Montag, 17. Juli 2017

[Rezension] Love is war - Verlangen


R. K. Lilley - Love is war - Verlangen

Originaltitel: Breaking Him
Aus dem Englischen von: Sonja Häußler
Reihe: 1 von 2
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 352 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-58055-8
Erscheinungsdatum: 19.06.2017
Preis: 12,99€ [D] | 13,40€ [A] | CHF 17,90
Quelle: www.randomhouse.de




Es ist Liebe. Es ist Krieg. Es ist Scarletts und Dantes Geschichte.

Scarlett hatte schon immer große Träume. Ihr Ziel war Hollywood. Aber in ihren wildesten Träumen hätte sie sich nicht ausgemalt, dass sie mit 28 Jahren pleite sein und in 10.000 Meter Höhe Drinks servieren würde. Sie war nichts als eine bessere Kellnerin über den Wolken. Und eines Tages saß er da, durchbohrte sie mit seinem heißen Blick und bestellte einen Gin Tonic. Es war Jahre her, seit sie ihn gesehen, seit er sie geliebt hatte. Dante wollte sie. Wieder. Und sie ihn. Sie würde mitspielen … aber dieses Mal war er an der Reihe. Sie würde IHN brechen. Denn letzten Endes ist Liebe Krieg.



Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank dafür.

Angefixt wurde ich auf Instagram von der lieben Dani vom Account daniiwho, die dieses Buch und auch den Nachfolger bereits auf englisch gelesen und davon geschwärmt hat. Zuerst hat mich das Buch nämlich eigentlich überhaupt nicht interessiert, da ich lieber New Adult-Romane lese, in denen die Protagonisten noch ein bisschen jünger sind (so ca. 17-22 Jahre), aber Dani hat mir das Buch dann doch schmackhaft gemacht.

Scarlett und Dante waren zu Highschoolzeiten ein Paar. Schon immer hat Dante Scarlett beschützt, die als junges Mädchen viel gemobbt und gehänselt worden ist und ständig in Raufereien verwickelt war. Aber dann hat Dante einen schweren Fehler begangen und seitdem ist die Liebe zwischen ihnen in Hass umgeschlagen. Aber sie spüren immer noch diese Anziehungskraft, als sie sich wieder sehen. Denn Scarlett ist mittlerweile Stewardess und es niemand geringeres als Dante, den sie auf einem ihrer Flüge bedienen muss. Und das ist kein Zufall, denn Dante hat Scarlett etwas sehr wichtiges mitzuteilen.

Das Buch ist aus der Sicht von Scarlett geschrieben. Es spielt in der "heutigen" Zeit, es gibt aber immer wieder Rückblicke auf "damals", als Scarlett und Dante noch jung waren und zur Schule gegangen sind. Wir erfahren, wie sie sich kennengelernt haben und wie sie zusammen gekommen sind. Schon von Anfang an ist Scarlett eine sehr schwierige Freundin. Sie ist sehr kratzbürstig und schnell und leicht gereizt. Sie ist wahnsinnig eifersüchtig und übertreibt an einigen Stellen. Dante hingegen ist total lieb und verständnisvoll und auch wenn er das ein oder andere Mal sauer über seine Freundin wird, so raufen sie sich doch jedes Mal wieder zusammen.

Die Scarlett von heute, konnte ich absolut nicht leiden. Ich bin einfach nicht mit ihr warm geworden und sie ist mir so schrecklich unsympathisch gewesen, was sich leider auch erst zum Ende hin etwas gebessert hat.

Das Buch endet ziemlich offen und mit einem fiesen Cliffhanger, sodass man unbedingt weiter lesen möchte und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, der zum Glück schon nächsten Monat auf deutsch erscheint. Es sind noch sehr viele Fragen ungeklärt und eine interessiert mich ganz besonders, aber welche das ist, das verrate ich euch nicht. Lest selbst.



Auch wenn ich anfangs skeptisch war, hat mir das Buch ganz gut gefallen. Es ist eine durchschnittliche New Adult-Lektüre, die sich schnell und leicht lesen lässt. Die Protagonistin ist mir leider erst zum Ende hin ein kleines bisschen sympathischer geworden, aber daher freue ich mich jetzt umso mehr auf Teil 2. Die Rücksprünge in die Vergangenheit haben mir gut gefallen, wir haben einiges über Dante und Scarlett erfahren und warum sie so sind, wie sie heute eben sind. Was mir leider etwas gefehlt hat ist etwas mehr aus der Gegenwart zu erfahren. Es wird angesprochen, dass Scarletts Traum war, Schauspielerin zu werden, jedoch kommt davon nur sehr, sehr wenig vor im Buch. Für Teil 2 wünsche ich mir also einige Aufklärungen und etwas mehr Geschehnisse im "Heute".


Das Buch erhält von mir 3 von 5 Punkten!



Weitere Meinung lesen?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen