ausgelöscht | 3 von 5 Eulen
    5. Lillith Korn - Better Life - Paul | 3 von 5 Eulen
    6. Lillith Korn - Better Life - Zerstört | 3 von 5 Eulen
    7. Claire Zorn - Klippen springen | 4 von 5 Eulen
    8. Cecilia Vinesse - Sieben Nächte in Tokio | 4 von 5 Eulen
    9. Yvonne Westphal - Du und ich und dieser Sommer | 1 von 5 Eulen
    10. Christine Thomas - Operation Heartbreaker | 2 von 5 Eulen
    11. Katie Kacvinsky - Die Rebellion der Maddie Freeman | 4 von 5 Eulen
    12. Catherine Rider - Kiss me in New York | 4 von 5 Eulen

    Statistik:
    Gelesene Bücher: 12 Bücher
    Davon Hörbücher: 4 HörbücherAbgebrochene Bücher: -
    Gelesene Seiten: 4.173 Seiten
    Seiten pro Tag: 134,61 Seiten 

    Highlights: Die Tage, die ich dir verspreche, Klippen springen, Sieben Nächte in Tokio, Kiss me in New York
    Flops: Better Life, Du und ich und dieser Sommer, Operation Heartbreaker

    Wie war euer Lesemonat? (: