Sonntag, 19. März 2017

[Rezension] MondSilberZauber


Marah Woolf - MondSilberZauber

Originalsprache: Deutsch
Reihe: Band 2 von 4
Ausgabe: Taschenbuch
Seiten: 288 Seiten
Verlag: Create Space
ISBN:
 978-1-4776-4183-5
Erschienen: 16.06.12
Preis: 9,50€ [D] | 
Ebook: 3,99€
Quelle: https://www.amazon.de



Inhalt:

"Mein Herz fing an zu schlagen, immer schneller. Der Stein in meinem Magen schien größer zu werden, doch nicht vor Schmerz. Er polterte ein wenig herum, zersprang und tausend kleine Schmetterlinge flatterten aus seinem Inneren hervor. Er lebte, er war gefangen, aber er lebte. Das war das Wichtigste. Calum war nicht tot, nicht in unerreichbare Ferne gerückt." Als Emma erfährt, dass Calum noch lebt gibt es für sie nur ein Ziel: Sie möchte, dass er zu ihr zurückkommt? Doch Calum ist in seine Welt entschwunden. Eine Welt, in die sie ihm nicht folgen kann. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Wird es Emma gelingen, Calum zu retten?

Meine Meinung:

Wie auch den ersten Teil dieser Reihe habe ich diese Geschichte als Hörbuch gehört.
Nachdem mir der erste Teil gut gefallen hat, wollte ich unbedingt wissen, wie es mit Emma, Calum und ihren Freunden weitergeht. Der zweite Teil hat dann aber ganz schön nachgelassen.

Da es sich hierbei um den zweiten Teil einer Reihe handelt, sollte diese Rezension nur gelesen werden, wenn das Buch schon bekannt ist. Ansonsten bitte den kommenden Teil überspringen, indem ich etwas auf den Inhalt eingehe.

Band 1 endet ziemlich offen und so musste ich direkt weiter hören, weil ich unbedingt wissen wollte, was als nächstes geschieht.
Emma & Calum können nicht mehr zusammen sein und Calum muss sich an die Regeln seines Volkes halten und sich mit dem Mädchen, was für ihn auserwählt wurde, verbinden. Dabei handelt es sich um niemand geringeres als Amia - Emmas Halbschwester.
Emma kommt Calum und seiner Welt immer näher, aber trotzdem haben die Beiden keine Chance auf ein Liebescomeback. Alles scheint sich gegen sie verschworen zu haben.

Dieser Teil der Reihe war nun wirklich zum Haare raufen. Ich bin fast wahnsinnig geworden.
Zum einen hat sich das Buch so übertrieben lang hingezogen. Erst mal ist gefühlt überhaupt nichts passiert, ab der zweiten Hälfte dann dafür umso mehr, was eigentlich viel zu viel für das eine Buch gewesen wäre, zumindest im Vergleich zur ersten Hälfte, in der ich mich so gelangweilt habe.

Was ich dann auch noch total schrecklich fand ist, dass Calum sich so dagegen gesträubt hat, wieder mit Emma zusammen zu kommen. Er hat damit nicht nur sich und Emma unglücklich gemacht, sondern auch allen möglichen anderen Leuten Steine in die Wege gelegt. Dazu gehe ich hier aber nicht näher ein.

Aber dann: ganz plötzlich hat er sich wieder umentschieden und Emma, die er die ganze Zeit so schlecht behandelt hat, springt ihm freudig wieder in die Arme und kehrt zu ihm zurück als wäre nichts gewesen. Da hätte ich ihr am liebsten mal gewaltig in den Hintern getreten.
Generell bin ich mit Calums Verhalten und Emmas Charakter in diesem Buch überhaupt nicht klar gekommen.

Ich hoffe, dass mich der dritte Teil wieder mehr überzeugen kann und auch mal etwas spannenderes passiert.


Das Buch erhält von mir 2,5 von 5 Eulen!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen