Mittwoch, 19. Juli 2017

[Neuzugänge] Juli 2017 | 1. + 2. Woche



In der ersten Woche ist nur ein einziges Buch bei mir eingezogen, deshalb habe ich dafür nicht extra einen Post hochgeladen. Aus dem Grund zeige ich es euch nun hier und danach kommen die Bücher aus der zweiten Woche.


1. Woche: 01. - 09. Juli

  1. Geneva Lee - Royal Desire (TT)

2. Woche: 10. - 16. Juli

 
  1. Lara Adrian - For 100 Days - Täuschung (gg)
  2. Lina Forss & Niklas Krog - Mit dir durch die Nacht (gg)
  3. Teri Terry - Infiziert
  4. Carina Bartsch - Nachtblumen
  5. Monica Murphy - Fair Game - Lucy & Gabriel (Payback)
  6. Christina Chiperi - Mein Dilemma bist du - Aber ich denke nur an dich (RE)
  7. Stefanie Hasse - Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung (RE)
  8. Stefanie Hasse - Schicksalsbringer - Fortunas Vermächtnis (gratis eShort)

RE = Rezensionsexemplar | gg = gebraucht gekauft | TT = Tauschticket | Payback = mit Paybackpunkten bezahlt


Kennt ihr schon eins dieser Bücher? (:


Dienstag, 18. Juli 2017

[Kurzrezension] Schicksalsbringer - Fortunas Vermächtnis


Stefanie Hasse - Schicksalsbringer - Fortunas Vermächtnis

Originalsprache: Deutsch
Reihe: Band 0,5 von 2
Ausgabe: eBook
Seiten: 40 Seiten
Verlag: Loewe
ISBN: 978-3-7320-0965-7
Erscheinungsdatum: Juli 2017
Preis: (aktuell) gratis
Quelle: www.loewe-verlag.de




Schicksalsbringer - Fortunas Vermächtnis ist das eShort-Prequel zu Stefanie Hasses neuer romantischer Fantasy-Geschichte über die Macht des Schicksals und der Liebe.

Simone betrachtet das neue Gemälde im Atelier und kann es kaum fassen: Endlich hat ihre Mutter Elodie Erfolg mit den eigenen Bildern! Doch während Elodie die Glückssträhne in vollen Zügen auskostet, bleibt Simone skeptisch. Woher kommt das plötzliche Interesse an den Bildern? Könnte all das mit Elodies rätselhaftem neuen Freund zusammenhängen? Simone jedenfalls traut dem Mann nicht ...



Noch für kurze Zeit kostenlos, also schlagt zu!

Es handelt sich hierbei um ein eShort zum eigentlichen Buch Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung von Stefanie Hasse. Es ist ein Prequel und kann daher problemlos vor dem Haupt-Roman gelesen werden, ohne dass man sich selber spoilert.

Zum Inhalt sage ich nichts, das braucht man bei 40 Seiten wohl auch nicht. Eine kurze Beschreibung seht ihr außerdem ja auch oben.

Der Schreibstil ist leicht und locker und fesselt. Generell hat Stefanie Hasse schon in wenigen Seiten geschafft, Spannung aufzubauen und einen in die Geschichte hineinzusaugen. Ich wollte direkt wissen, was es mit dem ganzen auf sich hat und war froh, dass ich Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung schon zuhause liegen habe und habe direkt nach dem Beenden auch damit weiter gemacht. Ihr könnt gespannt bleiben, meine Rezension dazu erscheint am Erscheinungstermin des Buches.

Das eShort kann ich euch bis dahin allen empfehlen und so könnt ihr die Wartezeit bis zum eigentlichen Roman überbrücken. Es fesselt und macht Lust auf mehr.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkten!



Die Autorin:

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und ihren lesebegeisterten Kindern in Süddeutschland. Wenn sie nicht gerade selbst in fremden Buchwelten versinkt oder darüber bloggt, denkt sie sich phantastisch-romantische Geschichten aus und liebt es, ihre Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen. Und manchmal hat dabei natürlich auch das Schicksal seine Hände im Spiel. 

Autorenwebsite: www.stefaniehasse.de


Weitere Infos zu "Schicksalsbringer":


Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen ...


„Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung“ ist der erste von zwei Bänden.

Kaufen? www.loewe-verlag.de


Montag, 17. Juli 2017

[Rezension] Love is war - Verlangen


R. K. Lilley - Love is war - Verlangen

Originaltitel: Breaking Him
Aus dem Englischen von: Sonja Häußler
Reihe: 1 von 2
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 352 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-58055-8
Erscheinungsdatum: 19.06.2017
Preis: 12,99€ [D] | 13,40€ [A] | CHF 17,90
Quelle: www.randomhouse.de




Es ist Liebe. Es ist Krieg. Es ist Scarletts und Dantes Geschichte.

Scarlett hatte schon immer große Träume. Ihr Ziel war Hollywood. Aber in ihren wildesten Träumen hätte sie sich nicht ausgemalt, dass sie mit 28 Jahren pleite sein und in 10.000 Meter Höhe Drinks servieren würde. Sie war nichts als eine bessere Kellnerin über den Wolken. Und eines Tages saß er da, durchbohrte sie mit seinem heißen Blick und bestellte einen Gin Tonic. Es war Jahre her, seit sie ihn gesehen, seit er sie geliebt hatte. Dante wollte sie. Wieder. Und sie ihn. Sie würde mitspielen … aber dieses Mal war er an der Reihe. Sie würde IHN brechen. Denn letzten Endes ist Liebe Krieg.



Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

Angefixt wurde ich auf Instagram von der lieben Dani vom Account daniiwho, die dieses Buch und auch den Nachfolger bereits auf englisch gelesen und davon geschwärmt hat. Zuerst hat mich das Buch nämlich eigentlich überhaupt nicht interessiert, da ich lieber New Adult-Romane lese, in denen die Protagonisten noch ein bisschen jünger sind (so ca. 17-22 Jahre), aber Dani hat mir das Buch dann doch schmackhaft gemacht.

Scarlett und Dante waren zu Highschoolzeiten ein Paar. Schon immer hat Dante Scarlett beschützt, die als junges Mädchen viel gemobbt und gehänselt worden ist und ständig in Raufereien verwickelt war. Aber dann hat Dante einen schweren Fehler begangen und seitdem ist die Liebe zwischen ihnen in Hass umgeschlagen. Aber sie spüren immer noch diese Anziehungskraft, als sie sich wieder sehen. Denn Scarlett ist mittlerweile Stewardess und es niemand geringeres als Dante, den sie auf einem ihrer Flüge bedienen muss. Und das ist kein Zufall, denn Dante hat Scarlett etwas sehr wichtiges mitzuteilen.

Das Buch ist aus der Sicht von Scarlett geschrieben. Es spielt in der "heutigen" Zeit, es gibt aber immer wieder Rückblicke auf "damals", als Scarlett und Dante noch jung waren und zur Schule gegangen sind. Wir erfahren, wie sie sich kennengelernt haben und wie sie zusammen gekommen sind. Schon von Anfang an ist Scarlett eine sehr schwierige Freundin. Sie ist sehr kratzbürstig und schnell und leicht gereizt. Sie ist wahnsinnig eifersüchtig und übertreibt an einigen Stellen. Dante hingegen ist total lieb und verständnisvoll und auch wenn er das ein oder andere Mal sauer über seine Freundin wird, so raufen sie sich doch jedes Mal wieder zusammen.

Die Scarlett von heute, konnte ich absolut nicht leiden. Ich bin einfach nicht mit ihr warm geworden und sie ist mir so schrecklich unsympathisch gewesen, was sich leider auch erst zum Ende hin etwas gebessert hat.

Das Buch endet ziemlich offen und mit einem fiesen Cliffhanger, sodass man unbedingt weiter lesen möchte und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, der zum Glück schon nächsten Monat auf deutsch erscheint. Es sind noch sehr viele Fragen ungeklärt und eine interessiert mich ganz besonders, aber welche das ist, das verrate ich euch nicht. Lest selbst.



Auch wenn ich anfangs skeptisch war, hat mir das Buch ganz gut gefallen. Es ist eine durchschnittliche New Adult-Lektüre, die sich schnell und leicht lesen lässt. Die Protagonistin ist mir leider erst zum Ende hin ein kleines bisschen sympathischer geworden, aber daher freue ich mich jetzt umso mehr auf Teil 2. Die Rücksprünge in die Vergangenheit haben mir gut gefallen, wir haben einiges über Dante und Scarlett erfahren und warum sie so sind, wie sie heute eben sind. Was mir leider etwas gefehlt hat ist etwas mehr aus der Gegenwart zu erfahren. Es wird angesprochen, dass Scarletts Traum war, Schauspielerin zu werden, jedoch kommt davon nur sehr, sehr wenig vor im Buch. Für Teil 2 wünsche ich mir also einige Aufklärungen und etwas mehr Geschehnisse im "Heute".


Das Buch erhält von mir 3,5 von 5 Punkten!



Weitere Meinung lesen?


Freitag, 14. Juli 2017

[Rezension] True North - Wo auch immer du bist

Sarina Bowen - True North - Wo auch immer du bist

Originaltitel: Bittersweet - True North 1
Aus dem Englischen von: Wiebke Pilz & Nina Restemeier
Reihe: 1 von 3
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 379 Seiten
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-7363-0560-1
Erscheinungsdatum: 24.04.2017
Preis: 12,90€ [D]
Quelle: Verlag & Amazon
Kaufen: www.luebbe.de



Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe

Als Audrey Kidder der finstere Blick von Griffin Shipley trifft, weiß sie sofort, dass ihr Auftrag in Vermont schwieriger wird als gedacht. Doch sie hat keine Wahl: Wenn sie ihren Job behalten will, muss sie Griff davon überzeugen, seinen preisgekrönten Cider zum halben Preis zu verkaufen. Eine harte Nuss, denn der Bio-Farmer ist nicht nur ausgesprochen stur – und unheimlich attraktiv –, sondern seit ihrer heißen Affäre am College auch nicht besonders gut auf Audrey zu sprechen. Und dass sich Audrey in Griffs Nähe augenblicklich so zu Hause fühlt wie nirgends sonst auf der Welt, macht die Sache alles andere als einfach …



Nachdem alle so von diesem Buch geschwärmt haben, dachte ich mir, ich versuche es auch mal. Leider kann ich mich den ganzen positiven Stimmen nicht anschließen.

Audrey träumt von ihrem eigenen Restaurant. Sie kocht für ihr Leben gerne und möchte sich damit einen Traum erfüllen. Doch um ihre Chance zu vergrößern, versucht sie sich in einem großen Unternehmen als Praktikantin hochzuarbeiten. Ihr aktueller Auftrag: Sie soll in Vermont einige Produkte bei verschiedenen Bauern und Farmern günstig einkaufen. Dort trifft sie auf Griffin, mit dem sie bereits zur College Zeit das Vergnügen hatte. Sofort kribbelt es wieder zwischen ihnen. Aber Griff ist stur und will seinen wertvollen Cider nicht unter seinem Preis verkaufen. Aber das ist Audreys letzte Chance, um ihren Job zu behalten. Werden die beiden sich einig? Und was hat der Deal für Auswirkungen auf ihre private Beziehung?

Ich bin leider überhaupt nicht warm geworden mit den Charakteren. Ich habe einfach keine Sympathie zu ihnen aufbauen können. Daher war mir auch relativ gleichgültig, was mit ihnen passiert und was aus ihnen wird. Auch die Gefühle zwischen den Beiden haben nichts bei mir ausgelöst und sind für mich einfach zu flach geblieben.

Außerdem ging mir das Ganze auch viel zu schnell. Sie kannten sich zwar bereits von früher, aber trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass sie sich etwas langsamer näher gekommen wären. Vielleicht hätte ich ihre Gefühle dann auch eher nachempfinden können.

Was mich auch ein bisschen genervt hat ist, dass ich dauernd hunger bekommen habe, wegen den ganzen Rezepten und Gerichten, die Audrey zubereitet hat. Das war deshalb nervig, weil ich mir dann jedes Mal was zu Essen machen musste. :D So wird man doch irgendwann kugelrund. Lustigerweise habe ich immer auf ganz andere Sachen Appetit bekommen, als die Audrey gekocht hat.

Einen Pluspunkt kann ich dem Buch aber doch geben: Mir hat die Familie von Griff richtig gut gefallen und die Atmosphäre, die bei ihnen herrschte. Auch wie liebevoll und selbstverständlich sie Audrey bei sich "aufgenommen" haben, fand ich sehr süß.



Leider konnte mich dieses Buch nicht wirklich überzeugen. Lange Zeit fand ich es ziemlich langweilig, die Charaktere sind mir nicht sympathisch geworden und auch sonst, hat die Geschichte mich einfach nicht gepackt. Erst zum Ende hat sie mir ein kleines bisschen besser gefallen, aber die ganzen positiven Stimmen, die ich bisher hierzu gehört / gelesen habe, kann ich trotzdem nicht nachvollziehen, leider.


Das Buch erhält von mir 2,5 von 5 Punkten!




Weitere Meinung lesen?
  1. Kiras Meinung > www.bibliophiliehermine.blogspot.de
  2. Sonjas Meinung > www.lovin-books.de
  3. Jennys Meinung > www.seductivebooks.blogspot.de


Montag, 10. Juli 2017

[Rückblick] Lesemonat Juni 2017


Ich bin wieder mal etwas spät dran, aber wie heißt es so schön: Besser spät, als nie!

Im Juni war einiges los. Ich hatte wenig Zeit zum lesen, bzw. war meistens dann zu müde und hab mich nicht aufraffen können, zu einem Buch zu greifen. Es war nicht direkt eine Flaute, eher Zeitmangel und Erschöpfung. :D Ihr kennt das sicher alle.

Diese Bücher habe ich gelesen:

 
 
  1. Marina Gessner - The Distance from me to you [Rezension]
  2. J. Lynn - Be with me (reread) [Rezension von 2014]
  3. Lola Renn - Hier stirbt  keiner [Rezension]
  4. Jennifer Niven - Stell dir vor, dass ich dich liebe [Rezension]
  5. Isabel Abedi - Isola [Rezension]
  6. Monica Murphy - Fair Game - Jade & Shep [Rezension]

Statistik:
Gelesene Bücher: 6 Bücher
Davon Ebooks: 0 Ebooks
Davon Hörbücher: 2 Hörbucher
Abgebrochene Bücher: -
Gelesene Seiten: 2.296 S.
Seiten pro Tag: 76,53 pro Tag

Highlights: Stell dir vor, dass ich dich liebe
Flops: The Distance from me to you


Welche Bücher habt ihr im Juni gelesen? (:


Samstag, 8. Juli 2017

[Neuzugänge] Juni 2017 | 5. Woche



Die letzte Woche im Juni bestand nur noch aus 5 Tagen, trotzdem sind noch einige Bücher bei mir eingetrudelt, die ich teilweise auch schon in der Woche zuvor bestellt habe, die aber erst nun angekommen sind. Unter anderem durfte ich einem Buch von der lieben Jule von Miss Foxy Reads ein neues Zuhause geben. Nochmal vielen Dank an dich, meine Liebe. ♥ 

5. Woche: 26. - 30. Juni



  1. C. J. Daugherty & Carina Rozenfeld - Secret Fire - Die Entflammten (kostenlos als eBook)
  2. Sue Tingey - Marked - Eine teuflische Liebe (gg)
  3. Erin Summerill - Auf immer gejagt (Danke, Jule<3)
  4. R. K. Lilley - Love is war - Verlangen (RE)
  5. Hayley Long - Sophie Soundso (gg)
  6. Jo Cotterill - Eine Geschichte der Zitrone (gg)
  7. Christine Moracho - Zwillingssterne (ME)
  8. Ruta Sepetys - Ein Glück für immer (ME)
  9. Annie Kelly - Flirting with Disaster (ME)
  10. Melanie Scott - The Devil in Denim (gg)
  11. Una LaMarche - Unsere fünf Sommer (ME)
  12. Sanne Munk Jensen & Glenn Ringtved - Wir wollten nichts. Wir wollten alles (gg)
  13. Lauren Barnholdt - One Moment in Time (ME)
RE = Rezensionsexemplar | ME = Mängelexemplar | gg = gebraucht gekauft


Kennt ihr eins dieser Bücher? (:


Freitag, 7. Juli 2017

[Rezension] Seelen


Stephenie Meyer - Seelen

Originaltitel: The Host
Aus dem Amerikanischen von: Katharina Diestelmeier
Reihe: -
Ausgabe: Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
Seiten: 864 Seiten
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-58190-7
Erschienen: 2008
Preis: 24,90€ [D] | 25,60€ [A]
Quelle: www.carlsen.de




»Seit jener ersten Nacht, in der ich geschrien habe, als ich die Narbe in seinem Nacken ertastete, hat er mich nicht mehr geküsst. Will er mich nicht mehr küssen? Sollte ich ihn vielleicht küssen? Und wenn er das nicht mag? Ich überlege, ob er wirklich so gut aussieht, wie ich glaube, oder ob es mir nur so vorkommt, weil er außer mir und Jamie der einzige Mensch auf der ganzen Welt ist. Er drückt meine Hand und mein Herz donnert gegen meine Rippen. Es schmerzt, dieses Glück.«

Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern.
Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat ...



Endlich - ENDLICH - habe ich dieses Buch gelesen, was ewig auf meinem Sub lag. Ich kann mich noch erinnern, dass ich es in der sechsten (!) Klasse in der Schulbücherei gesehen und ausgeliehen habe. Aber zu dem Zeitpunkt war es mir einfach noch zu heavy. Sowohl von der Dicke her, als auch vom Inhalt der Geschichte. Jahre später habe ich es mir gekauft, aber bis jetzt immer noch nicht gelesen.

Melanie ist eine der letzten Überlebenden auf der Welt. Die meisten Menschen wurden von sogenannten Seelen übernommen und sind teilweise verdrängt worden, teilweise stecken sie noch als Gefangene in ihren Körpern mit drin. So ergeht es auch Melanie, als sie geschnappt wird und sich fortan ihren Körper mit der Seele Wanderer, genannt Wanda teilt. Melanies Erinnerungen und Gefühle sind ab sofort auch Wandas. Und so kommt es, dass Wanda sich immer mehr zu Jared - Melanies Freund - hingezogen fühlt. Also macht sie sich auf in die Wüste, um ihn und die letzten überbliebenen Rebellen zu finden. Unter ihnen auch Melanies Bruder Jamie. Aber dann trifft Wanda dort auch auf den Menschen Ian. Und auf einmal hat sie auch ihre eigenen Gefühle, neben denen von Melanie.

Ich muss sagen, es war ganz anders, als ich es erwartet und mir immer vorgestellt habe. Für eine Dystopie war die Geschichte ziemlich ruhig und nicht actionlastig. Das hat mich in diesem Fall aber gar nicht gestört, denn es hat gut gepasst und Spannung gab es trotzdem hin und wieder, wenn auch es durchaus spannendere Dystopien gibt. Aber man darf nicht vergessen, wann die Autorin dieses Buch geschrieben hat und dass es eine der ersten Dystopien war, die es so gab.

Zum Inhalt und der Dreiecksgeschichte möchte ich eigentlich gar nicht mehr sagen. Lest selber. Lasst euch nicht von der Dicke des Buches abschrecken und geht ohne zu viel vorher zu wissen an diese Geschichte heran, denn dann kann sie euch am besten mitreißen!



Eine Geschichte, die viel zu viele Jahre auf meinem Sub gelegen hat, bis ich endlich mal dazu gegriffen habe. Es ist eine ruhige, sanfte Geschichte, aber trotzdem gibt es die eine oder andere Spannungskurve. Perfekt für Einsteiger des Genres, aber auch für eingefleischte Dystopie-Fans.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkten!