Dienstag, 31. Januar 2017

[Rezension] In deinen Augen


Maggie Stiefvater - In deinen Augen

Originaltitel: Forever
Aus dem Amerikanischen von: Sandra Knuffinke & Jessika Komina
Reihe: 3 von 3
Ausgabe: Hardcover mit Schutzumschlag
Seiten: 496 Seiten
Verlag: Script5
ISBN: 978-3-8390-0126-4
Erscheinungsjahr: 2012
Preis: 18,90€ [D] | 19,50 € [A]
Quelle: http://www.script5.de

Inhalt:

Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace’ Rückkehr aus dem Wald.
Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel – seine Familie – zu retten.
Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben.

Meine Meinung:

Nachdem Band 2 mit einem fiesen Cliffhanger endete, musste ich sofort wissen, wie es weiter geht und habe daher direkt mit Band 3 weiter gemacht.

Inhaltlich werde ich nichts wiedergeben, um für diejenigen nicht zu spoilern, die die ersten zwei Teile noch nicht kennen.

Der zweite Teil war für mich schwächer als der erste und leider konnte auch der dritte nicht mit dem Auftakt der Trilogie mithalten. Vielleicht hatte ich einfach zu hohe Erwartungen, nachdem mir "Nach dem Sommer" so gut gefallen hat, dass die Fortsetzungen diesen nicht gerecht wurden.

Das Buch ist wieder abwechselnd aus Sams, Graces, Isabels und Coles Sicht geschrieben.

Eigentlich sollte man meinen, das Finale wäre nochmal richtig spannend und actionreich, aber leider Fehlanzeige. Phasenweise war es sogar einfach nur langweilig und langatmig und es wurde zu viel um den heißen Brei herum geredet, ohne dass mal etwas sinnvolles passiert ist. Das hat mich echt genervt und enttäuscht, zumal zum Ende hin eigentlich nochmal etwas richtig spannendes passiert, aber trotzdem hat mich das Ganze nicht vom Hocker gehauen und war mir zu farblos.

Einige Dinge bleiben zu offen und ungeklärt und es gab nochmal eine kleine Wendung, die ich so nicht so ganz nachvollziehen konnte.

Grace und Sam sind nach wie vor unzertrennlich und total verliebt und dadurch auch ein gutes Team, wobei mir das Süßholzgeraspel sogar irgendwann zu viel war - und das muss bei mir wirklich schon was heißen!
Isabel und Cole konnten immer noch keine Sympathiepunkte bei mir ernten, wenn auch beide einen wesentlichen Beitrag zur Geschichte beigetragen haben.

Fazit: Was als Beginn der Reihe so gut gestartet ist, wurde leider zur Mitte hin ziemlich langatmig. Auch wenn mir das Finale wieder ein kleines bisschen besser gefallen hat als Band 2, konnte es mich nicht vollständig überzeugen und besonders das Ende empfand ich als unbefriedigend, da für meinen Geschmack noch ein paar Dinge zu ungeklärt geblieben sind. Ob ich das Spinn-Off der Geschichte noch kaufen und lesen werde weiß ich noch nicht, tendiere momentan aber eher zu nein. Sollte es irgendwann als Hörbuch erhältlich sein, werde ich es aber bestimmt dann hören.


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Eulen!




 

Mit einem Klick auf die Cover kommt ihr zu 
meinen Rezensionen zu den beiden ersten Teilen. (:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen