Freitag, 27. April 2018

[Rezension] Unter schwarzen Federn


Sabrina Schuh - Unter schwarzen Federn

Originalsprache: Deutsch
Ausgabe: Paperback
Seiten: 312 S.
Verlag: Selfpublished
Erschienen: 13.02.18
ISBN: 978-3961117017
Preis: 9,99€ [D]
Quelle: www.maerchenspinner.layeredmind.de
Kaufen: www.amazon.de *







Eine schnatternde Meute Teenager
Eine unscheinbare Außenseiterin
Eine Verwandlung unter Tränen

Fee’s Leben ist die Hölle. Auch der Wechsel an die neue Schule bringt keine neuen Chancen, sondern nur Psychoterror und Ausgrenzung. Eines Tages spitzen sich die Dinge so zu, dass Fee nur noch einen Ausweg sieht; und der ist endgültig. Statt sie jedoch von ihrem Leben zu erlösen, bringt der von Markus vereitelte Selbstmordversuch sie in die Therapie. Wird sie es mit seiner Hilfe schaffen, ihren Lebensmut wiederzufinden oder wurde sie bereits zu tief verletzt?

In "Unter schwarzen Federn" spinnt Autorin Sabrina Schuh mit den Elementen von Andersens hässlichem Entlein eine düster-romantische Geschichte über Ausgrenzung, Todeswünsche und den schweren Weg eines jungen Mädchens, auf der Suche nach ihrem wahren Selbst.




Ich habe dieses Buch von der Autorin zur Verfügung gestellt bekommen. Nochmal vielen Dank dafür. Im übrigen findet bald eine Art Blogtour zu dem Buch statt. Also bleibt gespannt.

Fee leidet unter Mobbing. Aber nicht nur das Mobbing macht ihr das Leben schwer, sondern auch ihre Eltern, die nicht für sie da sind und von denen sie sich ungeliebt fühlt. Und dann ist auch noch ihre geliebte Großmutter gestorben, der einzige Mensch, der ihr Halt gegeben hat. Fee beschließt, ihrem Leben ein Ende zu setzen und so steht sie eines Abends auf einer Brücke und will springen. Doch sie wird abgehalten, denn genau in dem Moment kommt Markus vorbei. Ihr Mitschüler Markus, der Schulsprecher, der ihr bisher nie geholfen hat, wenn sie in der Schule fertig gemacht worden ist. Doch genau dieser will ihr nun helfen und bittet sie, eine Therapie zu machen. Fee lässt sich in eine psychiatrische Klinik einweisen und kämpft sich zurück ins Leben. Mit der Hilfe von Markus kann sie es schaffen. Oder?

Als ich das Cover das erste Mal gesehen habe, dachte ich, es handle sich hierbei um einen Fantasy-Roman, doch der Schein trügt, denn unter diesem Buchdeckel befindet sich die totale und leider traurige Realität. Mobbing ist ein schlimmes Thema, was leider immer noch zu selten thematisiert wird und wovor die meisten Menschen lieber die Augen verschließen. So auch in diesem Buch. Und die Leidtragende: unsere Protagonistin Fee, die am Ende keinen anderen Ausweg mehr wusste, als sich das Leben zu nehmen. Zum Glück wurde sie von Markus aufgehalten.

Markus hat selber einen Klinikaufenthalt hinter sich und scheint der erste Mensch zu sein, der Fee versteht und ihr ein wenig Halt gibt, nachdem ihre Großmutter verstorben ist. Fee begibt sich in therapeutische Hilfe und somit haben wir hier schon das nächste Tabuthema, welches in diesem Buch vorkommt. Psychische Anstalten, Therapien und psychische Erkrankungen. Denn genau dies wird leider immer noch viel zu sehr totgeschwiegen und die meisten Menschen wissen gar nicht, was eine psychische Erkrankung überhaupt ist. Das Klischee einer "Irrenanstalt", wie viele die Klinik gerne nennen, wird hier nach Strich und Faden wiederlegt. Auch Fee selber hatte einige Vorurteile, hat aber schnell begriffen, dass es gar nicht so schlimm dort ist und man nicht wie im Fernsehen ans Bett geschnallt und mit Medikamenten vollgepumpt und ruhig gestellt wird.

Das Buch ist abwechselnd aus Markus und aus Fees Sicht geschrieben und dank der relativ kurzen Kapitel, ist man nur so durch die Seiten geflogen, sodass ich das Buch in sehr schneller Zeit durchgelesen habe. Natürlich trägt auch der leichte und flüssige Schreibstil der Autorin dazu. 




Ein toller Jugendroman, über die Folgen von Mobbing und über den Aufenthalt in einer psychosomatischen Klinik. Wenn es nach mir gegangen wäre, hätte das Buch ruhig noch etwas ausführlicher sein und 100 Seiten mehr haben können. Die Autorin schreibt sehr flüssig, sodass man leicht mitkommt und das Buch sehr schnell zu lesen ist. Ich empfehle dieses Buch also sehr gerne weiter.


Das Buch erhält von mir 4 von 5 Punkten!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://nickisbuecherwelt.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de). Mit dem Absenden des Kommentars, erklärst du dich damit einverstanden.