Donnerstag, 26. April 2018

[Rezension] Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter


Sarah J. Maas - Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Originaltitel: A Court of Wings and Ruin
Aus dem Amerikanischen von: Alexandra Ernst
Ausgabe: Gebundene Ausgabe mit transparentem Schutzumschlag
Seiten: 725 S.
Verlag: dtv
Erschienen: 09. März 2018
Preis: 21,95€ [D] | 22,60€ [A]
ISBN: 978-3-423-76206-9
Quelle: www.dtv.de
Kaufen: www.amazon.de *




»Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe – mit jeder Faser meines Seins.«

Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins – Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können?



Ich habe dieses Buch vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten. Nochmal vielen, vielen Dank dafür!

Ehrlich gesagt weiß ich grade nicht, ob das hier überhaupt eine richtige Rezension wird. Ich hab auch absolut keine Ahnung, wie ich das hier anfangen soll. Ich habe immer noch keine richtigen Worte dafür, was dieses Buch - nein, diese ganze Reihe - mit mir gemacht haben. Das sind wirklich Bücher, von denen ich behaupten kann, dass sie mein Leben verändert haben, so krass es sich auch anhört. Nicht nur, dass alle Bücher, die ich jetzt noch irgendwann mal lesen werde, es nun sehr schwer haben werden, ich muss auch ständig alles vergleichen. Grade Fantasy-Bücher werden es ab jetzt unglaublich schwer bei mir haben. So leid es mir tut und ich weiß auch, dass es unfair ist, aber da muss schon wirklich ein Meister vom Himmel fallen, um "Das Reich der sieben Höfe" für mich zu toppen.

Auf den Inhalt will ich hier gar nicht eingehen. Zum einen, weil es der dritte Teil der Reihe ist und ich niemanden spoilern möchte, zum anderen, weil man in ein paar Worten gar nicht beschreiben kann, was der Inhalt dieses Buches ist. Es ist einfach so viel. Sarah J. Maas hat so eine große Welt erschaffen, die ich abgöttisch liebe. Ich liebe einfach alles an diesem Buch. Den Schreibstil, die Charaktere, die Spannung, die Action und die Story an sich. Aber auch die Gefühle, die ich beim lesen hatte. Es war eine Achterbahnfahrt. Ich musste hin und wieder wirklich richtig lachen, weil dieser Humor so genial ist und man das Gefühl hatte, man sitzt mit seinen Freunden zusammen und hat einen Insider, den jemand, der das Buch nicht gelesen hat auch niemals verstehen würde. Ich habe mich so zugehörig und wohl gefühlt. Es fühlt sich an, als wären Feyre, Rhys & Co meine Freunde und als wäre ich ein Teil von ihnen, anstatt nur als stille Zuschauerin (bzw. Leserin) ihre Geschichte zu verfolgen. Ich vermisse sie alle richtig. Und ich werde die Reihe sicher noch ganz, ganz oft lesen und ich denke, sie wird auf ewig zu meinen Favoriten zählen.

Was mir in diesem Teil der Reihe gut gefallen hat war, dass Nesta und Elain - Feyres Schwestern - beide eine größere Rolle gespielt haben. Nesta, die ich zum Beispiel in Teil 1 total gehasst habe, habe ich im dritten Band ebenfalls in mein Herz geschlossen. 

Diese Rezension sollte eigentlich lieber Lobeshymne heißen, denn ich kann nicht anders, als immer weiter von diesem Buch zu schwärmen. Ich freue mich so unglaublich auf alle weiteren Teile, die noch folgen werden, egal um wen es in der Hauptrolle dabei gehen wird, denn all die ganzen, großartigen und lebendigen Charaktere, die Sarah J. Maas hier erschaffen hat, liegen mir am Herzen und ich freue mich auf ein Wiedersehen, mit jedem einzelnen von ihnen. Selbst auf Tamlin.



Dieser dritte Teil der Reihe hat mir genau so gut gefallen, wie auch die ersten Teile schon. Ich stand in einem Zwiespalt mit mir selbst, denn ich wollte einerseits die ganze Zeit weiterlesen, auf der anderen Seite habe ich mich aber gezwungen, nicht zu viel auf einmal zu lesen, damit ich noch möglichst lange etwas von dem Buch habe. Das hatte ich bisher auch noch nie, wie es hier der Fall war. Ich verehre die Autorin für diese Bücher und ich vermisse die ganzen Charaktere jetzt schon fürchterlich und ich freue mich auf alle Bücher, die noch folgen werden, denn ich bin unglaublich gespannt, wie es mit einzelnen Charakteren weiter gehen wird. Jeder, der dieses Buch nicht liest, der verpasst etwas so großes und wundervolles. Abschließend kann ich nur noch sagen: es ist ganz große Liebe!


Das Buch erhält von mir 5 von 5 Punkten!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://nickisbuecherwelt.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Mit dem Absenden des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden.