Samstag, 14. April 2018

[Rezension] Aquila


Ursula Poznanski - Aquila 

Originalsprache: Deutsch
Reihe: -
Ausgabe: Klappenbroschüre
Seiten: 432 S.
Verlag: Loewe
Erschienen: 14.08.17
Preis: 16,95€ [D]
ISBN: 978-3-7855-8613-6
Quelle: www.loewe-verlag.de
Kaufen? www.amazon.de *




Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen.

Das Blut ist nicht deines.
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist.
Halte dich fern von Adler und Einhorn ...

Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen?

Bestseller-Autorin Ursula Poznanski schickt ihre Heldin durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas, die ebenso im Dunkel liegen wie Nikas Erinnerungen an die letzten zwei Tage. Ein unlösbar scheinendes Rätsel, ein monströser Verrat und die geheimnisvollen Symbole des mittelalterlichen Siena bilden das Gerüst dieses exzellenten Psychothrillers.




Ich habe diese Geschichte als Hörbuch gehört, was eine gute Idee war, denn die Vertonung war schon mal große Klasse!

Die deutsche Studentin Nika ist aktuell in Siena, Italien, für ein Auslandsstudium. Dort erwacht sie an einem Morgen in ihrer Wohnung, die sie sich gemeinsam mit einer anderen Studentin namens Jenny teilt. Doch von Jenny fehlt jede Spur. Ebenso wie Nikas Erinnerung an die vergangenen zwei Tage. Wo steckt Jenny und was ist passiert? Nika versucht Licht ins Dunkel zu bringen und stößt dabei auf eine erschreckende Wahrheit.

Ich hatte mal wieder Lust auf einen spannenden Jugendthriller und dabei ist meine Wahl auf Aquila gefallen, was eine wirklich gute Idee war, denn dieses Buch war unglaublich fesselnd und mitreißend. Ich konnte mich - trotz der dritten Person als Erzählform - gut in Nika hineinversetzen und habe ihre Angst und Unsicherheit gut verstanden. Sie ist eine mutige und vor allem kluge Protagonistin.

Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die aber wirklich nur angekratzt wird und im Hintergrund steht, der Fokus liegt auf dem Verschwinden von Nikas Mitbewohnerin und was es damit auf sich hat. Stück für Stück kommen immer weitere Hinweise ans Licht und Nika versucht dem Ganzen auf den Grund zu gehen. Man rätselt die ganze Zeit über mit, was denn passiert sein könnte und tappt bis zum Schluss im Dunkeln. Die Auflösung war sehr schlau und geschickt und damit habe ich absolut nicht gerechnet.



Tatsächlich war dies sogar mein erstes Buch von der Autorin, welches mich aber auf ganzer Länge überzeugen konnte, sodass ich jetzt richtig Lust auf weiteren Lese- oder Hörstoff von ihr habe. Alle die gerne eine spannende und actionreiche Geschichte lesen wollen, aber zu ängstlich für "richtige" Thriller sind, sind bei diesem Jugendthriller genau richtig, denn gegruselt habe ich mich zu keiner Zeit, ich wollte aber die ganze Zeit wissen, wie es weiter geht und was nun endlich hinter den ganzen Geheimnissen steckt.


Das Buch erhält von mir 5 von 5 Punkte!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, wie Name, E-Mail und IP-Adresse, etc. Durch Absenden des Kommentars erklären Sie sich hiermit einverstanden.