Dienstag, 26. September 2017

[Rezension] Barfuß im Sand

Hannah Siebern - Barfuß im Sand

Originalsprache: Deutsch
Reihe: Band 2 von 5
Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Latos Verlag
(Neuauflage)
Seiten: 400 S.
Erscheinungsdatum: 29.09.17
ISBN: 978-3-9457-6647-7
Preis: 12,00€ [D]
Quelle: www.amazon.de
Verlag: www.latos-verlag.de





Chrissie will einfach nur weg. Weg aus Deutschland, weg von ihren Problemen und weg von dem Wahnsinn, der ihr Leben sein soll. Daher kommt ihr ein Praktikum in Namibia gerade recht. Sonne, Palmen und Strand, so hat Chrissie sich ihren Aufenthalt dort vorgestellt. Stattdessen landet sie mitten in den Slums von Namibia, wo Chrissies komplettes Weltbild auf den Kopf gestellt wird.
Am liebsten würde sie sofort wieder zurückfliegen. Doch dann trifft sie auf den Projektmitarbeiter Adam. Der unnahbare Mann kann mit Chrissie nichts anfangen, aber übt trotzdem eine große Faszination auf sie aus. Trotz aller Widrigkeiten kommen die beiden einander näher, aber gibt es für sie überhaupt eine Zukunft? Immerhin hat Chrissie nicht vor für immer in Namibia zu bleiben ...



Ich habe diese Geschichte wie auch schon den ersten Teil als Hörbuch gehört.

Chrissie flieht vor ihrer Vergangenheit und wünscht sich einfach nur einen Neuanfang. Als ihre Schwester ihr vorschlägt, für ein gemeinnütziges Praktikum für ein paar Wochen nach Namibia zu reisen, willigt sie also ein und ist froh, aus Deutschland weg zu kommen. Aber ihr Start ist dort ebenfalls schwierig und immer wieder muss sie gegen die Vorurteile einiger Leute ankämpfen und versucht, sich nicht klein kriegen zu lassen. Dann trifft sie auch noch Adam. Aber Adam scheint zuerst eher abgeneigt. Denn eigentlich möchte er keine weiße Freundin.

Eine Sache, die mir eigentlich richtig gut gefallen hat ist, dass Josh und Janna aus Teil 1 auch wieder vorkommen und dabei sogar noch eine ziemlich große Rolle spielen. Hauptsächlich ist das Buch aus Chrissies Sicht geschrieben, aber zwischendurch lesen bzw. hören wir auch immer mal wieder Adams Sicht und sogar Janna kommt nochmal zu Wort. Leider ist mir Janna, die ich im ersten Teil so gerne mochte, unglaublich unsympathisch geworden. Ich habe zwar auch eine Weile gebraucht, um mit Chrissie warm zu werden, aber wie sich Janna ihr gegenüber verhalten hat, ist einfach das aller letzte gewesen und da hat sie einige Sympathiepunkte einbüßen müssen.

Zu Chrissies Unterstützung kommt ihr Cousin Alex aus Deutschland ebenfalls nach Namibia und auch er, hat noch eine tragende Rolle in diesem Band. Aber dazu verrate ich nicht mehr, ihr müsste selber lesen.



Mein zweites Buch von Hannah Siebern, welches mir zwar nicht so gut gefallen hat wie der erste Teil, aber mich trotzdem gut unterhalten konnte. Diese Reihe macht einfach Spaß und ist etwas lockeres, leichtes für zwischendurch. Ich kann euch diese Bücher auch absolut als Hörbücher empfehlen, da sie toll gesprochen sind. Ich freue mich schon sehr auf Band 3.


Das Buch erhält von mir 3,5 von 5 Punkten!




Die gesamte Reihe:

  1. Barfuß im Regen [Rezension]
  2. Barfuß im Sand 
  3. Barfuß durch Scherben [Rezension]
  4. Barfuß auf Wolken [Rezension]
  5. Barfuß durchs Leben



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://nickisbuecherwelt.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Mit dem Absenden des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden.